Polizeireprt Anhalt-Bitterfeld 10.02.2016
Foto: Arno Bachert
aktualisiert am 10.02.2016 um 15:13:01

Polizeireprt Anhalt-Bitterfeld 10.02.2016

Verkehrs- und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld


Verkehrslage
Auf der Kreisstraße 2091 ereignete sich am 09.02.2016 gegen 13:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 28jähriger Fahrer eines Lkw mit Anhänger befuhr die Kreisstraße aus Richtung Wulfen in Richtung Trebbichau. Ein 40jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Kreisstraße in der Gegenrichtung. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.


Auf der Landstraße 143 kam es am 09.02.2016 gegen 14:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 30jährige Fahrerin eines Pkw Chevrolet befuhr die Landstraße aus Richtung Quetzdölsdorf in Richtung Zörbig. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn wechselnden Reh. Das Wildtier entfernte sich von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.


Auf der Bundesstraße 183 ereignete sich am 09.02.2016 gegen 14:20 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 54jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki und eine 51jährige Fahrerin eines Pkw Nissan befuhren in dieser Reihenfolge die Bundesstraße aus Richtung Zörbig in Richtung Köthen. Die 54jährige Fahrerin hatte die Absicht, nach links in Richtung Fernsdorf abzubiegen. Die 51jährige Fahrerin hatte die Absicht, den vor ihr fahrenden Pkw zu überholen. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.


Auf der Bundesstraße 183 ereignete sich am 09.02.2016 gegen 17:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 27jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes-Benz und eine 48jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhren in dieser Reihenfolge die Bundesstraße aus Richtung Zörbig in Richtung Gnetsch. Hierbei hatte ein sich vor dem 27jährigen Fahrer befindlicher Pkw die Absicht, nach links in Richtung Lindenstraße in Weißandt-Gölzau abzubiegen. Der Fahrer des Pkw Mercedes wich dem verkehrsbedingt wartenden Pkw nach rechts aus und kollidierte frontal mit einem Baum. Die sich dahinter befindliche Fahrerin des Pkw Ford wich ebenfalls nach rechts aus und kolli-dierte mit dem Pkw Mercedes. Es wurden zwei Personen leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro.


Auf der Kreisstraße 2058 kam es am 09.02.2016 gegen 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 51jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Kreisstraße aus Richtung Glebitzsch in Richtung Bundesstraße 100, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen Wildtier und Fahrzeug. Das Reh entfernte sich von der Unfallstelle. Am Pkw ent-stand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.


Am 09.02.2016 gegen 21:30 kam es auf der Bundesstraße 184 zu einem Verkehrsunfall. Ein 19jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Bundesstraße aus Richtung Dessau in Richtung Bobbau. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn querenden Reh. Das Wildtier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.


Am 09.02.2016 gegen 22:45 Uhr wurde in Bitterfeld-Wolfen ein Fahrradfahrer einer Ver-kehrskontrolle unterzogen. Der Radler hatte die Dürener Straße aus Richtung Marler Platz in Schlängellinien befahren. Während der Kontrolle stellten die Polizeibeamten bei dem Fahr-zeugführer Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Er-mittlungsverfahren gegen den 38jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.


Kriminalitätslage
In Göttnitz drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 07.02.2016 bis zum 09.02.2016 in ein Nebengelass eines Grundstücks in der Löbersdorfer Straße ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter unter anderem eine Kabeltrommel und elektrische Werkzeuge. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.


In Großzöberitz entwendeten unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 09.02.2016 zum 10.02.2016 einen VW Transporter. Das Fahrzeug war auf einer Parkfläche vor einem Grund-stück in der Alten Schulstraße geparkt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro beziffert.

In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 09.02.2016 bis zum 10.02.2016 ge-waltsam in mehrere Garagen in der Straße Ratswall ein. Aus einer der Garagen wurde eine Tischkreissäge entwendet. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit nicht bezifferbar.


In Köthen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 09.02.2016 zum 10.02.2016 in eine Garage ein und entwendeten aus dem darin geparkten Pkw Überwachungskameras, Sicherung und Kabelbäume. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1.000 Euro bezif-fert.