Skyscraper
Polizeireport Anhalt-Bitterfeld vom 11.02.2016
Foto: Arno Bachert
aktualisiert am 11.02.2016 um 15:20:01

Polizeireport Anhalt-Bitterfeld vom 11.02.2016


Verkehrs- und Kriminalitätslage im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage
Am 10.02.2016 gegen 10:45 Uhr ereigneten sich in Zörbig bzw. in der Gemeinde Südliches Anhalt durch eine betrunkene Fahrerin 2 Unfälle. Durch einen Zeugen wurde zunächst bekannt, dass eine Fahrzeugführerin eines PKW zwischen Görzig und Schortewitz von der Fahrbahn abgekommen sei. Die Fahrerin eines PKW Nissan setzte ihre Fahrt fort und verlor in der Ortslage Schortewitz die Kontrolle über ihren Wagen. Sie kollidierte in der Folge mit einer Straßenlaterne. Nachdem sie kurz aus-gestiegen war, setzte sie die Fahrt unerlaubt fort. Sie fuhr weiter nach Görzig. In der Radegaster Straße versuchte sie, in die Mittelstraße nach links einzubiegen. Dabei fuhr sie gegen ein Verkehrszeichen und kam schließlich an einem Gedenkstein  mit ihrem Auto zum Stehen.
Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,2 Promille. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Angaben etwa 1000,- €. Gegen die 27jährige Frau wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 10.02.2016 11:10 Uhr kam es in Köthen zu einem Verkehrsunfall.
Der 48jährige Fahrer eines PKW Audi befuhr die Anhaltische Straße in Richtung Lelitzer Straße. Als er nach links in eine Seitenstraße abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit einem PKW VW. Dessen 61jährige Fahrerin war gerade dabei, den Audi zu überholen. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf jeweils 1000,- €.

Insgesamt 4000,- € Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am 10.02.2016 gegen 11:30 Uhr in Köthen.
Der 76jährige Fahrer eines PKW Nissan befuhr die B 183 in Richtung Köthen. An der Auffahrt zur B 6n missachtete er die vor ihn an der Lichtzeichenanlage haltenden Fahrzeuge und fuhr auf einen stehenden PKW BMW auf.

Am 10.02.2016 gegen 16:00 Uhr ereignete sich in der Gemeinde Muldestausee, im Kreu-zungsbereich der B 100 zwischen Plodda und Schlaitz, ein Verkehrsunfall.
Nach bisherigem Ermittlungsstand überquerte die 76jährige Fahrerin eines PKW Mitsubishi, aus Plodda kommend, die B 100 geradeaus in Richtung Schlaitz. Dabei übersah sie einen Kleintransporter (66jähr. Fahrer), der aus Richtung Gossa in Richtung Pouch fuhr. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000,- €.

Am 11.06.2016 gegen 10:45 Uhr kam es in Zerbst zu einem Verkehrsunfall.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 72jährige Fahrerin eines PKW Honda die Brü-derstraße in Richtung Weinberg. Im Kreuzungsbereich zur Mühlenbrücke übersah sie einen PKW Skoda. Dessen 77jähriger Fahrer befuhr zeitgleich die Brüderstraße in entgegengesetz-ter Richtung und bog nach links in die Mühlenbrücke ein. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden von 4000,- €.

Am 11.06.2016 gegen 12:00 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Bitterfeld- Wolfen ein Sachschaden von insgesamt 8000,- €.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 67jährige Fahrer eines PKW VW den Paul- Taube- Ring. Im Kreuzungsbereich zur Wittener Straße missachtete er einen PKW BMW. Dessen 73jährige Fahrerin befuhr die Wittener Straße in Richtung „Am Nordpark“. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge.

Fahren unter Drogeneinfluss
Am 10.02.2016 gegen 16:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Ziegelstraße ein PKW angehalten. Die Fahrzeugführerin wurde kontrolliert. Sie besitzt keine Fahrerlaubnis. Der Führerschein war bereits eingezogen worden. Da bei der Fahrerin Anzeichen einer Einnahme von illegalen Drogen wahrgenommen wurden, wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv und zeigte die Einnahme von Metamphetaminen an. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert. Da die Fahrerin nicht zum ersten Mal ohne Fahrerlaubnis mit ihrem Fahrzeug angetroffen wurde, wurde außerdem der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen die 28jährige Frau wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kriminalitätslage
Taschendiebstahl
Am 10.02.2016 gegen 13:00 Uhr wurde in Köthen in einem Einkaufsmarkt, Am Wasserturm, eine 85jährige Frau von einem Unbekannten angesprochen. Er verwickelte die Frau in ein Gespräch. Als die Frau an der Kasse ihre Waren bezahlen wollte, stellte sie den Verlust ihrer Geldbörse fest. Der Unbekannte hatte zu diesem Zeitpunkt bereits den Markt verlassen. In der Geldbörse befanden sich Bargeld und persönliche Dokumente. Der Schaden wird auf 250,- € geschätzt.

Graffiti
Zwischen dem 09.02.2016 und dem 10.02.2016 wurden in Raguhn- Jeßnitz in der Raguhner Straße zwei Wohnhäuser und ein Hinweisschild mit Farbe besprüht. Der Sachschaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden.

Diebstahl aus Gartenlauben
Am 10.02.2016 zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Anhalt-straße in einer Kleingartenanlage in 3 Lauben eingebrochen. Nachdem sich die Unbekannten Zutritt zu den Lauben bzw. in einem Fall zu einem Geräteschuppen verschafft hatten, wurden elektrisches Werkzeug sowie andere Gegenstände mitgenommen. Der Schaden steht noch nicht fest.

Mehrere Kelleraufbrüche
Zwischen dem 08.02.2016 und dem 10.02.2016 drangen Unbekannte in Köthen, Biendorfer Bogen, in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses ein. Es wurde ein Fahrrad gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 500,- €.
Im Zeitraum zwischen dem 30.01.2016 und dem 10.02.2016 wurde aus dem Keller eines Wohnhauses in Köthen in der Edderitzer Straße manuelles sowie elektrisches Werkzeug im Wert von ca. 200,- € gestohlen.
Weiterhin wurde am 10.02.2016 ein Einbruch in eine Kellerparzelle in Bitterfeld- Wolfen in der Bahnhofstraße festgestellt. Das Vorhängeschloss an der Tür wurde aufgeschnitten und elekt-rische Maschinen sowie ein Satz Auto- Kompletträder entwendet. Der Schaden beläuft sich   auf ca. 1000,- €.

Fahrzeuge aufgebrochen
In den Nachtstunden zum 11.02.2016 wurden in Köthen 3 Fahrzeuge aufgebrochen. Diese, ein PKW Renault und 2 Kleintransporter, waren in der Edderitzer Straße abgestellt gewesen. Nachdem Scheiben eingeschlagen wurden, nahmen die Täter elektronische und andere Ge-genstände mit. Der Schaden wird auf insgesamt 1500,- € geschätzt.

Einbruch in Schnellrestaurant
Am 11.02.2016 gegen 07:30 Uhr wurde in Köthen in der Leipziger Straße in ein Schnellres-taurant eingebrochen. Unbekannte hatten die Eingangstür aufgehebelt. Der Innenbereich wurde durchsucht und eine elektrische Haushaltsmaschine entwendet. Außerdem wurde nach Beschädigen eines Wasserschlauches Teile der Einrichtung unter Wasser gesetzt. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt