Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 19.-21.12.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 21.12.2015 um 15:08:18

Polizeireport Landkreis Wittenberg 19.-21.12.2015

Kriminalitätslage:
 
Rentier entwendet
In der Nacht vom Freitag, dem 18.12.2015, zwischen 01:00 Uhr und 06:00 Uhr sollen unbekannte Täter aus einem Vorgarten in der Goethestraße in Wittenberg ein Rentier mit Schlitten (Weihnachtsdekoration mit Beleuchtung) entwendet haben. Die Dekoration bestand aus Draht. Der Schaden beträgt etwa 60€.
 
Einbruch in Gartenlaube
Am Freitag, dem 18.12.2015, wurde mitgeteilt, dass unbekannte Täter in eine Gartenlaube (Gartenanlage „Morgenröte“) am Mittelfeld in Wittenberg eingebrochen haben sollen. Durch die Täter wurden alkoholische Getränke entwendet.
 
Schmiererei auf Fußballfeld
Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Samstag, dem 19.12.2015, die Tartanfläche eines Fußballfeldes hinter einem Schulgebäude an der Straße der Jugend in Jessen. Dazu sollen die Täter einen weißen Farbauftrag großflächig auf die dortige Fläche aufgebracht haben.
 
PKW Aufbruch
In der Nacht vom Freitag, dem 18.12.2015, zum Samstag, dem 19.12.2015, sollen unbekannte Täter die Seitenscheibe vom Kofferraum eines in der Wiesenstraße in Wittenberg abgestellten PKW Dacia Logan zerschlagen haben. Neben einem Rucksack sollen diverse Weihnachtsartikel entwendet worden sein. Der Schaden wird auf knapp über 400€ eingeschätzt.
Fahrrad entwendet
In der Zeit vom Freitagabend, dem 18.12.2015, zum Samstag, dem 19.12.2015, kurz nach 17:00 Uhr sollen unbekannte Täter aus einem Keller in der Rothemarkstraße in Wittenberg ein Fahrrad der Marke Bulls entwendet haben.
 
Einbruch in einen Kleintransporter
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom Freitag, dem 18.12.2015 um 18:00 Uhr bis zum Samstag, dem 19.12.2015 um 12:30 Uhr, in einen in der Friedrich-Friesen-Straße in Pratau unter einem Carport abgestellten VW T5 Transporter eingebrochen sein. Vom Laderaum des Fahrzeuges wurden mehrere Schleifgeräte entwendet.
Polizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung
Am 20.12.2015 kam es gegen 03.22 Uhr in der Kreuzstraße in Wittenberg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zweier Männer im Alter von 22 und 39 Jahren, wobei beide Verletzungen erlitten und ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Ältere wurde zunächst vorläufig festgenommen, wurde aber nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
 
Fahrraddiebstahl
Unbekannte Täter sollen am 20.12.2015 zwischen 19.15 Uhr und 20.00 Uhr in der Bürgermeisterstraße in Wittenberg ein neongrünes Fahrrad der Marke „Bulls“ entwendet haben. Das Rad sei gesichert an einem Fahrradständer vor dem Arsenal abgestellt gewesen.
 
Zerstörung eines Zigarettenautomaten
Am 21.12.2015 wurde der Polizei um 00.44 Uhr angezeigt, dass unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in der Belziger Chaussee in Reinsdorf nach ersten Erkenntnissen mittels eines pyrotechnischen Erzeugnisses gesprengt haben. Dieser wurde dabei vollständig zerstört.  Der Schaden soll sich im oberen vierstelligen Bereich belaufen.
 
 
 
Diebstahl aus Geräteschuppen
Wie der Polizei am 21.12.2015 angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 16.12.2015 / 12.00 Uhr bis zum 18.12.2015 / 13.00 Uhr in der Jessener Straße in Mühlanger aus einem Geräteschuppen unter anderem eine Gasflasche, einen Akkuschrauber samt Ladegerät und einen Hochdruckreiniger entwendet haben. Der Schaden soll sich im unteren dreistelligen Bereich belaufen.
 
 
Verkehrslage:
 
Wildunfall
Am Samstag, dem 19.12.2015, ereignete sich um 05:18 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Straße zum Großen Berg von Gohrau aus kommend. Der 19 jährige Fahrer des beteiligten PKW VW Golf wich nach seinen eigenen Angaben einem Wild aus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mittig gegen einen Baum. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,06 Promille. Bei dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutentnahme veranlasst, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungs-verfahren eingeleitet.
 
betrunken ausgeparkt
Am Samstag, dem 19.12.2015, um 08:45 Uhr versuchte in der Robert-Koch-Straße in Wittenberg der 53 jährige Fahrer eines PKW Citroen Saxo aus einer Parklücke auszuparken. Er war der Meinung, dass der Fahrer eines PKW Audi Q3 noch weit genug von ihm entfernt ist, um den Ausparkversuch zu starten. Der 75 jährige Fahrer des PKW Audi befand sich allerdings bereits auf gleicher Höhe, sodass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.  An beiden Fahrzeugen entstand Sach-schaden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Ausparkende alkoholisiert seinen PKW Saxo führte. Ein Test ergab einen Wert von 1,02 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.
 
 
Verkehrsunfall mit Fahrerflucht 
In der Straße der Jugend in Jessen ereignete sich am Samstag, dem 19.12.2015, gegen 08:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Die 26 jährige Fahrerin eines PKW Renault Megane versuchte aus einer Parklücke auszuparken, wobei sie gegen den daneben stehenden PKW Nissan stieß. Danach entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle und parkte zu einem späteren Zeitpunkt ihren PKW auf einem anderen Parkplatz wieder ein und begab sich nach Hause.
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Wie der Polizei am 20.12.2015 um 12.00 Uhr angezeigt wurde, beabsichtigte ein 63jähriger Radfahrer eigenen Angaben zufolge am 19.12.2015 gegen 17.45 Uhr in Wittenberg, die Berliner Straße aus Richtung Gustav-Adolf-Straße kommend in Richtung Schillerstraße bei „Grün“ zu überqueren. Aus Richtung Schillerstraße kommend sei ein unbekannter Fahrzeugführer nach links in die Berliner Straße in Richtung Lutherstraße abgebogen, ohne den Radfahrer zu beachten. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, habe er stark abgebremst und sei in der weiteren Folge zu Fall gekommen, wobei er leicht verletzt wurde. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr ohne anzuhalten weiter. Zu einem Zusammenstoß kam es nicht. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Am 20.12.2015 befuhr ein 76jähriger Peugeot-Fahrer um 16.39 Uhr eigenen Angaben zufolge in Wittenberg die Berliner Straße aus Richtung Puschkinstraße kommend in Richtung Lutherstraße. Beim Befahren der Kreuzung Berliner Straße / Juristenstraße bei „Grün“ bemerkte er eine Fußgängerin, welche aus Richtung Breitscheidstraße kommend die Berliner Straße stadteinwärts überquerte, zu spät. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der Fußgängerin. Die 59jährige Frau wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Nach Zeugenangaben habe die Fußgängerin bei „Grün“ die Fahrbahn betreten. Auf Grund einer Gehbehinderung schaffte sie es jedoch nicht, rechtzeitig vor dem Umschalten auf „Rot“ die Fahrbahn zu verlassen.
 
 
Beim Einparken angestoßen
Die 22jährige Fahrerin eines Opels stieß am 20.12.2015 um 18.15 Uhr beim Einfahren in eine Parklücke in der Rosa-Luxemburg-Straße in Jessen gegen einen ordnungsgemäß parkenden Toyota. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.
 
 
Wildunfälle
Ein 44jähriger Audi-Fahrer befuhr am 20.12.2015 um 22.54 Uhr die L 136 aus Richtung Zschornewitz kommend in Richtung Möhlau. Circa zweihundert Meter vor der Einfahrt zu den Werkstatthäusern kam es zum Zusammenstoß mit einem Wildschwein, welches von rechts auf die Fahrbahn lief. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Schwein entfernte sich vom Unfallort.
 
Am 21.12.2015 befuhr der 35jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine um 02.55 Uhr die L 111 von Mügeln kommend in Richtung Oehna. In Höhe Blumenberg / Kiesgrube wechselte plötzlich ein Wildschwein von rechts nach links über die Fahrbahn, mit dem es in der weiteren Folge zum Zusammenstoß kam. Am Lkw entstand Sachschaden. Das Wildschwein rannte in ein angrenzendes Waldstück davon.
 
Um 07.15 Uhr befuhr ein 48jähriger VW-Fahrer die L 129 aus Richtung Meuro kommend in Richtung Kemberg, als es plötzlich circa vierhundert Meter hinter dem Abzweig nach Gommlo zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.
 
Gleich mehrere Rehe wechselten um 07.35 Uhr über die B 187. Circa vierhundert Meter hinter Iserbegka stieß eines der Tiere mit dem VW eines 53jährigen Fahrers zusammen, der aus Richtung Iserbegka kommend in Richtung Mühlanger unterwegs war. Auch dieses Tier überlebte den Unfall nicht. Am Pkw entstand Sachschaden.
 
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Nach eigenen Angaben befuhr der 67jährige Fahrer eines Skodas am 21.12.2015 um 11.30 Uhr in Coswig die Friederikenstraße in Richtung Schlossstraße. An der Einmündung Friederikenstraße / Schlossstraße übersah er einen Radfahrer, welcher den Fußweg der Schlosssstraße entgegengesetzt des Einbahnstraßenringes in Richtung Marktplatz befuhr. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Radfahrer. Der 73jährige Mann kam zu Fall und verletzte sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt