Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 17.6.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 17.06.2016 um 14:26:38

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 17.6.2016

Verkehrslage
 
Am 16.06.2016, 09.00 Uhr, ereignete sich in Thalheim, Am Brödelgraben, ein Verkehrsunfall. Ein Postauto fuhr rückwärts und kollidierte dabei mit einem Zaun. Es wurden zwei Zaunfelder beschädigt und ein Sachschaden in Höhe von ca. 400,-€ verursacht. Das Fahrzeug verließ danach pflichtwidrig die Unfallstelle.
 
Am 16.06.2016, 14.45 Uhr, befuhr der 25-jährige Fahrer eines VW Transporters die B 100 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Halle. An der Einmündung zur B 184 ordnete er sich in der Linksabbiegerspur in Richtung Delitzsch ein. Als er dann wieder in die Geradeausspur wechseln wollte, stieß er zurück und kollidierte mit einem hinter ihm stehenden Citroen. Er setzte dann seine Fahrt fort und wurde ca. 100m später von der Citroen Fahrerin überholt und angehalten. Nach seiner Aussage hatte er den Unfall nicht bemerkt. Am Citroen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Der 42-jährige Fahrer eines Ford Ranger mit Anhänger befuhr am 16.06.2016, 17.10 Uhr, die Straße von Schora in Richtung Güterglück.  Nach dem Überfahren der Gleisanlage kam ihm ein Citroen entgegen. Dieser fuhr plötzlich auf die Gegenspur und streifte den Anhänger. Beide Fahrzeuge hielten dann jeweils hinter den Schienen an. Die Bahnschranken schlossen sich. Der Fahrer des Citroens stieg aus, begutachtete sein Fahrzeug und fuhr dann pflichtwidrig in Richtung Gehrden davon.
 
Am 16.06.2016, 18.05 Uhr, befuhr der 49-jährige Fahrer eines Fords in Köthen die Fasanerieallee mit der Absicht, auf die Geuzer Straße in Richtung Großpaschleben aufzufahren. Im Einmündungsbereich beachtete er nicht den vorfahrtsberechtigten 25-jährigen Fahrer eines Nissans, der die Straße in Richtung Bernburger Straße befuhr. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von ca. 2000,-€.
 
Der 29-jährige Fahrer eines Mazdas befuhr am 16.06.2016, 21.44 Uhr, die L 146 aus Richtung Cörmigk kommend in Richtung Gröbzig. Ca. 500m vor dem Ortseingang lief ein Reh auf die Straße und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Am 16.06.2016 gegen 22.30 Uhr ereignete sich der nächste Wildunfall auf der B 187a. Die 41-jährige Fahrerin eines Fiats befuhr die Straße aus Richtung Aken kommend in Richtung Osternienburg. Ca. 500m hinter dem Ortsausgang Aken kollidierte sie mit einem Reh. Das Tier wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb dort liegen. Ein im Gegenverkehr befindlicher PKW erfasste das Reh dann und schleifte es einige Meter mit. Am Fiat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€. Der im Gegenverkehr befindliche Chevrolet wurde augenscheinlich nicht beschädigt.
 
 
Kriminalitätslage
 
Zwischen dem 10.06. und 16.06.2016 drangen in Greppin, Stickstoffstraße, unbekannte Täter in ein Lager ein. Im Lager wurden dann mehrere Türen aufgebrochen und ca. 5m Kupferkabel entwendet.
 
In den Abendstunden des 16.06.2016 drangen in Köthen, Wallstraße, unbekannte Täter in ein Geschäft ein. Sie hebelten die Tür auf und entwendeten einen Tresor mit 500,-€ Bargeld und Brief-Wertmarken.
 
Ebenfalls in den Abendstunden des 16.06.2016 versuchten Unbekannte in Güterglück, Neue Straße, in ein Mehrfamilienhaus einzudringen. Der oder die Täter versuchten erfolglos die Hauseingangstür aufzuheben. Die Tür wurde dadurch beschädigt. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
 
In der Nacht vom 16.06. zum 17.06.2016 wurde in Großzöberitz, Tulpenweg, in eine Firma eingebrochen. Der oder die Täter hebelten das Eingangstor auf und gelangten so auf das Firmengelände. Ein Fenster wurde dann gewaltsam geöffnet und in das  Gebäude eingedrungen. Im Inneren wurden die Büros durchwühlt. Nach gegenwärtigem Stand wurde nichts entwendet.
 
Zwischen dem 16.06.2016, 20.00 Uhr, und 16.06.2016, 07.30 Uhr, drangen in Köthen, Heinrich-Heine-Straße unbekannte Täter gewaltsam in einen VW Touran ein. Die Heckscheibe des Fahrzeuges wurde eingeschlagen und eine Bohrmaschine, ein Akkuschrauber sowie Bohrer und Bits entwendet. Eine Schadenshöhe ist gegenwärtig noch nicht bekannt.
 
In den Nachtstunden vom 16.06. zum 17.06.2016 wurden in Mühlbeck aus einer verschlossenen Fahrradgarage drei Räder entwendet. Bei den mit Schlössern gesicherten Rädern handelte es sich um ein Damenrad und zwei E-Bikes. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 5200,-€ angegeben.
 
Ca. 1000,-€ Gesamtschaden verursachte ein Einbruch in Sandersdorf, Am Sportzentrum. Der oder die Täter ließen sich wahrscheinlich in den Sportkabinen einschließen. Dann brachen sie eine Bürotür auf und durchwühlten das Büro. Der oder die unbekannten Täter flüchteten durch ein Fenster im Erdgeschoss. Dazu wurden die Gitter vermutlich mit einem elektrischen Werkzeug demontiert. Entwendet wurde ca. 500,-€ Bargeld aus einer Geldkassette.
 

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt