Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.-4.10.2016
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 04.10.2016 um 16:36:33

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.-4.10.2016

Verkehrslage

Am 30.09.2016  gegen 13:07 Uhr musste die 46jährige Fahrerin eines PKW Opel verkehrsbedingt an einer Lichtzeichenanlage in Köthen, Siebenbrünnenpromenade anhalten. In der Gegenrichtung befand sich ein Müllentsorgungsfahrzeug, welches die dortigen Tonnen entleerte. Anschließend wollte sich der 58jährige Fahrer des LKW in den fließenden Verkehr einordnen und kollidierte dabei mit dem Opel. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am 01.10.2016 gegen 15:20 Uhr ereignete sich auf der L 138, Ortsteil Jeßnitz, im Bereich des Kanu Clubs ein Verkehrsunfall. Der 61jährige Fahrer eines PKW Peugeot kam beim Durchfahren einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei kollidierte der PKW mit einem Straßenbaum. An die Unfallstelle wurde vorsorglich ein RTW bestellt, da sich im verunfallten PKW ein 2jähriges Kind befand. Dieses blieb aber unverletzt, da es ordnungsgemäß in einem Kindersitz saß. Der PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Schaden wird auf 7.500€ geschätzt.

Am 01.10.2016 gegen 21:23 Uhr wurde in Wolfen, in der Leipziger Straße, ein PKW Renault fahrend festgestellt, welcher seine Beleuchtungseinrichtung nicht eingeschaltet hatte. Nachdem das Fahrzeug gestoppt wurde und der 52jährige Fahrzeugführer darauf aufmerksam gemacht werden sollte, wurden die Beamten auf den starken Alkoholgeruch aufmerksam. Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Test erbrachte einen Wert von 2,43‰. Es folgte eine Blutprobenentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.

Am 01.10.2016 um 08:35 Uhr ereignete sich in Bitterfeld, auf der B 183 an der „Säurekreuzung“ ein Verkehrsunfall. Die 32jährige Fahrzeugführerin eines PKW Ford musste verkehrsbedingt an der Lichtzeichenanlage bremsen, was durch die 24jährige Fahrerin eines PKW Peugeot zu spät bemerkt wurde und es kam zur Kollision. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000€.

Am 01.10.2016 um 10:05 Uhr kam es in Köthen, Bärteichpromenade, zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzen Person. Eine 68jährige Fahrerin eines PKW Skoda kollidierte mit einem 25jährigen Fußgänger, welcher sich auf dem Fußgängerüberweg befand. Dieser kam dabei zu Fall und verletzte sich am Arm. Am PKW entstand kein Schaden.

Am 01.10.2016 um12:00 Uhr ereignete sich in Raguhn, auf der B 184 ein Verkehrsunfall. Eine 36jährige Fahrerin eine VW musste verkehrsbedingt die Geschwindigkeit reduzieren. Die sich in selber Fahrtrichtung befindliche 31jährige Fahrzeugführerin eines PKW Ford bemerkte dies zu spät und es kam zur Kollision wobei Sachschaden in Höhe von 8.000€ entstand.

Am 01.10.2016 um 10:05 Uhr kam es in Bobbau, auf der B 184 zu einem Verkehrsunfall. Der 67jährige Fahrer eines Daimlerchrysler befuhr diese Straße aus Richtung Wolfen kommend und hatte die Absicht, nach links in die Friedensstraße (Muldepark) abzubiegen. Im Gegenverkehr befand sich der 44jährige Fahrer eines Mercedes. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei Sachschaden in Höhe von 8.000€ entstand.

Am 01.10.2016 gegen 12:00 Uhr ereignete sich in Drosa, auf der L 149 ein Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen schwer und eine leicht verletzt wurden. Zu dieser Zeit befuhr eine Gruppe Motorradfahrer diese Straße in Richtung Kleinpaschleben. In einer Linkskurve wollte der Fahrzeugführer des ersten Fahrzeuges die Geschwindigkeit reduzieren, rutschte weg  und kam mit seinem Sozius zu Fall. Sofort danach stürzte an gleicher Stelle das 2. und 3. Krad. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Köthen, Dessau-Roßlau und Bernburg gebracht. An den Krädern entstand ein geschätzter Schaden von 9.000€. Die verunfallten Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde eine Verschmutzung der Fahrbahn mit Öl festgestellt, welches durch eine Spezialfirma gebunden wurde. Die Ermittlungen zum Verursacher dauern an.

Am 01.10.2016 um 14:15 Uhr befuhr der 32jährige Fahrer eines Opel die L 138 aus Richtung Roßdorf kommend. In der Ortschaft Jeßnitz kam er nach dem Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenmast. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000€.

Am 01.10.2016 um 15:35 Uhr ereignete sich in Friedersdorf, Einfahrt Parkplatz Pegelturm, ein Verkehrsunfall. Der 40jährige Fahrzeugführer eine PKW BMW befand sich an der geschlossenen Zufahrt zum Parkplatz und wollte einen Parkschein lösen, dabei rutsche er von der Bremse und kollidierte mit der Schranke.

Am 01.10.2016 um 16:00 Uhr befuhr ein 61jähriger Fahrzeugführer mit einem BMW die B 187a aus Richtung Pißdorf kommend in Richtung Osternienburg. Kurz nach dem Ortsaugang kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Acker auf den Rädern zum Stehen. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 3.000€.

Am 02.10.2016 gegen 06:40 Uhr fiel den Beamten in Köthen, auf Höhe der Brunnenstraße, eine Radfahrerin ohne eingeschaltete Beleuchtung auf. Als die 24jährige Frau daraufhin angesprochen wurde, stellten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Dies wurde durch einen Atemalkoholtest vor Ort mit einem Wert von 2,53‰ bestätigt. Es folgte eine Blutprobenentnahme und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am 03.10.2016 gegen 00:50 Uhr kollidierte auf der L 139 kurz hinter der Ortschaft Pouch eine 21jährige Fahrzeugführerin eines PKW BMW mit einem plötzlich auf die Fahrbahn laufenden Wildschwein. Dabei entstand am Fahrzeug ein Schaden von ca. 2000€.

Am 02.10.2016 um 14:05 Uhr ereignete sich in Roitzsch, Paul-Schiebel-Straße ein Verkehrsunfall. Der 19jährige Führer eines Traktors kollidierte hier mit einem geparkten PKW, wobei Sachschaden in Höhe von 8.000€ entstand.

Am 03.10.2016 gegen 02:50 Uhr wurde in Aken, in der Köthener Landstraße ein 52jähriger VW-Fahrer festgestellt, bei welchem erheblich Alkoholgeruch in der Atemluft bemerkt wurde. Ein Test vor Ort bestätigte dies mit einem Wert von 1,30‰. Nach der Blutprobenentnahme erfolgte die Sicherstellung seines Führerscheines.

Am 02.10.2016 gegen 15:45 Uhr wurde bei einem 43jährigen Fahrer eines PKW Mitsubishi in Köthen ein Atemalkoholwert von 1,24‰ festgestellt. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens erfolgte eine Blutprobenentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.

Am 03.10.2016 gegen 05:50 Uhr kollidiert auf der B 187a in Zerbst, Biaser Straße, eine 49jährige Fahrzeugführerin eines PKW Ford mit einem Reh. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle und am PKW entstand ein Schaden von 500€.
 
In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 03.10.2016 gegen 11:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 15jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades Simson befuhr die Freiherr-Vom-Stein-Straße aus Richtung Thälmannstraße in Richtung Damaschkestraße. Hierbei bremste die Fahrzeugführerin ihr Fahrzeug verkehrsbedingt, rutschte weg und kam zu Fall. Die  15 Jährige wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
 
Auf der Bundesstraße 184 kam es am 03.10.2016 gegen 13:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 55jähriger Fahrer eines Pkw BMW und eine 35jährige Fahrerin eines Pkw Opel befuhren in dieser Reihenfolge die Bundesstraße aus Richtung Wolfen in Richtung Dessau. Hierbei musste der Fahrer des Pkw BMW sein Fahrzeug verkehrsbedingt halten. Die Fahrerin des Pkw Opel fuhr auf. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.
 
 
In Köthen fiel Polizeibeamten am 03.10.2016 gegen 22:50 Uhr ein Pkw Daimlerchrysler auf, welcher mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Straße An der Rüsternbreite befahren hatte. Nach kurzer Nacheile konnte das Fahrzeug in der Franz-Krüger-Straße angehalten und kontrolliert werden. Während der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Kraftfahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin wurde bei dem Mann ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser fiel positiv aus. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den 35jährigen Fahrer eingeleitet.
 
Auf der Bundesstraße 184 kam es am 03.10.2016 gegen 23:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 54jährige Fahrerin eines Pkw Daimlerchrysler befuhr die Bundesstraße aus Richtung Dessau in Richtung Bobbau. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn wechselnden Reh. Das Wildtier entfernte sich nach der Kollision von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
 
 
In Köthen ereignete sich am 04.10.2016 gegen 03:50 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 44jähriger Fahrer eines Pkw BMW befuhr die Maxim-Gorki-Straße in Richtung Leipziger Straße und hatte die Absicht, nach links abzubiegen. Eine 53jährige Fahrradfahrerin befuhr die Leipziger Straße aus Richtung Lohmannstraße. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Die Fahrradfahrerin wurde dabei schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
 
In Zerbst ereignete sich am 04.10.2016 gegen 06:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 39jähriger Fahrer eines Pkw Skoda fuhr von dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes und hatte die Absicht, nach links auf die Kastanienallee abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit einer 57jährigen Radfahrerin. Die Frau kam zu Fall und wurde schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen kam es am 04.10.2016 gegen 10:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 26jährige Fahrerin eines Pkw hatte die Absicht, ihren Pkw Daimlerchrysler auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Anhaltstraße einzuparken. Hierbei kollidierte sie mit einem geparkten Pkw Hyundai einer 67jährigen Fahrzeugführerin und einem geparkten Pkw Ford. Daraufhin rollte der Pkw Hyundai gegen einen geparkten Pkw Daimlerchrysler. Die 67jährige Fahrerin befand sich zum Zeitpunkt der Kollision an ihrem Fahrzeug und wurde durch den rollenden Pkw mitgeschleift, kam zu Fall und verletzte sich leicht. An allen vier Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bekannt, dass die 26jährige Kraftfahrzeugführerin nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
 
 
Kriminalitätslage

In der Zeit vom 30.09.2016, 18:30 Uhr bis 01.10.2016, 05:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Köthen, Jürgenweg, beide amtlichen Kennzeichen von einem PKW.

Am 01.10.2016 wurde der Diebstahl eines Fahrrades angezeigt. Unbekannte Täter entwendeten dieses in Bitterfeld, aus einem verschlossenen Keller in der Schreberstraße.

Am 01.10.2016 gegen 01:50 Uhr kam es in Raguhn, in der Mittelstraße zu einem Brand. Im Hof eines Gebäudes brannten mehrere Müllbehälter sowie 11 Koniferen. Das Feuer wurde durch 14 Kameraden der Feuerwehr, welche mit zwei Fahrzeugen zum Einsatz kamen gelöscht.

Am 02.10.2016 um 21:44 Uhr wurde der Polizei ein Brand in Sandersdorf gemeldet. Hier brannte das Obergeschoss und der Dachstuhl einer leerstehenden Lagerhalle in voller Ausdehnung. Das Feuer wurde durch mehrere freiwillige Feuerwehren mit sechs Fahrzeugen und 23 Kameraden gelöscht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden.

Unbekannte Täter entwendeten am 02.10.2016 in Jeßnitz, Saarstraße  einen PKW Daihatsu.

In der Zeit vom 30.09.2016 bis 01.10.2016 gegen 13:45 Uhr drangen unbekannte Täter in Wolfen, Fuhneweg in einen Bungalow eine Kleingartensparte ein und entwendeten technische Geräte.

In Raguhn drangen unbekannte Täter in der Gartenstraße in eine Garage ein und entwendeten Maschinen und Werkzeuge im Wert von 500€. Die Tatzeit beläuft sich auf den Abend des 01.10.2016 und dem Morgen des 02.10.2016.
Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht vom 01.10.2016 zum 02.10.2016 in Löbnitz a.d. Linde ein Moped vom Typ Schwalbe.
 
Zeugenaufruf
 
In Zerbst kam es am 29.09.2016 zu zwei Betrugshandlungen in zwei Einzelhandelsgeschäften. Gegen 16:20 Uhr hatten zwei Kundinnen eines Einkaufsmarktes in der Kirschallee die Absicht ein Produkt zu bezahlen. Dafür übergaben sie der Kassiererin einen 200-Euro-Schein und sie bekamen das Wechselgeld ausgehändigt. Die Kundinnen traten aber anschließend vom Kauf zurück und verlangten ihren 200-Euro-Schein zurück. Hierauf gaben die Frauen das Wechselgeld an die Kassiererin zurück und verließen den Markt. Beim Nachzählen des Wechselgeldes wurde festgestellt, das Geld fehlte. Die zweite Betrugshandlung mit der gleichen Begehungsweise ereignete sich gegen 17:30 Uhr in einem Geschäft in der Straße Alte Brücke. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor solchen Betrügereien und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu beiden Straftaten geben können. Die Zeugen werden gebeten, sich im Revierkommissariat Zerbst, Heide 7, Tel.: 03923/ 716-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
 
 
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.10.2016 bis zum 03.10.2016 gewaltsam in einen Pkw Ford ein. Das Fahrzeug war in dieser Zeit am Rathenauplatz geparkt. Aus dem Fahrzeug wurde eine Bauchtasche mit unter anderem Bargeld und persönlichen Dokumenten entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1.400 Euro geschätzt.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.10.2016 bis zum 03.10.2016 gewaltsam in einen Pkw Fiat ein. Das Fahrzeug war in dieser Zeit innerhalb eines Garagenkomplexes in der Freiherr-Vom-Stein-Straße geparkt. Aus dem Pkw entwendeten die Täter ein Navigationsgerät, und eine Bauchtasche mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Köthen drangen unbekannte Täter in den Abendstunden des 03.10.2016 gewaltsam in ein Einzelhandelsgeschäft in der Langenfelder Straße ein. Aus dem Geschäft entwendeten die Täter mehrere einhundert Stangen Zigaretten. Der entstandene Gesamtschaden wird laut Eigentümerangaben auf ca. 20.000 Euro beziffert.
 
 
In Bobbau drangen unbekannte Täter in den späten Abendstunden des 03.10.2016 gewaltsam in einen Baumarkt in der Friedensstraße ein. Aus dem Markt entwendeten die Täter  Tabakwaren. Der entstandene Gesamtschaden wird laut Eigentümerangaben auf ca. 15.000 Euro geschätzt.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des 04.10.2016 gewaltsam in die Büroräume einer Firma in der Technikumstraße ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit nicht bezifferbar.
 
 
In Roitzsch drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 01.10.2016 bis zum 04.10.2016 gewaltsam in die Büroräume einer Firma in der Straße Molkereiteich ein. Derzeit liegen keine Angaben zum Diebesgut sowie zur Schadenshöhe vor.
 
 
In Roitzsch drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 30.09.2016 bis zum 04.10.2016 gewaltsam in die Werkhalle einer Firma in der Bahnhofstraße ein. Aus der Halle entwendeten die Täter unter anderem ein Schweißgerät, einen Kompressor und elektrische Werkzeuge. Der entstandene Gesamtschaden wird nach Eigentümerangaben auf ca. 5.000 Euro beziffert.
 
 
In Kleinpaschleben entwendeten unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 03.10.2016 zum 04.10.2016 einen Pkw VW Transporter. Der Pkw war in dieser Zeit in der Drosaer Straße geparkt. Im Pkw befand sich ein Koffer mit Frisörbedarf. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.
 
Sonstiges
Am 01.10.2016 ab 06:10 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Polizei von Verkehrsteilnehmern ein, dass zwei Pferde im Bereich Heideloh, Zörbig, gesehen wurden. Gegen 07:50 Uhr konnten die Pferde eingefangen und auf eine Koppel verbracht werden. Gegen 11.55 Uhr meldete sich dann auch die Besitzerin der Pferde.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt