Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 26.4.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 26.04.2016 um 14:34:14

Polizeireport Landkreis Wittenberg 26.4.2016

Kriminalitätslage:
 
Polizei sucht Zeugen nach Diebstahlshandlungen aus mehreren Fahrzeugen
Unbekannte Täter sollen am 25.05.2016 im Stadtgebiet von Wittenberg gewaltsam in vier Pkws und ein Wohnmobil durch das Einschlagen von Scheiben eingedrungen sein.

Zwischen 14.30 Uhr und 17.33 Uhr sei in der Gustav-Adolf-Straße in Wittenberg eine Seitenscheibe eines Pkw Seat eingeschlagen und eine im Fahrzeug abgelegte Tasche entwendet worden. Darin soll sich eine geringe Menge Bargeld und ein kleines Taschenradio befunden haben.

In der Halleschen Straße sei zwischen 17.15 Uhr und 17.40 Uhr eine Scheibe eines Daewoo eingeschlagen und aus dem Kofferraum ein Rucksack entwendet worden. In diesem sollen sich persönliche Dinge befunden haben.

Ebenfalls in der Halleschen Straße sollen unbekannte Täter zwischen 09.15 Uhr bis 19.10 Uhr eine Scheibe eines VW eingeschlagen haben. Aus diesem Fahrzeug sei jedoch nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet worden.
Die Scheibe eines VWs sei zwischen 18.35 Uhr und 19.00 Uhr in der Oskar-Meßter-Straße eingeschlagen worden. Aus dem Fahrzeug soll eine Handtasche mit Bargeld in zweistelliger Höhe sowie persönlichen Dokumenten und anderen Gegenständen entwendet worden sein.

In der Zeit von 17.45 Uhr und 18.00 Uhr seien die unbekannten Täter gewaltsam in ein Wohnmobil gelangt, welches in der Rheinstraße in Höhe der Elbe abgestellt war. Aus diesem sei eine Werkzeugtasche entwendet worden. Der Eigentümer des Wohnmobils habe von weitem noch zwei unbekannte Personen an seinem Fahrzeug wahrgenommen, wobei eine mit dem Fahrrad und die andere zu Fuß verschwanden. Die fußläufige Person soll eine schwarze Jacke mit orangefarbenen Streifen angehabt haben.
Die Polizei mahnt wiederholt zur Vorsicht, Taschen und andere Wertgegenstände im Fahrzeug zu belassen. Machen Sie es den Langfingern nicht so leicht. Räumen Sie Ihr Fahrzeug aus, bevor es Andere tun!
Außerdem bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zu verdächtigen Personen- und / oder Fahrzeugbewegungen an den jeweiligen Tatorten machen kann, möge sich bitte im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 469-291 oder per E-Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de melden.
 
Betrugsversuch am Telefon
Völlig richtig reagierte ein älteres Ehepaar aus dem Landkreis Wittenberg. Wie sie der Polizei am 26.04.2016 mitteilten, erhielten sie am 20.04.2016 einen Anruf von einer unbekannten männlichen Person. Bei dem Gespräch sei ihnen vorgegaukelt worden, dass sie vor einigen Jahren an einem Gewinnspiel teilgenommen hätten. Da sie dafür jedoch nie Zahlungen entrichtet haben sollen, würde sofort ihr Bankkonto gesperrt werden, es sei denn, sie würden eine Zahlung in vierstelliger Höhe tätigen. Da das Ehepaar sich nie an einem Gewinnspiel beteiligte, war für sie sofort klar, dass es sich nur um eine betrügerische Absicht des Anrufers handeln könne. Eine Rückfrage in ihrem Geldinstitut bestätigte das. Folgerichtig erstattete das Ehepaar Anzeige bei der Polizei. 
Die Polizei rät: Seien sie immer misstrauisch, wenn unbekannte Personen von Ihnen Geld fordern und etwa mit der Sperrung ihres Bankkontos drohen. Weisen Sie niemals Zahlungen an, die von unbekannten Personen gefordert werden. Insbesondere in Bezug auf Gewinnspiele kommt es immer wieder zu solchen Anrufen in betrügerischer Absicht. Rückversichern Sie sich am besten bei Verwandten, Bekannten oder in ihrem Geldinstitut.
 
Verkehrslage:
 
Radfahrerin stürzte
Nach eigenen Angaben beabsichtigte der 58jährige Fahrer eines Hondas am 25.05.2016 um 16.45 Uhr in der Bahnhofstraße in Gräfenhainichen zur Parkplatzausfahrt eines Einkaufsmarktes zu fahren. Zur gleichen Zeit kam von der rechten Seite des Parkplatzes ein 12jähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad in Richtung der Drogerie gefahren. Der Pkw-Fahrer sowie das Mädchen bremsten. Auf Grund des abrupten Bremsens kam die Radfahrerin zu Fall. Das Rad streifte dabei leicht den vorderen Stoßfänger des Pkws. Das Mädchen blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein leichter Farbabrieb von der Gabel des Rades.
 
 
Wildunfälle
Der 58jährige Fahrer eines Fords befuhr am 26.04.2016 um 00.45 Uhr die B 187 von Listerfehrda in Richtung Jessen. Circa achthundert Meter vor dem Ortseingang Jessen wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn, wobei es in der Folge zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Pkw kam. Das Reh verendete am Unfallort. 
 
Ein Zusammenstoß mit einem Rehbock ereignete sich um 02.40 Uhr auf der B 187 in Coswig aus Richtung Zerbster Straße kommend. Kurz vor der Tankstelle wechselte das Tier plötzlich von links nach rechts über die Fahrbahn. Auch dieses verendete am Unfallort.
 
Verkehrsunfälle mit verletzten Personen
Nach eigenen Angaben befuhr ein 36jähriger Opel-Fahrer am 26.04.2016 um 07.40 Uhr die L 133 von Vockerode in Richtung Oranienbaum hinter einem Transporter. Die 27jährige Transporter-Fahrerin beabsichtigte, am Abzweig in Richtung Wörlitz nach links auf die K 2076 abzubiegen. Dazu musste sie verkehrsbedingt die Geschwindigkeit verringern. Der Opel-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Transporter auf. Der Fahrer, die Fahrerin sowie ein 22jähriger Beifahrer im Transporter wurden verletzt und zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
Nach eigenen Angaben befuhr der 52jährige Fahrer eines Renaults am 26.04.2016 um 09.05 Uhr die L 116 aus Richtung Annaburg kommend in Richtung Jessen. Beim Durchfahren einer Rechtskurve in Höhe des Abzweigs Gertrudshof kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge fuhr er in den dort befindlichen Straßengraben, kippte auf die linke Fahrzeugseite und stieß mit dem Dach an eine Birke. Der Fahrer wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Birke sowie eine Bankette wurden beschädigt. 
 
Beim Öffnen der Tür angestoßen
Der Fahrer eines Busses befuhr eigenen Angaben zufolge am 26.04.2016 um 11.35 Uhr in Vockerode den Baumschulenweg in Richtung Griesener Straße, wobei er an einem haltenden Mercedes-Benz Sprinter vorbeifuhr. Als er sich mit seinem Fahrzeug in Höhe der Fahrertür befand, öffnete der Transporter-Fahrer die Tür und stieß dabei gegen den rechten Außenspiegel des Busses. Dabei entstand am Bus geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 
 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt