Skyscraper
19-jähriger nach bewaffnetem Raubüberfall in Dessau festgenommen
Foto: Thorben Wengert/pixelio.de
aktualisiert am 16.03.2016 um 16:41:44

19-jähriger nach bewaffnetem Raubüberfall in Dessau festgenommen

Dessau-Roßlau (red). Laut einer gemeinsamen Pressemittelung der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und
der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost befindet sich wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung ein 19-jähriger Mann in Untersuchungshaft.

Der Mann soll am Dienstag, den 15.03.2016, gegen 17.55 Uhr in Dessau-Roßlau eine Apotheke in der Körnerstraße betreten haben. Unter Vorhalt einer Pistole forderte er von einer Apothekenangestellten, die gerade eine Kundin bediente, die Herausgabe des Bargelds aus der Kasse, welches die Geschädigte ihm auch herausgab. Nachdem eine weitere Person die Apotheke betreten hatte, forderte er alle drei Personen auf, sich in den hinteren Bereich der Apotheke zu begeben. Dort trafen sie auf die Apothekerin, welche gerade die Tageseinnahmen abrechnete. Diesen Geldbetrag nahm  der Tatverdächtige ebenfalls an sich. Nachdem er drei Geschädigten jeweils noch ihr Handy abgefordert hatte, verließ der Tatverdächtige die Apotheke und flüchtete fußläufig.

Dies bemerkte eine Gruppe Jugendlicher, die in der Nähe stand, und nahm die Verfolgung des Tatverdächtigen zu Fuß auf und informierte die Polizei. Durch Polizeibeamte konnte der Tatverdächtige im Umfeld gestellt und vorläufig festgenommen werden. Er führte das geraubte Geld noch bei sich. Die Tatwaffe konnte nach einer Absuche auf der Fluchtstrecke ebenfalls aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Tatverdächtige steht auch im Verdacht, am 10.01.2016 einen Geldausgabeautomaten in der Dessauer Schlachthofstraße gesprengt zu haben.  Ob der Tatverdächtige auch für weitere, ähnlich gelagerte Straftaten in Dessau-Roßlau verantwortlich ist, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Am Mittwoch, den 16.03.2016 wurde durch das Amtsgericht Dessau-Roßlau auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten angeordnet. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Die Ermittlungen werden durch den Zentralen Kriminalitätsdienst der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost geführt und dauern an.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt