Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 13:-15.8.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 15.08.2016 um 15:00:02

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 13:-15.8.2016

Verkehrslage
 
Am 12.08.16 gegen 17:10 Uhr befuhr die 18-jährige Fahrzeugführerin eines Leichtkraftrades Honda die Steinfurther Straße in Wolfen mit Fahrtrichtung Bobbau. Als die Verkehrsteilnehmerin ein Rettungsfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht entgegen kam, stürzte die 18-jährige aus bislang unbekannter Ursache auf nasser Fahrbahn. Es entstand Sachschaden am Leichtkraftrad in Höhe von ca. 1000 €, die Verunfallte wurde zur Behandlung von leichteren Verletzungen, verursacht durch den Sturz, in ein Krankenhaus verbracht.
 
Am 12.08.16 gegen 22:12 Uhr befuhr der 32-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW Polo die B 183 aus Gnetsch kommend in Richtung Prosigk. Unweit des Ortseingangs Prosigk verlor der Verkehrsteilnehmer in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Straßenbäumen, weiterhin wurde ein Wohnhaus und ein abgeparkter PKW durch umherfliegende Fahrzeugteile des beteiligten PKW VW beschädigt. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die B 183 von 22:23 Uhr bis 00:02 Uhr voll gesperrt werden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Kameraden der Feuerwehr gebunden. Der Fahrzeugführer wurde schwerverletzt. Schnelltests bezüglich des Konsums von unerlaubten berauschenden Mitteln verliefen positiv, sodass bei dem Unfallbeteiligten eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet. Der Sachschaden wird vorläufig auf 9000 € geschätzt.
 
Am 13.08.16 gegen 00:10 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 33-jährigen Fahrzeugführer eines PKW VW. Der Verkehrsteilnehmer war mit seinem Fahrzeug in Bitterfeld in der Friedensstraße unterwegs. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch in der Atemluft des 33-jährigen wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,09‰. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet und dem Betroffenen die Weiterfahrt untersagt.
 
Am 13.08.16 gegen 12:30 Uhr kam es auf der B 184 nahe der Ortslage Raguhn zu einem Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Fahrerin mit PKW Mazda stand in der Abbiegespur und wollte in Richtung Raguhn abbiegen. Ein 22-jähriger Fahrer mit PKW BMW ist auf dieses Fahrzeug aufgefahren. Der Sachschaden wird auf 3000 € geschätzt.
 
Am 13.08.16 gegen 11:45 Uhr kam es in Köthen, Großer Neumarkt zu einem Verkehrsunfall. Eine 63-jährige Fahrerin mit dem PKW VW wollte rückwärts in eine Straße einfahren. Dabei kam es mit dem dahinter stehenden PKW Hyndai zur Kollision. Das Fahrzeug wurde durch einen 60-jährigen Fahrer geführt. Der Sachschaden wird auf 8000 € geschätzt.
 
Am 13.08.16 um 18:35 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Bitterfeld, Mittelstraße einen LKW VW. Im Zuge der allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der 42-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin nahmen die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Verkehrsteilnehmers wahr. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,70‰. Ein Strafverfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss von Alkohol wurden eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde dem Verkehrsteilnehmer untersagt.
 
Am 13.08.16 gegen 21:24 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Weißandt-Gölzau, An den Ellern einen 40-jährigen Fahrradfahrer. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Verkehrsteilnehmers durch die handelnden Beamten wahrgenommen. Ein Vortest ergab einen Wert von 2,75‰. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.
 
Am 13.08.16 um 23:20 Uhr befuhr der 33-jährige Fahrzeugführer eines PKW Audi die B 183 aus Richtung Sandersdorf in Richtung Bitterfeld. Unweit der Einmündung zur B 184 überquerten mehrere Wildscheine die Fahrbahn, der Verkehrsteilnehmer kollidierte mit einem der Wildtiere. Das Wildschwein verendete am Unfallort, am PKW entstand ein bislang nicht zu beziffernder Sachschaden.
 
Am 14.08.2016, 04.30 Uhr, befuhr der 26-jährige Fahrer eines Seat die K 2058 aus Richtung B 100 kommend in Richtung Glebitzsch. Ca. 100m vor dem Abzweig nach Renneritz überquerten mehrere Wildschweine die Straße. Es kam zur Kollision mit einem Tier, welches an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 15.08.2016, 10.55 Uhr, befuhr der 56-jährige Fahrer eines LKW die L 143 zwischen Quetzdölsdorf und Zörbig in Richtung Zörbig. Auf halber Strecke kam ihm ein roter Kipper entgegen und dabei auf die andere Fahrspur. Der LKW Fahrer wich aus, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kollidierte er mit einer Leitplanke und beschädigte diese auf einer Länge von ca. 20m. Der Kipper Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.
 
 
Kriminalitätslage
 
Am 12.08.16 um 15:28 Uhr wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie des Polizeirevieres Anhalt-Bitterfeld zu einem brennenden Fahrzeug in Köthen, Jürgenweg gerufen. Ein Moped der Marke Simson brannte in voller Ausdehnung und musste durch die Kameraden der FFW gelöscht werden, Personenschaden entstand nicht. Zur Brandursache wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Durch das Feuer wurde sowohl das Moped als auch ein unmittelbar in der Nähe befindlicher Schulranzen samt Inhalt komplett zerstört. Eine Schadenshöhe steht bislang noch aus, die Kriminalpolizei ermittelt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
 
In der Zeit vom 09.08.16 bis 12.08.16 in Wolfen, Jahnstraße hebelten unbekannte Täter eine Tür  des Vereinsgebäudes des Sportparks auf und entwendeten u.a. Sportgeräte und Elektrokabel. Der Stehlschaden wird auf ca. 1600 € geschätzt.
 
In der Nacht vom 12.08.16 zum 13.08.16 in Zerbst, Roßlauer Straße haben unbekannte Täter eine Tür zu einem Firmengebäude aufgehebelt. Es wurden alle Räumlichkeiten durchsucht. Nach gegenwärtigen Ermittlungen wurde nichts entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
 
In der Nacht vom 12.08.16 zum 13.08.16 in Weißandt-Gölzau, Alfred-Egle-Straße haben unbekannte Täter von einem PKW Trabant eine Kennzeichentafel entwendet. Der Sachschaden wird auf ca. 50 € geschätzt.
 
In den Nachtstunden vom 13.08.16 zum 14.08.16 entwendeten bislang unbekannte Täter in Pouch, Halbinsel Agora einen Nebelscheinwerfer eines ordnungsgemäß abgeparkten PKW VW. Der Schaden wird auf ca. 1000€ geschätzt.
 
In den Nachtstunden vom 13.08.16 zum 14.08.16 in Wolfen, Dessauer Allee haben unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe zu einem Geschäft beschädigt. Die Scheibe ist gesplittert. Der Sachschaden wird auf 1000 € geschätzt.
 
In den Nachtstunden vom 13.08.16 zum 14.08.16 in Wolfen, Thalheimer Straße haben unbekannte Täter mit einem spitzen Gegenstand an einem PKW VW und einen PKW Daimlerchrysler den Autolack zerkratzt. Der Sachschaden wird auf über 1000 € geschätzt.
 
Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 13.08.2016, 22.50 Uhr, und dem 14.08.2016, 02.30 Uhr, von einem auf der Agora Halbinsel abgeparkten VW Tiguan einen Nebelscheinwerfer. Der oder die Täter hebelten den Nebelscheinwerfer aus der Halterung und verursachten Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Zwischen dem 13.08 und 14.08.2016 wurde in Bitterfeld, Bahnhofstraße, von einem Ford Escort die rechte hintere Seitenscheibe eingeschlagen. Danach wurde die Tür geöffnet und eine auf dem Beifahrersitz befindliche Handtasche entwendet. In der Handtasche befanden sich 30,-€ und verschiedene Karten und Ausweise.
 
In Köthen, Merziener Straße, drangen unbekannte Täter zwischen dem 13.08. und 14.08.2016 in eine Gartenanlage ein. Von einer Laube wurde ein Seitenfenster aufgedrückt. Die Laube wurde durchwühlt und ein Sack mit Pfandflaschen entwendet.
 
In der Röhrenstraße in Bitterfeld wurde zwischen dem 12.08. und 15.08.2016 ein Haus mit mehrere Graffitis beschädigt. Durch mehrere große Zeichen und Schriftzüge wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€ verursacht.
 
In der Nacht vom 14.08. zum 15.08.2016 wurde in Bitterfeld, Moltkestraße, ein Mercedes Sprinter aufgebrochen und durchsucht. Augenscheinlich wurde nichts entwendet.
 
Zwischen dem 11.08. und 12.08.2016 wurde in Zerbst, Am Krimmling, in eine Gartenlaube eingebrochen. Es wurde dabei 2 Türen beschädigt. Aus der Laube wurden ein Flachbildfernseher, ein Winkelschleifer und eine Kaffeemaschine entwendet. Eine Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
Zwischen dem 11.08. und 15.08.2016 drangen unbekannte Täter auf eine Baustelle an der L 145 Gröbzig/ Dohndorf ein. Von einem Bagger entwendeten der oder die Täter 150 Liter Diesel und verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 170,-€.
 

Sonstiges
 
Am 13.08.16 gegen 18:46 Uhr wurde ein herrenloses Rind auf der Bundesstraße 187a zwischen Trebbichau und Aken gemeldet. Die ausgewachsene Kuh konnte im Zusammenwirken von Polizeikräften und dem zuständigen Ordnungsamt eingefangen werden. Während des Aufenthalts des Rindes auf der Bundesstraße kam es zu keinen Schadensereignissen oder größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Am 14.08.2016, 07.25 Uhr, kam es in Quetzdölsdorf, Geschwister-Scholl-Straße, zum Brand einer Papiertonne. Die Tonne welche zu einer Kita gehörte brannte komplett nieder.  
 
 
Zeugenaufruf
Am Freitag, den 12.08.2016, gg. 17:50 Uhr, soll sich in  Köthen, Hallesche Straße, im Friedenspark ein Raub zugetragen haben. Eine unbekannte männliche Person wollte dem Geschädigten  die Jacke wegnehmen. Als der Geschädigte dies nicht zulassen wollte, soll ihm die männliche Person mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, die Jacke und das Smartphone des Geschädigten  genommen und in Richtung Hallesche Straße weggerannt sein. Der Geschädigte soll dem Täter bis in die Hallesche Straße gefolgt sein. Dort sollen dann 3 weitere Personen, welche augenscheinlich zu der ersten beschuldigten Person gehörten, auf den Geschädigten zugegangen sein und ihn mit den Fäusten mehrfach in das Gesicht  geschlagen haben. Der Geschädigte erlitt dadurch eine leichtblutende Kopfverletzung, sowie ein Hämatom unter dem rechten Auge und eine blutige Zunge.

Wer Zeuge dieses Sachverhaltes war oder Angaben zur Sache machen kann wird gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden oder die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu nutzen.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt