Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 26.4.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 26.04.2016 um 13:49:23

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 26.4.2016

Verkehrslage
 
Am 25.04.2016, 15.29 Uhr ereignete sich in Aken, Waldstraße, ein Verkehrsunfall. Der 83-jährige Fahrer eines Fiats befuhr die Susigker Straße aus Richtung Dessauer Chaussee kommend. An der Einmündung zur Waldstraße hatte er die Absicht, nach links in diese abzubiegen. Aus der Waldstraße näherte sich der 26-jährige Fahrer eines Mercedes mit der Absicht, nach rechts in die Susigker Straße, in Richtung Dessauer Chaussee, abzubiegen. Während des Abbiegevorganges kam es zur Kollision der Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 1000,-€.
 
Am 25.04.2016, 22.45 Uhr, befuhr der 54-jährige Fahrer eines BMW in Zerbst den Ahornweg in Richtung Roßlauer Straße. Hinter der ersten Linkskurve rannten Rehe auf die Fahrbahn. Mit einem der Tier kam es zur Kollision. Das Reh flüchtete von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
In Kleinpaschleben, Straße der Bodenreform, kam es am 25.04. 18.12 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 30-jährige Fahrer eines VW Golf hatte die Absicht, von einem Zufahrtsweg der Sportplatzanlage nach rechts in die Straße der Bodenreform abzubiegen. Der 55-jährige Fahrer eines VW Transporters befuhr die Straße der Bodenreform, aus Richtung Ortsmitte kommend, in Richtung Drosa. Er überholte gerade ein Gespann, als der VW Golf auf die Straße auffuhr und mit dem Transporter kollidierte. Der VW Golf wurde dadurch gegen den Zaun der Sportplatzanlage geschleudert. Der Fahrer des Transporters sowie vier seiner Insassen wurden dabei verletzt. An beiden Fahrzeugen sowie an der Zaunanlage entstand Sachschaden.
 
Am 25.04.2016, 16.25 Uhr, befuhr der 37-jährige Fahrer eines LKW die Zabitzer Straße in Kleinpaschleben. Beim Versuch auf der Straße zu wenden, kollidierte das Fahrzeug mit dem Dachüberstand eines Einfamilienhauses. Das Dach wurde dabei beschädigt. Eine Schadenshöhe ist gegenwärtig nicht bekannt.
 
 
Kriminalitätslage
 
In der Nacht vom 24.04. zum 25.04.2016 drangen in Zerbst, Albert-Kloß-Straße, unbekannte Täter in eine Gartenanlage ein. Von einer Laube wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen und in das Gebäude eingedrungen. Der oder die Täter entwendeten ein Radio, eine Wetterstation und ein Gliedermaßstab. Der Gesamtschaden wird auf ca. 90,-€ geschätzt.
 
In Bitterfeld, Ernst-Borsbach-Straße, drangen in der Nacht vom 24.04. zum 25.04.2016 bislang unbekannte Täter in eine Gartenlaube ein, welche sich auf seinem Grundstück eines Mehrfamilienhauses befand. Der oder die Täter zerstörten das Vorhängeschloss der Tür und entwendeten einen Kasten Bier, eine Stichsäge und einen Akkubohrschrauber. Der Stehlschaden wird auf ca. 65,-€ geschätzt.
 
Am 25.04.2016 wurde der Polizei in Köthen gemeldet, dass unbekannte Täter in der Schalaunischen Straße in den Keller eines Mehrfamilien- und Geschäftshauses eingedrungen waren. Der genaue Tatzeitraum war nicht bekannt. Der oder die Täter entwendeten umfangreiches Angelmaterial und die entsprechenden Erlaubnisscheine.
 
In der Nacht vom 24.04. zum 25.04.2016 drangen unbekannte Täter in Bobbau, Siebenhausener Straße, in einen Garten ein. Im Garten wurde eine Schuppentür mit einfacher körperlicher Gewalt geöffnet. Aus dem Schuppen entwendeten die Täter eine Kettensäge, eine Heckenschere und noch einige Kleinigkeiten. Aus einem weiteren Garten wurden zwei Bohrhämmer, ein Akkuschrauber, eine Schlagbohrmaschine und eine Tischkreissäge entwendet. Des Weiteren wurde eine Kiste mit Kupferschrott abtransportiert.
 
 
Zwei unbekannte männliche Täter betraten in der Nacht vom 25.04. zum 26.04.2016 in Bitterfeld, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, das Gesundheitszentrum durch die unverschlossene Tür. Sie entwendeten ein Handy und einen Autoschlüssel. Im Umkleideraum wurden zwei Spinde durchsucht. Eine Angestellte überraschte die Täter, als einer der beiden dabei war, einen Beamer abzubauen. Bevor die Täter unerkannt flüchteten, nahm sie ihnen noch einen Beutel mit Büroutensilien ab.  In der Nähe des Tatortes konnten dann zwei Fahrräder sichergestellt werden, welche wahrscheinlich den Tätern gehörten.
 
 
Zwischen dem 25.04. und 26.04.2016 entwendeten unbekannte Täter in Greppin, Salegaster Chaussee, sieben Meter eines 120mm dicken Erdkabels. Der entstandene Schaden wird mit ca. 4000,-€ angegeben. Der oder die Täter entfernten vorher fachmännisch die Sicherungen des Stromführenden Kabels und schnitten dann, wahrscheinlich mit Hilfe ein Kabelschere, das 40mm starke Hautkabel durch.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt