Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 8.12.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 08.12.2015 um 15:14:33

Polizeireport Landkreis Wittenberg 8.12.2015

Kriminalitätslage:
 
Sachbeschädigung an Pkw
Wie der Polizei am 07.12.2015 um 17.13 Uhr angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter in der Zeit vom 05.12.2015 / 19.30 Uhr bis zum 06.12.2015 / 00.45 Uhr im Teucheler Anger in Wittenberg einen Reifen eines Pkw Ford zerstochen haben. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 
 
Diebstahl von Werkzeug
Im Tatzeitraum vom 07.12.2015 / 15.30 Uhr bis zum 08.12.2015 / 08.00 Uhr sollen unbekannte Täter in die Turnhalle in der Wittenberger Pfaffengasse eingedrungen sein und verschiedene Werkzeuge entwendet haben. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen.
 
Fahrraddiebstahl
Am 08.12.2015 sollen unbekannte Täter zwischen 11.30 Uhr und 11.50 Uhr auf dem Wittenberger Markt ein 20“ Kinderfahrrad entwendet haben. Das Rad sei gesichert im Fahrradständer hinter dem Rathaus abgestellt gewesen.
 
Verkehrslage:
 
Wildunfälle
Am 07.12.2015 befuhr eine 31jährige Opel-Fahrerin um 17.55 Uhr die L 132 aus Richtung Radis kommend in Richtung Schleesen. Circa eineinhalb Kilometer vor Schleesen wechselte plötzlich von links kommend ein Stück Wild über die Fahrbahn, welches trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung vom Pkw erfasst wurde. Dabei entstand am Fahrzeug Sachschaden. Das Wild verschwand spurlos. 
 
Der 50jährige Fahrer eines Daimler-Benz befuhr am 08.12.2015 um 05.25 Uhr die K 2020 aus Richtung Dabrun kommend in Richtung Pratau, als plötzlich ein Reh von links nach rechts auf die Fahrbahn lief und mit dem Pkw kollidierte. Während das Reh am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.
 
Um 07.25 Uhr ereignete sich ein Zusammenstoß mit einem Wildschwein, als ein 37jähriger Ford-Fahrer die B 2 von Tornau kommend in Richtung Kemberg befuhr. Etwa drei Kilometer hinter der Kreuzung Eisenhammer wechselte das Tier, welches nach dem Zusammenstoß verschwand, über die Fahrbahn. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. 
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Nach eigenen Angaben befuhr eine 62jährige Renault-Fahrerin am 08.12.2015 um 06.55 Uhr die L 126 aus Richtung Labetz kommend in Richtung Zörnigall, als plötzlich der unbekannte Fahrer eines ihr entgegenkommenden Pkws einen Schlenker machte und auf ihre Fahrspur geriet. Trotz sofort eingeleitetem  Ausweichmanöver kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der  linke Außenspiegel des Renaults beschädigt wurde. Der unbekannte Fahrer sei in der Folge ohne anzuhalten weitergefahren. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 
 
Der unbekannte ältere Fahrer eines Mercedes-Benz soll am 08.12.2015 um 11.59 Uhr in der Lerchenbergstraße in Wittenberg beim rückwärts Ausparken gegen einen neben ihm parkenden Audi gestoßen sein. Nachdem er kurz angehalten und auf den beschädigten Audi geschaut haben soll, habe er seine Fahrt jedoch fortgesetzt. Eine aufmerksame Zeugin notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Nun läuft gegen den 70jährigen Fahrzeughalter ein Ermittlungsverfahren.
 
Beim Einparken gestreift
Am 08.12.2015 beabsichtigte die 59jährige Fahrerin eines Renaults um 10.05 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Dessauer Straße in Wittenberg einzuparken. Dabei streifte sie einen parkenden Audi. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
Sonstiges:
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am 07.12.2015 fand zwischen 15.20 Uhr und 20.00 Uhr in der Coswiger Landstraße in Wittenberg eine Geschwindigkeitskontrolle in beide Richtungen statt. Dabei überschritten 89 Fahrzeugführer die dort zulässigen 50 km/h, wobei 80 mit einem Verwarn- und neun mit einem Bußgeld rechnen müssen. Für zwei Fahrzeugführer wird die Überschreitung auch ein Fahrverbot nach sich ziehen. Der Schnellste war mit 88 km/h unterwegs.
 
Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Schwarzen Weg in Coswig wurde am 08.12.2015 um 11.25 Uhr ein Pkw Mazda angehalten und der Fahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,78 Promille. In der Folge wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt