Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 23.-25.1.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 25.01.2016 um 14:49:42

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 23.-25.1.2016

Verkehrslage
 
Am 22.01.2016, gegen 17:35 Uhr ereignete sich ein Wildunfall auf der L 55 zwischen Zerbst und Lindau. Der alleinbeteiligte 28jährige Fahrzeugführer eines Honda Civic kollidierte mit einem Rehwild, welches die Fahrbahn von rechts nach links überquerte. Das Reh wurde durch den zuständigen Jagdpächter am Unfallort erlegt. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt 3000 Euro.
 
Am 23.01.2016, gegen 09:25 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Bitterfeld. Der 59-jährige Fahrzeugführer einer Selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Fahrzeug des Winterdienstes) befuhr die Schulze-Delitzsch-Straße in Richtung der Theodor-Heuss-Straße. Hierbei geriet Fahrzeugführer mit der rechten Seite des Räumschildes an die Bordsteinkante. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug nach links gedrückt und kollidierte mit einem parkenden Peugeot einer. Der Sachschaden beträgt 1000 Euro.
 
Am 23.01.2016 gegen 18:50 Uhr ereignete sich auf der B 183 zwischen Schwemsal und Rösa ein Verkehrsunfall. Der 56jährige Fahrzeugführer eines PKW Opel konnte die Kollision mit einem plötzlich auf die Fahrbahn laufenden Reh nicht mehr verhindern. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €.

In Gröbzig ereignete sich am 24.01.2016 gegen 13:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 37jähriger Fahrer eines Pkw Seat mit Anhänger befuhr die Jahnstraße aus Richtung Kurze Straße in Richtung Könnernsche Straße. Im Einmündungsbereich Gröbziger Winkel wendete der Fahrzeugführer sein Fahrzeug. Ein 73jähriger Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die Jahnstraße aus Richtung Kurze Straße. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.200 Euro.


In Roitzsch kam es am 24.01.2016 gegen 13:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 24jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Kurze Straße in Richtung Lange Straße. Ein 28jähriger Fahrer eines Pkw Suzuki befuhr die Lange Straße in Richtung Thälmannstraße. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge, wobei der Pkw Suzuki in der weiteren Folge mit einem geparkten Pkw Audi kollidierte. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem 28jährigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,77 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 28jährigen Kraftfahrzeugführer eingeleitet.

Am 24.01.2016 gegen 15:50 Uhr wurde in Muldenstein, Jeßnitzer Straße ein Pkw Huyndai einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellten die Polizeibeamten bei der Fahrzeugführerin Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen die 50jährige Fahrzeugführerin eingeleitet.


In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 25.01.2016 gegen 08:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 82jähriger Fahrer eines Pkw  befuhr die linke Fahrspur de Bundesstraße 183/ 184 aus Richtung Sandersdorf in Richtung Bitterfeld. Ein 62jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die linke Fahrspur der Bundesstraße 183 aus Richtung Bitterfeld in Richtung Sandersdorf. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

In Weißandt-Gölzau kam es am 25.01.2016 gegen 08:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 58jähriger Fahrer eines Sattelzuges befuhr das Gelände einer Tankstelle in der Lindenstraße. Hierbei kollidierte der Fahrzeugführer mit der Überdachung der Gasttankstelle. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.


 
Kriminalitätslage
 
Am 22.01.2016, gegen 15:50 Uhr, stellte eine Eigentümerin einen Einbruch in den Schuppen des familiären Wochenendgrundstückes „Am Süd-Ufer“ in Sandersdorf-Brehna, Ortsteil Roitzsch, fest. Der oder die unbekannten Täter öffneten gewaltsam das Vorhängeschloss der Eingangstür und entwendeten mehrere Gegenstände. Eine Schadenshöhe steht noch aus.
 
Am 22.01.2016, gegen 23:00 Uhr zeigte die Eigentümerin den Diebstahl ihres Damenrades vom Hinterhof eines Mehrfamilienhaues in der Fritz-Erdner-Straße in Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Bitterfeld mit. Der oder die unbekannten Täter entwendeten das mittels Seilschloss gesicherte Fahrrad. Der Schaden wird auf mehrere einhundert Euro geschätzt.
 
Am 23.01.2016, gegen 03:50 Uhr, wurde durch unbekannte Täter in Frenz, im Osternienburger Land, ein Zigarettenautomat gewaltsam geöffnet. Nach ersten Ermittlungen wurde dieser „gesprengt“. Dabei wurde der Automat völlig zerstört. Die Täter flüchteten mit einem Teil der Beute in unbekannter Höhe.
 
Am 23.01.2016, gegen 06:10 Uhr stellte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Ebert-Straße in Köthen eine auf dem Erdboden schlafende, hilflose Person im Hinterhof fest. Die stark unterkühlte und alkoholisierte 62jährige Frau wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.
 
Am 23.01.2016, gegen 07:20 Uhr stellte eine Funkstreifenwagenbesatzung in der Puschkinstraße in Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Bitterfeld, einen 4jährigen Jungen ohne Begleitung fest. Da das Kind keine Angaben zur Wohnanschrift machen konnte, wurde es zur Dienststelle gebracht und versorgt. Hier gab es an, dass er sich aus der Wohnung geschlichen habe, da er im Schnee spielen wollte. Nach umfangreichen Recherchen konnten die Eltern ermittelt werden und das Kind wohlbehalten an diese übergeben werden.
 
Am 23.01.2016, gegen 06:00 Uhr stellte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wallstraße in Köthen einen Einbruch den Geräteschuppenkomplex fest. Der oder die unbekannten Täter gelangten im Tatzeitraum vom 22.01.2016, um 22:00 Uhr bis zum 23.01.2016, um 06:00 Uhr über den angrenzenden Parkplatz des Norma-Einkaufsmarktes in der Magdeburger Straße auf das Grundstück und öffneten gewaltsam, mittels eines Hebelwerkzeuges, eine Eingangstür. Aus dem Geräteschuppen wurden ein Moped der Marke Simson, ein Spielzeugtraktor sowie ein Akku-Winkelschleifer entwendet. Der Schaden beträgt 1420 Euro.
 
Am 23.01.2016, gegen 09:00 Uhr stellte ein Mitarbeiter eines Paket- und Kurierdienstes einen Einbruch in ein Dienstfahrzeug in der Dr.-Krause-Straße in Köthen mit. Im Tatzeitraum vom 22.01.2016, um 16:00 Uhr bis zum 23.01.2016, 08:25 Uhr beschädigten der oder die unbekannten Täter die Scheibe des Beifahrertür mittels eines Steines und griffen anschließend in das Fahrzeug. Hierbei wurde die Klappe des Handschuhfaches herausgerissen. Aus dem Fahrzeug wurden augenscheinlich keinerlei Gegenstände entwendet. Eine Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.
 
Am 23.01.2016, um 09:45 Uhr kam es zu einem Diebstahl in dem Edeka-Einkaufsmarkt in der Langenfelder Straße in Köthen. Der 34jährige Beschuldigte entwendete Tabakwaren im Wert von insgesamt 194,84 Euro, indem er diese in der mitgeführten Reisetasche verstaute und den Kassenbereich passierte. Hierbei wurde er durch eine Mitarbeiterin und eine Zeugin angesprochen. Der Beschuldigte versuchte anschließend mit der Beute den Einkaufsmarkt  zu verlassen, wurde jedoch durch die Mitarbeiterin und der Zeugin an der Flucht gehindert. Der Beschuldigte widersetzte sich der Handlung, wobei er die Mitarbeiterin am rechten Daumen verletzte. Eine Atemalkoholprüfung ergab einen Wert von 2,14 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Der Beschuldigte wurde bereits durch die Staatsanwalt aufgrund mehrerer Diebstahlshandlungen gesucht und muss sich nun wegen eines neuen Deliktes verantworten.
 
Am 23.01.2016, gegen 03:40 Uhr kam es zu einer Körperverletzung in der Grünstraße in Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Wolfen. Vor dem Hauseingang kam es zu einer verbalen Streitigkeit zwischen dem Beschuldigten und dem 29jährigen Geschädigten. Infolgedessen schlug der Beschuldigte dem Geschädigten mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dieser ging anschließend zu Boden. Der Geschädigte erlitt eine sichtbare Schwellung der linken Gesichtshälfte und verletzte sich beim Fall am Handgelenk. Der Geschädigte wurde durch den Rettungsdienst versorgt und ins Gesundheitszentrum in Bitterfeld-Wolfen verbracht.

In Köthen versuchten unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 23.01.2016 zum 24.01.2016 in ein Einfamilienhaus in der Kantstraße und in einen Fahrradschuppen auf einem Grundstück in der Siebenbrünnenpromenade einzudringen. Der daraus resultierende Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.


In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 22.01.2016 bis zum 24.01.2016 gewaltsam in die Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Anhaltischen Straße ein. Aus einem der Kellerräume entwendeten die Täter Spirituosen. Der entstandene Gesamtschaden kann derzeit nicht beziffert werden.


In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 21.01.2016 bis zum 24.01.2016 gewaltsam in die Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße ein. Aus einem der Keller entwendeten die Täter einen Satz Sommerräder. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 600 Euro beziffert.


In Köthen versuchten unbekannte Täter im Zeitraum vom 23.01.2016 bis zum 24.01.2016 gewaltsam in das Büro einer Firma in der Dr.-Krause-Straße einzudringen. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar.


In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 22.01.2016 bis zum 24.01.2016 gewaltsam in die Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Aribertstraße ein. Aus einem der Keller entwendeten die Täter eine Angelausrüstung. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 3.000 Euro beziffert.

In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den Abendstunden des 24.01.2016 gewaltsam in ein Gebäude einer Bildungsstätte in der Schleswiger Straße ein. Im Gebäude hebelten die Täter einen Kaffeeautomaten auf und entwendeten das Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1.000 Euro beziffert.

In Zerbst drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 24.01.2016 zum 25.01.2016 gewaltsam in einen Pkw VW ein. Der Pkw war zu dieser Zeit auf einem Parkplatz in der Rephunstraße geparkt. Nach erstem Überblick durch den Geschädigten wurde aus dem Fahrzeug nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert.

In Zerbst drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 24.01.2016 bis zum 25.01.2016 gewaltsam in einen Pkw VW ein. Das Fahrzeug war in diesem Zeitraum auf einem Parkplatz in der Kastanienallee geparkt. Nach erstem Überblick durch den Geschädigten wurde aus dem Fahrzeug nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar.


 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt