Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 15.6.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 15.06.2016 um 16:42:37

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 15.6.2016

Zeugenaufruf
 
Auf der Bundesstraße 183 ereignete sich am 21.05.2016 gegen 18:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 19jährige Fahrerin eines Pkw BMW befuhr die Bundesstraße aus Richtung Köthen. Die 19 Jährige hatte die Absicht, nach Durchfahren der Ortslage Prosigk nach links in Richtung Cosa abzubiegen. Während des Abbiegevorganges wurde die Fahrerin von einem grün-metallicfarbenem Pkw überholt. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Der Fahrer/-in des grünen Pkw fuhr weiter in Richtung Gnetsch und entfernte sich somit unerlaubt von der Unfallstelle.

Vor der 19jährigen Fahrerin des Pkw BMW fuhren zwei Pkw, welche ebenfalls von dem Fahrzeugführer/-in des grünen Pkw überholt wurden.

Die Polizei bittet diese Fahrzeugführer oder Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Verkehrsunfall geben können, sich im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
 
 
In Greppin ereignete sich am 14.06.2016 gegen 14:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 66jähriger Fahrer eines Pkw Lada befuhr die Bundesstraße 183 aus Richtung „Säurekreuzung“ in Fahrtrichtung Köthen. Eine 34jährige Fahrerin eines Skoda befuhr die Bundesstraße 184 aus Richtung Wolfen in Richtung Bundesstraße 183. Im Einmündungsbereich kam es bei eingeschalteter Lichtzeichenanlage zur Kollision der Fahrzeuge. Die Fahrerin des Pkw Skoda wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.
 
In Köthen wurde am 14.06.2016 gegen 23:45 Uhr ein Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrradfahrer hatte zuvor die Krähenbergstraße in Schlangenlinien befahren. Während der Kontrolle wurde bei dem Radler Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 65jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.
 
 
Am 15.06.2016 gegen 09:20 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 2069 ein Verkehrsunfall. Ein 44jähriger Fahrer eines Pkw Hyundai mit beladenem Anhänger befuhr die Kreisstraße aus Richtung Sandersdorf  in Richtung Heideloh. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch das anschließende Gegenlenken geriet das Gespann ins Schlingern. Der beladene Hänger kippte um und der Pkw kollidierte mit einem am linken Fahrbahnrand stehenden Baum. Der 44jährige Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Für die Bergung des Fahrzeuggespanns musste die Kreisstraße für kurze Zeit halbseitig gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.
 
 
In Köthen kam es am 15.06.2016 gegen 10:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 52jähriger Fahrer eines Pkw Opel und eine 40jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhren in dieser Reihenfolge die Kastanienstraße aus Richtung Bahnhof in Richtung Dessauer Straße. Der Fahrzeugführer des Pkw Opel hielt am rechten Fahrbahnrand an. Die 40jährige Fahrzeugführerin erkannte die Verkehrssituation zu spät und kollidierte beim Ausweichen mit dem haltenden Pkw Opel. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
 
 
Kriminalitätslage
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 14.06.2016 bis zum 15.06.2016 gewaltsam in einen Pkw Nissan ein. Das Fahrzeug war zu dieser Zeit in der Hans-Beimler-Straße geparkt. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter eine Frontkamera. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.