Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 6.4.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 06.04.2016 um 16:27:59

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 6.4.2016

Verkehrslage

Am 05.04.2016, 18.20 Uhr, ereignete sich in Köthen, Kreuzung Augustenstraße/ Weintraubenstraße, ein Verkehrsunfall. Der 76-jährige Fahrer eines VW Tiguan befuhr die Augustenstraße aus Richtung Friedrichstraße kommend. Er hatte die Absicht, über die Kreuzung Augustenstraße/ Weintraubenstraße in Richtung Dr. Krause-Straße weiter zu fahren. Der 51-jährige Fahrer eines Nissan Qashqai befuhr die Friedrich-Ebert-Straße aus Richtung Bahnhof kommend, in Richtung Weintraubenstraße. Im Kreuzungsbereich beachtete der VW Fahrer nicht den vorfahrtsberechtigten Nissan Fahrer und es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Die 46-jährige Beifahrerin des Nissans wurde dabei schwer verletzt. Am Tiguan entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000,-€ und am Qashqai in Höhe von ca. 8000,-€.

Am 06.04.2016, 06.40 Uhr, ereignete sich in Wolfen, Leipziger Straße, ein Verkehrsunfall. Die 47-jährige Fahrerin eines Renault Megane befuhr die Thalheimer Straße in Richtung Leipziger Straße. Sie bog nach links in die Leipziger Straße ab und übersah dabei eine 21-jährige und einen 28-jährigen Fußgänger. Die Beiden überquerten den Fußgängerüberweg in diesem Moment bei Grün. Beide Fußgänger kamen bei der Kollision zu Fall. Die Fußgängerin wurde dabei verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1200,-€.

Am 06.04.2016, 07.40 Uhr, befuhr der Fahrer eines Sattelzuges in Köthen die Edderitzer Straße in Richtung Hallesche Straße. An der Kreuzung Edderitzer Straße/ Lohmannstraße bog er bei grün rechts ab. Dabei übersah er einen 14-jährigen Radfahrer, der die Kreuzung in Richtung Hallesche Straße überqueren wollte. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Am Fahrrad entstand Totalschaden. Der Sattelzugfahrer übergab dem Jungen eine Visitenkarte und entfernte sich dann pflichtwidrig von der Unfallstelle.


Eine Geschwindigkeitskontrolle wurde am 05.04.2016, 18.00- 20.00 Uhr, in Prosigk, Lindenstraße, durchgeführt. Es wurden 9 Geschwindigkeitsverstöße registriert. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 89 km/h, bei erlaubten 50 km/h, gemessen. Der Fahrer dieses Fahrzeuges  führte das Auto, obwohl er ein Fahrverbot hatte.

Am 06.04.2016, 08.30 Uhr, ereignete sich in Bitterfeld, Säurekreuzung B 183, ein Verkehrsunfall. Die 32-jährige Fahrerin eines Kias befuhr die B 183 aus Richtung Bitterfeld kommend und ordnete sich in der Rechtsabbiegespur in Richtung Wolfen ein. An der Lichtzeichenanlage musste sie bei Rot halten. Ein 74-jähriger Fahrer eines Fords, der hinter ihr fuhr, bremste ebenfalls und rutschte dann, nach seiner Angabe, vom Pedal ab und fuhr auf den Kia auf. Am Kia entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,-€ und am Ford in Höhe von ca. 1000,-€.

Kriminalitätslage

Zwischen dem 30.03. und 05.04.2016 drangen unbekannte Täter in Zerbst, Wegeberg, in die Kelleranlage eines Mehrfamilienhauses ein. Der oder die Täter brachen zwei Keller auf. Es wurden nach bisherigem Stand zwei leere Koffer entwendet.

Ebenfalls zwischen dem 30.03. und 05.04.2016 drangen unbekannte Täter in Zerbst, Am Waldfrieden, gewaltsam in eine Garage ein. Sie entwendeten ein Motorrad der Marke Yamaha und ein Elektrogerät. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1000,-€ geschätzt.

In Köthen, Hohenköthener Straße, drangen Diebe  zwischen dem 25.03. und 05.04.2016 auf bisher unbekannter Weise in eine Garage ein. Aus der Garage entwendeten der oder die Täter ein Satz Sommerreifen und eine Poliermaschine. Der entstandene Schaden wird auf ca. 600,-€ geschätzt.

In Zerbst, Am Klux Winkel, wurde vom Gelände eine Autohauses ein Mercedes Sprinter entwendet. Der genaue Zeitpunkt des Diebstahls ist nicht bekannt. Der entstandene Schaden wird mit ca. 20.500,-€ beziffert.

Am 05.04.2016, 21.58 Uhr, wurden in Marke, Dorfstraße, vier Jugendliche beobachtet, wie sie in Höhe des Friedhofes ein Einbahnstraßenschild abmontierten. Zwei der Jugendlichen filmten die Tat. Danach verließen die Täter in einem Fahrzeug mit Bitterfelder Kennzeichen den Tatort.
 
In Sandersdorf, Zörbiger Straße, wurden von zwei Firmenfahrzeugen, welche auf einem Firmengelände abgestellt waren, die Scheiben eingeschlagen. Der oder die Täter entwendeten aus den Fahrzeugen Werkzeuge und Elektrogeräte. Eine Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.


Zwischen dem 04.04. und 05.04.2016 drangen in Zscherndorf, Herderstraße, unbekannte Täter in ein Grundstück ein und brachen ein dort befindliches Gartenhaus auf. Aus diesem Gartenhaus entwendete der oder Die Täter eine Gartenpumpe, einen Rasenmäher und einen Poolsauger. Eine Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.