Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 13.4.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 13.04.2016 um 16:43:08

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 13.4.2016

Verkehrslage

Am 12.04.2016 gegen 13:30 Uhr ereignete sich in Raguhn- Jeßnitz ein schwerer Verkehrsunfall.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 62jährige Fahrer eines Kleintransporters VW die B 184 aus Richtung Wolfen in Richtung Dessau. An der Auffahrt zur BAB 9 beabsichtigte er, nach links in Richtung München abzubiegen. Im Abbiegevorgang kollidierte er mit einem entgegenkommenden PKW Toyota Lexus. Dessen 69jähriger Fahrer befuhr die B 184 in Richtung Wolfen. Der Fahrer des Toyota wurde schwer verletzt. Der Sachschaden am VW beträgt ca. 20.000,- €. Am Toyota entstand Totalschaden, der auf 50.000,- € geschätzt wird.

Am 12.04.2016 gegen 15:30 Uhr entstand in Köthen bei einem Verkehrsunfall ein Sachschaden von ca. 6000,- €.
Nach bisherigem Ermittlungsstand bog der 63jährige Fahrer eines PKW Mazda vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes in die Dr.- Krause- Straße ein. Dabei beachtete er einen PKW VW nicht und kollidierte mit diesem. Dessen 47jährige Fahrerin befuhr die Dr. Krause –Straße in Richtung Bahnhof.

Am 13.04.2016 gegen 06:00 Uhr kam es in Zerbst auf der B 187a zwischen Steutz und der Anlegerstelle der Elbfähre Aken zu einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Die 52jährige Fahrerin eines PKW Nissan kollidierte mit dem Fahrzeug mit einem Reh. Das Tier verschwand im Wald, der Sachschaden am Auto beträgt etwa 1000,- €.

Am 13.04.2016 gegen 06:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen ein Verkehrsunfall.
Der 56jährige Fahrer eines Sattelzuges befuhr die B 100 aus Richtung Brehna in Richtung Bitterfeld. Kurz nach dem Abzweig nach Delitzsch löste sich der Sattelauflieger von der Zugmaschine und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kam am Zaun eines Firmengrundstückes zum Stehen. Der Schaden wird auf etwa 10.000,- € geschätzt.

Am 13.04.2016 06:05 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung in der Gemeinde Muldestausee ein Sachschaden von ca. 4000,- €. Der 60jährige Fahrer kollidierte auf der Umgehungsstraße zwischen der B 100 und Friedersdorf mit seinem PKW Renault mit einem Wildschwein. Das Tier entfernte sich im angrenzenden Buschwerk.

Am 13.04.2016 08:40 Uhr kam es in Köthen zu einem Verkehrsunfall.
Nach bisherigen Ermittlungen überholte der 26jährige Fahrer in der Wülknitzer Straße mit seinem PKW VW einen PKW VW Caddy. Der 59jährige Fahrer dieses Fahrzeugs lenkte in diesem Moment nach links ein, um in einen Garagenkomplex einzubiegen. Die Fahrzeuge kollidierten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2500,- €.

Kriminalitätslage

Diebstahl eines Kleinkraftrades
Am 12.04.2016 zwischen 07:30 Uhr und 13:30 Uhr wurde in Zerbst, Weinberg, von einem Parkplatz auf einem Schulgelände ein Kleinkraftrad Simson S 51 gestohlen. Es entstand Sachschaden. Es wurde die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

Einbruch in Gartenlaube
Am 12.04.2016 wurde ein Einbruch in eine Gartenlaube in einem Kleingarten in Bitterfeld- Wolfen, OT Holzweißig, Talstraße, festgestellt. Unbekannte hatten Bargeld und alkoholische Getränke gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300,- €.

Kellereinbruch
Am 12.04.2016 wurde in Bitterfeld- Wolfen im Bernsteinring 2 Kellerräumlichkeiten aufgebrochen. Unbekannte hatten eine Zugangstür zum Kellerbereich eines Wohnhauses aufgehebelt und konnten so in 2 Keller zweier Bewohner gelangen. Aus einem Kellerraum wurde ein Fahrrad im Wert von etwa 3800,- € gestohlen. Der Mieter des anderen Kellerraums wurde noch nicht erreicht. Die Ermittlungen dauern an.

Tatverdächtige Person nach Sachbeschädigung gestellt
Am 13.04.2016 gegen 00:30 Uhr wurde die Polizei des Revierkommissariats Bitterfeld- Wolfen von einem Anwohner informiert, dass sich ein Mann an parkende Autos in Bitterfeld zu schaffen macht. Nach Eintreffen der Beamten konnte im Tatortbereich eine tatverdächtige Person gestellt werden. Der 29jährige Mann steht im Verdacht, an mindestens 4 PKW in der Humboldt- und Theodor- Heuss- Straße Spiegel beschädigt zu haben. Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Brand
Am 13.03.2016 gegen 02:45 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen, Vierzoner Straße, im Gewerbepark ein Brand festgestellt. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es auf einem Abrissgelände einer ehemaligen Firma zu einem Feuer. Auf einer Fläche von etwa 250 m² brannten Bauabfälle, Bahnschwellen und Baumschnitt, Die Flammen wurden von der FFW Bitterfeld und Holzweißig, die mit 4 Fahrzeugen und 26 Kameraden vor Ort waren, gelöscht. Die Ermittlungen, insbesondere zur Brandursache, dauern an.

Einbruch
In den Nachtstunden zum 13.04.2016 drangen Unbekannte in Bitterfeld- Wolfen in der Dessauer Straße in die Räumlichkeiten eines Jugendclubs ein. Alle Räume wurden durchsucht und Gegenstände auf dem Boden verteilt. Angaben zu eventuellen Diebesgut liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Diebstahl von Autorädern
Am 13.04.2016 zwischen 00:00 Uhr und 06:30 Uhr wurden in Bitterfeld- Wolfen von einem auf einem Betriebshof in der Jahnstraße abgestelltem PKW VW alle 4 Kompletträder demontiert und gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 1500,- €.