Polizeireport Landkreis Wittenberg 5.2.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 05.02.2016 um 15:43:05

Polizeireport Landkreis Wittenberg 5.2.2016

Kriminalitätslage:

Versuchter „Enkeltrick“
Am gestrigen Tage gegen 11.30 Uhr erhielt eine 87jährige Bürgerin aus Gräfenhainichen einen Anruf von einer vermeintlichen Enkelin. Diese gab vor, sich von ihrer Oma eine größere Geldsumme für einen Autokauf leihen zu wollen. Da die betroffene Dame den Schwindel durchschaute beendete sie das Telefonat und informierte die Polizei.

Diebstahl von Fahrrädern
Unbekannte Täter sollen am 04.02.2016 in der Zeit von 17.10 Uhr bis 19.10 Uhr in Wittenberg, Volkspark, ein in einem Fahrradständer gesichert abgestelltes Fahrrad entwendet haben.

Ein weiteres Fahrrad soll von unbekannten Tätern am 04.02.2016 in der Zeit von 18.10 Uhr bis 19.10 Uhr in Gräfenhainichen, Gartenstraße, entwendet worden sein. Das Fahrrad soll gesichert vor einem Wohnblock abgestellt gewesen sein. Hier handelt es sich um ein schwarz-silbernes 26“ Damenrad.

Sachbeschädigung an PKW
Unbekannte Täter sollen am 04.02.2016 in der Zeit von 07.15 Uhr bis 16.45 Uhr in Wittenberg, Wilhelm-Weber-Straße, einen dort geparkten PKW VW an der rechten Fahrzeugseite mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt haben.

Diebstahl von Kennzeichentafeln
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 04.02.2016, 19.00 Uhr bis 05.02.2016, 08.00 Uhr in Jessen, Arnsdorfer Straße, von einem auf einem Firmengelände abgestellten Fahrzeug beide Kennzeichentafeln entwendet haben.


Verkehrslage:

Unfälle mit verletzten Personen
Am 04.02.2016 gegen 10.40 Uhr befuhr die 19jährige Fahrerin eines PKW Opel die L 127 von Meltendorf in Richtung Elster. Aus unbekannter Ursache kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und in ein Wittenberger Krankenhaus verbracht. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Am 04.02.2016 gegen 21.25 Uhr befuhr der 30jährige Fahrer eines PKW Opel in Wittenberg die B187, Dresdener Ring von der Elbbrücke kommend in Richtung Mühlanger. Bei einem Überholvorgang auf Höhe der Kreuzung Potsdamer Ring / Dresdener Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der weiteren Folge drehte sich das Fahrzeug, streifte eine Friedhofsmauer und schleuderte gegen eine Fußgängerampel. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall verletzt. Am Fahrzeug und an der Fußgängerampel entstand Sachschaden.

Unfälle mit Sachschäden
Am 05.02.2016 gegen 06.55 Uhr befuhr die 20jährige Fahrerin eines PKW Opel in Wittenberg die Katharinenestraße in Richtung Friedrichstraße. Beim Einparken in eine Parklücke auf dem rechten Randstreifen stieß sie mit ihrem PKW gegen einen PKW Opel. Es entstand geringer Sachschaden.

Am 05.02.2016 befuhr der 30jährige Fahrer eines Buses die Wittenberger Straße in Seegrehna in Richtung Pratau. Als er in der Ortslage einen geparkten PKW überholen wollte, musste dieser aufgrund des Gegenverkehrs bremsen. Dabei stieß er mit dem Bus gegen den geparkten PKW Seat. Personen wurden nicht verletzt. Im Bus befanden sich keine Fahrgäste. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Wildunfälle
Am 05.02.2016 gegen 06.45 Uhr befuhr der 53jährige Fahrer eines PKW VW die KAP-Straße aus Richtung Antoniusmühle in Richtung Griebo als ein Sprung Rehe von rechts kommend die Straße überquerte. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier konnte nach dem Zusammenstoß flüchten.

Am 05.02.2016 befuhr der 27jährige Fahrer eines PKW BMW die K 2029 aus Richtung Eisenhammer kommend in Richtung Söllichau. Plötzlich querte ein Stück Damwild die Fahrbahn von rechts nach links und es kam zum Zusammenstoß. Am Fahrzeug entstand Sachschaden, das Tier konnte flüchten.