Die Vielfalt des  Handwerks zeigt sich
In der gläsernen Backstube können Besucher den Herstellungsprozess verschiedener Backwaren live mitverfolgen.
Foto: Foto: Leipziger Messe GmbH / Lutz Zimmermann
aktualisiert am 05.02.2016 um 15:51:30

Die Vielfalt des Handwerks zeigt sich

Leipzig (red/stj). Das Handwerk packt an: Vom 13. bis 21. Februar zeigen Handwerker aus Mitteldeutschland das breite Spektrum ihrer Leistungen. Mit regelmäßig mehr als 170.000 Besuchern zählt die Messe zu den besucherstärksten Handwerksmessen Deutschlands. Individuelle Lösungen, traditionelle Fertigungsweisen und innovative Ideen stehen dabei im Fokus.

Zur mitteldeutschen handwerksmesse werden über 250 Aussteller aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern  erwartet. „Mit Angeboten aus dem Bereichen Bau und Ausbau, Wohnen, Kunsthandwerk, Gesundheit und Lebensgefühl, Nahrungsmittelhandwerk, Fahrzeuge sowie seltenes Handwerk bildet die mitteldeutsche handwerksmesse jedes Jahr die beeindruckende Vielseitigkeit des Handwerks ab“, sagt Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe.

„Die Besucher erleben das Handwerk hautnah und erhalten vor Ort Information und Beratung direkt vom Fachmann.“

Wie abwechslungsreich das Handwerk ist, stellen auch die Thementage der mitteldeutschen handwerksmesse unter Beweis. An neun Messetagen präsentieren sich wechselnde Aussteller:  

Am 14. und 15. Februar ist das Handwerk „mobil und umweltfreundlich“ und zeigt Leistungen und Produkte rund um Nachhaltigkeit und Mobilität. „Genussvoll und lebenswert“  geht es vom 16. bis 18. Februar zu. Dann bekommen Besucher geschmackvolles Handwerk präsentiert und sind eingeladen, Handgemachtes zu verkosten. Der Themenschwerpunkt „bunt und kreativ“ setzt am 19. und 20. Februar den Schlusspunkt: Designer, Schreiner und Fotografen zeigen ihr Können.

Schauen und Probieren heißt es bei den beliebten Schauräumen auf der mitteldeutschen handwerksmesse. „Wir zeigen mit der Gläsernen Bäckerei und Gläsernen Fleischerei wie viel Handwerkskunst es braucht, um hochwertiges Brot und frische Fleisch- und Wurstwaren auf den Tisch zu bringen“, schildert Bettina Kaiser, Projektdirektorin der mitteldeutschen handwerksmesse.

„Gleichzeitig zeigen die Nahrungsmittelhandwerker, wie abwechslungsreich ihre Zunft ist.“ Landmetzgerei Reiche beispielsweise bietet „Edler vom Kirchberg“ an, einen im Barrique-Fass gereiften Schinken. Backhaus Hennig hat sich einen Lebensmitteltrend vorgenommen und backt Brot und Brötchen mit Chia-Samen.  

Vom 13. bis  21. Februar wetteifern junge Handwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizung und Klima auf der mitteldeutschen handwerksmesse um die Teilnahme an der Qualifikation für die EuroSkills 2016 in Göteburg. Kreative Handwerker und Gestalter präsentieren unter dem Motto „Kreativ in Sachsen-Anhalt“ neue Produkte, innovative Lösungen und frische Ideen.

Karriere mit Lehre im Handwerk

„Willkommen bei den Profis! – Karriere mit Lehre im Handwerk“ heißt es am Ausbildungsstand der Handwerkskammer zu Leipzig. Es gibt viele gute Gründe, sich nach dem Schulabschluss für eine Ausbildung im Handwerk zu entscheiden. Die mitteldeutsche handwerksmesse lädt Schülerinnen und Schüler ein, sich vorab über die vielfältigen (Karriere-)Möglichkeiten – als Augenoptiker oder Konditor, Metallbauer oder Raumausstatter – zu informieren, mit Auszubildenden verschiedener Handwerksberufe ins Gespräch zu kommen und erste Kontakte zu Ausbildungsbetrieben zu knüpfen.

Junge Menschen für eine Zukunft im Handwerk zu begeistern, ist auch das Ziel am Freitag, den 19. Februar. Dann heißt es auf der Bühne in der Glashalle „Karriere mit

Lehre“. Gemeinsam mit Radio Energy zeigt die mitteldeutsche handwerksmesse, wie interessant, abwechslungsreich und spannend eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf sein kann und wie viel Perspektive sie schafft.

Eröffnung

Nach dem Freistaat Thüringen im vergangenen Jahr übernimmt das Land Sachsen-Anhalt die Schirmherrschaft über die mitteldeutsche handwerksmesse 2016.

Zur Eröffnung am 13. Februar in der Glashalle werden der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, sowie der Wirtschaftsminister aus Sachsen Anhalt, Hartmut Möllring, sprechen.

Information

Die mitteldeutsche handwerksmesse findet vom 13. bis 21. Februar parallel zur großen Verbraucherschau Haus-Garten-Freizeit statt. Die Tageskarten kosten 10,50 Euro, ermäßigt 8 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.handwerksmesse-leipzig.de.