Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 28.1.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 29.01.2016 um 10:53:03

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 28.1.2016

Verkehrslage

In Aken ereignete sich am 27.01.2016 gegen 10:50 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 65jährige Fahrradfahrerin befuhr den Radweg der Dessauer Chaussee in Richtung Dessau. An einer sich dort befindlichen Lichtzeichenanlage musste die Fahrerin verkehrsbedingt halten. Hierbei kam die Fahrradfahrerin zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu.


Auf der Landstraße 136 kam es am 27.01.2016 gegen 13:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 82jähriger Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Großbadegast kommend in Richtung Zehringen. Ein 68jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Landstraße aus Richtung Merzien in Richtung Köthen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.


In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 27.01.2016 gegen 15:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 61jähriger Fahrer eines Pkw Citroen befuhr die Rudolf-Glauber-Straße aus Richtung Chemiepark mit der Absicht, nach links in die Zörbiger Straße abzubiegen. Eine 42jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes befuhr die Zörbiger Straße aus Richtung Stadtzentrum in Richtung Sandersdorf. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.


Kriminalitätslage

Zeugenaufruf

In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 19.01.2016 bis zum 21.01.2016 gewaltsam in die Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Neustädter Straße ein. Aus einem der Keller entwendeten die Täter „DDR Unterhaltungselektronik“.
Hierbei handelt es sich um Mischpulte, Aktiv- und Mischverstärker, diverse Lautsprecherboxen, Boxenstative mit Tasche, Studiomonitore, Frequenzweichen und Innentonsäulen der Marke „Regent“, „Vermona“ und „Musikelektronik Klingenthal“.
Die unbekannten Täter müssen zum Abtransport der gesamten Unterhaltungselektronik mindestens ein Fahrzeug von der Größe eines Kleintransportes verwendet haben. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Der ideelle Wert ist aber wesentlich höher.

Personen, die dementsprechende Fahrzeuge am Tatort im besagten Tatzeitraum beobachtet haben oder Personen, welchen diese elektronischen Geräte zum Kauf angeboten worden oder die allgemein Hinweise zum Verbleib der Sammlerstücke geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.


In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 26.01.2016 bis zum 27.01.2016 gewaltsam in einen Gebäudeneubau in der Robert-Koch-Straße ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter Werkzeuge und Baumaterialien. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1.000 Euro beziffert.

In Bitterfeld-Wolfen entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 26.01.2016 bis zum 27.01.2016 gewaltsam Zigaretten und Bargeld aus einem Zigarettenautomaten in der Zörbiger Straße. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.

In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 23.01.2016 bis zum 27.01.2016 gewaltsam in mehrere Kellerboxen eines Mehrfamilienhauses in der Walther-Rathenau-Straße ein. Aus den Kellerboxen entwendeten die Täter unter anderem ein Mountainbike, Lautsprecherboxen und Werkzeuge. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 4.000 Euro beziffert.


Zeugenaufruf

In Köthen beschädigten unbekannte Täter am 28.01.2016 gegen 05:30 Uhr gewaltsam mehrere Fensterscheiben eines Gebäudes in der Kurzen Straße. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise geben können. Die Personen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.


In Köthen kam es am 28.01.2016 gegen 07:20 Uhr zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Lelitzer Straße. Das Feuer konnte durch die eingesetzten Kameraden der FFW Köthen schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Der 76jährige Mieter der Wohnung wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Das Mehrfamilienhaus bleibt weiterhin bewohnbar. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt