Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.9.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 09.09.2016 um 14:38:19

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.9.2016

Verkehrslage

Am 08.09.2016 10:38 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Sandersdorf- Brehna, OT Thalheim, eine Frau schwer verletzt.
Nach bisherigen Ermittlungen versuchte eine 28jährige Radfahrerin, aus dem Bettelweg kommend, die Bitterfelder Straße zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem PKW Peugeot. Dessen Fahrerin fuhr auf der Bitterfelder Straße in Richtung B 183. Die Radlerin wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Fahrerin des PKW hielt zunächst an, begab sich kurz zur Verletzten, verließ aber sofort wieder die Unfallstelle. Die 55jährige Frau meldete sich gestern Abend selbständig bei der Polizei.

Am 08.09.2016 gegen 13:00 Uhr ereignete sich in Raguhn- Jeßnitz ein Verkehrsunfall.
Polizeibeamte stellten einen PKW fest, der die B 184 aus Richtung Dessau in Richtung Wolfen fuhr. Aufgrund unsicherer Fahrweise sollte das Fahrzeug angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Jeßnitz. In der Folge befuhr er die Bahnhofstraße in Jeßnitz, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500,- €.
Der Unfallfahrer konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen und es besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von illegalen Drogen gefahren ist. Außerdem wurden Betäubungsmittelutensilien sowie ein Springmesser vorgefunden und sichergestellt. Es wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Gegen den 36jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 08.09.2016 gegen 15:30 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz in Bitterfeld- Wolfen in der Friedensstraße ein Sachschaden von ca. 6000,- €. Die 82jährige Fahrerin eines PKW Proton fuhr aus einer Parklücke heraus, rutschte dabei vom Bremspedal ab und fuhr auf einen parkenden PKW VW. Es entstand jeweils ein Sachschaden von rund 3000,- €.

Am 08.09.2016 17:15 Uhr wurde in Köthen bei einem Verkehrsunfall ein Kind schwer verletzt.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 9jähriges Kind mit dem Fahrrad die Robert- Blum- Straße und wollte den Jürgenweg überqueren. Dabei wurde es von einem PKW Skoda erfasst und schwer verletzt. Der 50jährige PKW- Fahrer fuhr auf den Jürgenweg in Richtung Edderitzer Straße. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000,- €.
Zuvor gab es eine verbale Auseinandersetzung mehrerer Kinder mit einem Besitzer einer Garage in einem Garagenkomplex in der Nähe der Unfallstelle. Er wollte die Kinder zur Rede stellen, da sie auf den Garagendächer spielten. Daraufhin flüchteten sie mit ihren Rädern in Richtung Jürgenweg.

Am 08.09.2016 gegen 17:30 Uhr kam es in der Gemeinde Muldestausee, OT Burgkemnitz, zu einem Verkehrsunfall.
Ein 19jähriger Kradfahrer befuhr die Muldensteiner Straße aus Burgkemnitz kommend. An der Einmündung zur  K 2037 wollte er nach links in Richtung Muldenstein abbiegen. Dabei übersah er einen PKW Renault. Dessen 22jährige Fahrerin befuhr die K 2037 aus Richtung Muldenstein kommend. Es kam zur Kollision. Der Schaden wird auf insgesamt 2000,- € geschätzt.

Kriminalitätslage

Graffiti
Am 08.09.2016 wurde der Polizei mitgeteilt, dass Unbekannte in Zerbst in der Coswiger Straße auf einem Parkplatz einen Unterstand für Einkaufswagen mit Farbe beschmierten. Es wurden verschiedene Buchstaben auf die Verkleidung des Unterstandes gesprüht. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200,- €.

Wohnungseinbruch
Am 08.09.2016 zwischen 13:30 Uhr und 20:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in Aken in der Kantorstraße in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses über ein angekipptes Fenster ein. Die Wohnung wurde durchsucht und ein elektronisches Gerät gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 300,- €. Es wird nochmals darauf hingewiesen, bei Verlassen der Wohnung alle Fenster zu schließen. Auch ein angekipptes Fenster stellt kein Einbruchshindernis dar und sollte auf jedem Fall geschlossen werden.

Wohnungsbrand
Am 08.09.2016 gegen 21:30 Uhr wurde in Zerbst in der Käsperstraße ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses festgestellt. Ein Wohnungsnutzer hatte Rauch in der Küche festgestellt und versuchte den Brand zu löschen. Das gelang ihm nicht und er verständigte die Feuerwehr. Die Kameraden FFW Zerbst liquidierten das Feuer in der Küche. Der Schaden beläuft sich auf ca. 15.000,- €. Nach bisherigen Ermittlungen kommt als Brandursache ein vergessener Topf auf dem Herd in Frage.

Diebstahl von Fahrzeug- Kompletträdern
In den frühen Morgenstunden des 09.09.2016 wurden in Zerbst, Am Kux Winkel, von einem Kleintransporter alle 4 Räder gestohlen. Das Fahrzeug stand auf dem Außengelände eines Autohauses und wurde zur Demontage der Kompletträder aufgebockt. Es entstand Sachschaden.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt