Skyscraper
Eine Stadt für  Familie und Sport
Jan Sittig (44), seit zwei Jahren Stadtratsvorsitzender der Stadt Sandersdorf-Brehna, vor der KiTa Glückspilz in Sandersdorf. Denn die junge Stadt steht für Kinder- und Familienfreundlichkeit.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 06.02.2016 um 19:15:55

Eine Stadt für Familie und Sport

Sandersdorf-Brehna (red/stj). Was in der Stadt Sandersdorf-Brehna in diesem Jahr angepackt werden soll, darüber gibt der Stadtratsvorsitzende Jan Sittig (CDU) dem Bitterfelder Spatz Auskunft. Jan Sittig informiert:

Zusammenarbeit im Stadtrat

Im Stadtrat der Stadt Sandersdorf-Brehna steht nicht der politische Disput im Vordergrund, sondern die lösungsorientierte und konstruktive Zusammenarbeit aller Mitglieder des Stadtrates sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung. Dieses Klima zu erhalten und zu fördern, liegt mir besonders am Herzen.

Jeder darf und soll seine Meinung sagen, wenn dies sachlich und nicht verletzend oder diskriminierend für andere ist.

Kinder- und Familienfreundlichkeit

Für alle Kinder steht in den kommunalen Kindertageseinrichtungen ein Platz zur Verfügung. In den drei Grundschulen im Stadtgebiet ist natürlich auch die Betreuung im Hort möglich. Familien bestehen nicht nur aus Kindern. Auch für die Eltern und Großeltern sind viele Angebote vorhanden.

Von A wie Apotheke bis Z wie Zschernaria (Karnevalsclub Zscherndorf) ist alles vorhanden. Als eine der wenigen Städte in Sachsen-Anhalt hat Sandersdorf-Brehna mehr Zuzug als Wegzug. Dies liegt an diesen Strukturen. Damit es auch zukünftig so bleibt, müssen und werden wir dies weiter fördern, zum Beispiel durch den Erhalt von angemessenen Kinderbetreuungskosten.

Zusammenwachsen der Ortschaften

Das Zusammenwachsen der einzelnen eingemeindeten Ortschaften, die zum Teil jahrhundertelang eigenständig waren, ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen abgeschlossen sein kann. Es ist wichtig, dass kommunale Investitionen sinnvoll und gerecht auf alle Ortschaften aufgeteilt werden. Nur so können auch die kleineren Ortschaften von der Eingemeindung profitieren.

Förderung der Wirtschaft

Nicht nur die Steuereinnahmen sind für unsere Kommune wichtig. Viele Unternehmen im Stadtgebiet unterstützen das kulturelle Leben und die Vereine mit Sach- und Geldspenden. Je breiter und stärker die Unternehmen im Stadtgebiet sind, desto mehr profitieren alle davon. Darum ist es mir wichtig, den Wirtschaftsstandort Sandersdorf-Brehna zu fördern.

Gesunde Freizeitangebote

Sport ist gesund. Nachdem 2014 Sandersdorf-Brehna den Wettbewerb „Mission Olympic“ gewonnen hat und sich Deutschlands aktivste Stadt nennen darf, gab es 2015 den ersten 7-Seen-Lauf als Folgeveranstaltung. Diese Laufveranstaltung findet auch 2016 statt und soll weiter ausgebaut werden. Dabei helfe ich gern mit.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt