Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 12.-14.3.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 14.03.2016 um 15:59:51

Polizeireport Landkreis Wittenberg 12.-14.3.2016

Kriminalitätslage
 
Einbruch Sportartikelverkaufseinrichtung
In der Nacht vom Freitag, dem 11.03.2016, zum Samstag, dem 12.03.2016, sollen unbekannte Täter gegen 02:00 Uhr in eine Verkaufseinrichtung für Sportartikel in der Dresdener Straße in Wittenberg eingebrochen haben. Derzeit wird noch geprüft, ob es den Tätern gelang aus den Räumlichkeiten etwas zu entwenden.
 
Kelleraufbrüche
In der Kreuzstraße in Wittenberg sollen unbekannte Täter in der Nacht vom Freitag, dem 11.03.2016, zum Samstag, dem 12.03.2016, zwei Keller aufgebrochen haben. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde aus einem Keller nichts entwendet, aus dem anderen Keller fehlen u.a. 2 Fahrräder.
In der Zeit von 11:00 Uhr bis gegen 22:30 Uhr sollen unbekannte Täter am Freitag, dem 11.03.2016, in der Schillerstraße in Wittenberg einen Keller aufgebrochen haben. Der Täter hatte es hauptsächlich auf Angelutensilien abgesehen, welche er entwendete.
 
Tageswohnungseinbruch
In der Waldstraße in Bergwitz sollen unbekannte Täter im Laufe des Tages vom Freitag, dem 11.03.2016, in ein Einfamilienhaus eingedrungen sein. Nach ersten Ermittlungen wurde u.a. Videotechnik entwendet.
 
Rowdys unterwegs
Unbekannte Täter sollen in der Nacht vom Samstag, dem 12.03.2016, zum Sonntag, dem 13.03.2016, in Wittenberg im Bereich der Wichernstraße, Sternstraße, Bachstraße, Falkstraße und An der Stadthalle von mehreren abgeparkten Fahrzeugen die Außenspiegel beschädigt haben. Nach derzeitigem Stand sind 13 Fahrzeuge davon betroffen.
 
Polizei sucht Zeugen zu Sachbeschädigungen an mehreren Kraftfahrzeugen und nach Einbruch in Verkaufseinrichtung
 
Zu den Sachbeschädigungen an 13 Fahrzeugen, welche sich in der Nacht von Samstag, dem 12.03.2016 zu Sonntag, dem 13.03.2016 im Bereich der Wichernstraße, Sternstraße, Bachstraße, Falkstraße und An der Stadthalle, ereigneten, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Wem verdächtige Personen an den verschiedenen Tatorten aufgefallen sind, der möge sich bitte im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 469 -290 oder per E-Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de melden. 
 
Ebenso sucht die Polizei Zeugen, die nach dem Einbruch in eine Verkaufseinrichtung für Sportartikel in der Dresdener Straße in Wittenberg in der Nacht vom 11.03.2016 zum 12.03.2016 Hinweise zu verdächtigen Personen- und / oder Fahrzeugbewegungen geben können.
 
Fahrraddiebstahl
Wie der Polizei am 13.03.2016 um 19.59 Uhr angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter am 12.03.2016 zwischen 21.00 Uhr und 22.30 Uhr am Markt in Jessen ein 28“ Herrenfahrrad entwendet haben. Das Rad sei gesichert abgestellt gewesen.
 
 
Verkehrslage
 
Trunkenheitsfahrten
Am Samstag, dem 12.03.2016 stoppte gegen 02:40 Uhr eine Funkstreifenwagenbesatzung zwischen Düßnitz und Axien einen PKW Opel Astra zwecks einer Fahrzeugkontrolle. Dabei stellten die Beamten bei dem 24 jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 2,85 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus in Wittenberg realisiert. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt und eine Strafanzeige erstattet.
 
Am Sonntag, dem 13.03.2016, gegen 03:15 Uhr und 04:55 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten während der Streifentätigkeit in der Dessauer Straße in Wittenberg je einen Radfahrer. Bei der Kontrolle wurde jeweils Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Bei dem ersten 24 jährigen Radfahrer wurde ein Atemalkoholwert von 2,09 Promille gemessen. Bei der Atemalkoholmessung des zweiten 22 jährigen Radfahrers wurde ein Wert von 2,17 Promille festgestellt. Bei beiden Radfahrern wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Wildunfälle
Am Freitag, dem 11.03.2016, ereignete sich um 18:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Die 24 jährige Fahrerin eines PKW Opel Adam befuhr die B2 von Kropstädt kommend in Richtung Wittenberg als ein Rehwild von links nach rechts die Fahrbahn versuchte zu queren. Es kam zum Zusammenprall zwischen dem Tier und dem PKW. Das Reh rannte weiter in den angrenzenden Wald, am Opel entstand Sachschaden.
 
Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am Samstag, dem 12.03.2016, gegen 19:35 Uhr auf der B107. Ein 52 jähriger Peugeot Fahrer befuhr die B107 aus Richtung Hohenlubast kommend in Richtung Gräfenhainichen. Ein Reh wechselte über die Fahrbahn und kollidierte mit dem PKW. An diesem entstand ein Sachschaden von circa 2500€, das Reh rannte in den angrenzenden Wald.
 
Unter Alkoholeinfluss überschlagen
Ein 25jähriger Opel-Fahrer befuhr am 13.03.2016 um 20.00 Uhr die B 187 aus Jessen kommend in Richtung Listerfehrda. Seinen eigenen Angaben zufolge fuhr er zu schnell und verlor deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab, fuhr hier etwa fünfzig Meter auf der Bankette, wobei er einen Leitpfosten beschädigte. Danach gelangte er auf die Fahrbahn zurück und in der weiteren Folge von dieser nach rechts ab, wo er einen weiteren Leitpfosten beschädigte. Auf dem angrenzenden Acker überschlug sich der PKW mehrfach und kam schlussendlich auf der Beifahrerseite zum Liegen. Dabei wurde er verletzt  und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Bei der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,71 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung gefertigt.
 
 
Wildunfall
Der 41jährige Fahrer eines Opel Kleintransporter befuhr am 13.03.2016 um 23.45 Uhr die B 187 aus Richtung Coswig kommend in Richtung Roßlau, als plötzlich circa achthundert Meter hinter Ernstings Family ein Rehbock auf der Fahrbahn stand. Trotz eingeleitetem Bremsvorgang kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort.
 
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Nach Angaben eines 37jährigen LKW-Fahrers stand er mit seinem Lkw am 14.03.2016 um 08.50 Uhr in der Wittenberger Lerchenbergstraße, wobei er mit Entladearbeiten beschäftigt war. Dabei hatte er die Ladebordwand abgesenkt. Eine unbekannte Skoda-Fahrerin fuhr an dem stehenden Lkw vorbei. Dabei streifte sie mit ihrem rechten Außenspiegel die Ladebordwand. Der Außenspiegel sei beschädigt worden. In der Folge sei die ältere Dame kurz ausgestiegen, habe sich den Schaden angesehen und sei dann in unbekannte Richtung weitergefahren. Am Lkw ist kein Schaden entstanden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
 
Auffahrunfall mit drei leicht verletzten Personen
Am 14.03.2016 ereignete sich gegen 10.35 Uhr auf der B 107 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Oranienbaum ein Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen, bei dem ein 62jähriger Dacia-Fahrer, ein 65jähriger Jeep-Fahrer und eine 45jährige Mercedes-Benz-Fahrerin leicht verletzt wurden. Zwei Personen wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt