Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 17.6.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 17.06.2016 um 14:24:41

Polizeireport Landkreis Wittenberg 17.6.2016

Kriminalitätslage:

Diebstahl aus Wohnung
Am 16.06.2016 kam es in der Straße der Befreiung in Wittenberg gegen 09.00 Uhr zu einer Diebstahlshandlung zum Nachteil eines älteren Ehepaares. Unter dem Vorwand, behilflich zu sein,  gelang es einem unbekannten Täter, in die Wohnung der Geschädigten zu gelangen. Kurz darauf habe der Unbekannte dann eilig die Wohnung verlassen. Erst am Nachmittag bemerkten die Eheleute, dass aus einem Schrank mehrere hundert Euro entwendet wurden. Der unbekannte Täter soll etwa 180 Zentimeter groß und korpulent gewesen sein. Des Weiteren habe er sich mit einem unbekannten Pkw entfernt. Die Polizei weist darauf hin, ein gesundes Misstrauen Fremden gegenüber zu zeigen. Fremde haben in der eigenen Wohnung / Haus nichts zu suchen. Möchte Ihnen jemand behilflich sein, seien sie wachsam. Man kann beispielsweise einen Dank auch vor der verschlossenen Wohnungstür aussprechen. Täter suchen sich oft besonders ältere Menschen als Opfer aus.

Brand eines Holzhaufens
Am 16.06.2016 wurde der Polizei um 19.12 Uhr ein Waldbrand in der Braunsdorfer Straße in Wittenberg Apollensdorf gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen brannte ein aufgeschichteter Holzhaufen. Der Schaden soll sich auf circa 2500 Euro belaufen. Bezüglich der Klärung der Brandursache wurde ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Sachbeschädigung an Pkw
Unbekannte Täter sollen am 16.06.2016 gegen 20.30 Uhr in der Katharinenstraße in Wittenberg mittels Wasserbomben einen PKW Opel am Dach und an der Heckklappe sowie einen Pkw Mercedes-Benz an der Frontscheibe und der Fahrertür beschädigt haben. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrslage:

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall mit Unfallflucht und einer schwer verletzten jugendlichen Radfahrerin
Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 13jährige Jugendliche am 16.06.2016 um 13.40 Uhr in Elster in Begleitung von zwei Freunden den rechten Radweg in Richtung Stadtmitte. In Höhe der Firma "Elster-Bau" beabsichtigte sie, die B 187 zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem silberfarbenen Pkw. In der weiteren Folge stürzte sie auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Da der Verdacht einer Verletzung der Wirbelsäule bestand, wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Halle geflogen. Der unbekannte Fahrzeugführer des Pkws verließ die Unfallstelle unerlaubt in Richtung Ortsmitte. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Fahrzeugführer bisher nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zum Unfallgeschehen und / oder zum Fahrzeugführer sowie dem silbergrauen Pkw machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per E-Mail unter lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.  
Die B 187 war kurzzeitig von 14.18 Uhr bis 14.28 Uhr voll gesperrt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.


Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Am 16.06.2016 ereignete sich um 21.29 Uhr in Pratau ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 31jähriger Pkw-Fahrer die Kienbergstraße, als er plötzlich von der Fahrbahn abkam und gegen einen Strommasten stieß. Dabei verletzte er sich leicht. Das Fahrzeug wurde beschädigt und musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann aus dem Landkreis Wittenberg erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Wildunfall
Der 42jährige Fahrer eines Opels befuhr am 16.06.2016 um um 23.05 Uhr die B 2 von Tornau in Richtung Wittenberg. Etwa hundert Meter vor dem Ortsteil Mark Schmelz wechselte plötzlich ein Wildschwein über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Schwein verendete am Unfallort.

Mit Gegenverkehr zusammengestoßen
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr eine 54jährige Toyota-Fahrerin in Pülzig die Pülziger Dorstraße aus Richtung Möllensdorf kommend in Richtung Straach. Beim Durchfahren einer Rechtskurve verlor sie auf Grund der Fahrbahnnässe die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß mit einem entgegenkommenden Kia zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.  

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt