Der Täter hat am Tatort die auf den Bildern abgebildete schwarze Kapuzenjacke und das Basecap zurückgelassen.
Foto: Polizei
aktualisiert am 18.05.2016 um 11:46:38

Vergewaltigung durch Zivilcourage in Wittenberg verhindert

Lutherstadt Wittenberg (red). Nach dem Inhalt einer dem Polizeirevier Wittenberg vorliegenden Strafanzeige soll sich am 16.05.2016 gegen 02.40 Uhr in der Wittenberger Fleischerstraße eine sexuelle Nötigung zum Nachteil einer 26jährigen Fußgängerin ereignet haben. Nach ersten Erkenntnissen sei die junge Frau hinterrücks durch eine unbekannte männliche Person gewaltsam zu Boden gedrückt worden, um sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Einem zur Hilfe eilenden Zeugen gelang es, den Täter in die Flucht zu schlagen. Hierbei kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei welcher der hilfeleistende Zeuge und möglichweise auch der Täter verletzt wurden. Der Täter hat am Tatort die auf den Bildern abgebildete schwarze Kapuzenjacke und das Basecap zurückgelassen.
 
Zeugen, die Hinweise zur Identität des bislang unbekannten Täters beziehungsweise zum Eigentümer der auf den Fotos abgebildeten Bekleidungsstücke geben können, werden gebeten, sich in der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter der Telefonnummer 0340 / 6000 290 oder per E-Mail unter lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.
 
Vergewaltigung durch Zivilcourage in Wittenberg verhindert
Vergewaltigung durch Zivilcourage in Wittenberg verhindert