Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.5.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 10.05.2016 um 15:38:51

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.5.2016

Verkehrslage

Am 09.05.2016 gegen 11:25 Uhr kam es in Zerbst zu einem Verkehrsunfall. Eine 30jährige Fahrerin eines PKW Opel befuhr die Fritz-Brandt-Straße in Richtung Repuhn. Dabei fuhr sie auf einen am rechten Fahrbahnrand haltenden LKW Peugeot auf. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.100 Euro.
 
Auf der Landstraße 141 ereignete sich am 09.05.2016 gegen 13:35 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 81jährige Fahrerin befuhr mit ihrem PKW Renault die L141 aus Richtung Wadendorf kommend in Richtung Zörbig. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf den vor ihr fahrenden PKW Nissan auf. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5.000 Euro.
 
Mit einem Wildschwein kollidierte ein 33jähriger Fahrer eines PKW Ford, als er am 09.05.2016 gegen 22:50 Uhr die B100 aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Gröbern befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.
 
Ebenfalls mit einem Wildschwein kollidierte eine 26jährige Fahrerin eines PKW BMW, als sie am 09.05.2016 gegen 23:05 Uhr die B246 aus Richtung Reuden kommend in Richtung Nedlitz befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
 
Im Ortsteil Wolfen ereignete sich am 10.05.2016 gegen 09:40 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 27jähriger Fahrer befuhr mit seinem PKW VW die Leipziger Straße in Richtung Dessau. Vor der Einmündung Oppenheimstraße beachtete er nicht den vor ihn verkehrsbedingt haltenden PKW Kia und kollidierte mit diesen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
 
 
Kriminalitätslage
 
Bekleidung entwendet
Im Zeitraum vom 06.05.2016 bis zum 09.05.2016 verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Wäscheboden eines Mehrfamilienhauses in Bitterfeld in der Greppiner Straße und entwendeten mehrere Bekleidungsstücke. Der Stehlschaden wir auf ca. 370 Euro geschätzt.
 
Brandereignis
In Köthen, in der Lohmannstraße, kam es am 10.05.2016 gegen 06:20 Uhr zu einem angeblichen Wohnungsbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr und Überprüfung der genannten Wohnung im ersten Obergeschoss wurde festgestellt, das sich niemand in der Wohnung befindet. Laut Feuerwehr war die Ursache der Rauchentwicklung ein vergessener Kochtopf, welcher auf den eigeschalteten Herd stand. Personen wurden nicht verletzt. Der Wohnungseigentümer konnte in der darüber liegenden Wohnung bei Freunden ausgemacht werden. Alle vier Personen wurden aus dem Wohnhaus begleitet. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
 
Einbruch
Vermutlich in den frühen Morgenstunden des 10.05.2016 verschafften sich unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu einer Konditorei in Zerbst, Alte Brücke und entwendeten aus dem Verkaufsraum zwei Kassen mit Wechselgeld. Der Schaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt.