Hochschule Anhalt feiert zwei Jubiläen
Hochschule Anhalt
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 09.10.2016 um 19:07:24

Hochschule Anhalt feiert zwei Jubiläen

Köthen/Anhalt (red).  Unter dem Motto „125-jähriges Jubiläum der Ingenieurausbildung und 25 Jahre Hochschule Anhalt“ finden am Donnerstag, dem 13. Oktober eine Festveranstaltung für geladene Gäste sowie eine Campusnacht für alle Mitarbeiter, Studierende und Bürger aus Köthen und Umgebung statt.  

Die Festveranstaltung beginnt um 13 Uhr und richtet sich an Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Mit verschiedenen Grußworten, Fachvorträgen und Ehrungen nimmt die Hochschule Anhalt Bezug auf die Entwicklung der Ingenieurausbildung in den letzten 125 Jahren.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Bagdahn, folgen Grußworte und Vorträge der Ehrengäste wie zum Beispiel Dr. Jörg Felgner  (Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung),  Carola Schaar (Präsidentin der IHK Halle-Dessau) oder Landrat Uwe Schulze. Danach erwartet die Gäste ein ingenieurwissenschaftliches Programm mit vier Fachvorträgen.

Große Campusnacht

Ab 18 Uhr startet dann die große Campusnacht. Sie gibt jede Menge Einblicke in die vielfältigen Themenbereiche der Hochschule. Nach dem Anschneiden der Geburtstagstorte beginnt um 18.30 Uhr eine Kurzfilmnacht. Hier präsentieren Design-Studierende Animationsfilme in 2D und 3D, experimentelle Kurzfilme, Musikvideos und Dokumentationen. Historische Ausstellungen zeigen Einblicke in frühere Zeiten. Einen guten Eindruck vom Fortschritt und den Leistungen der Ingenieurwissenschaften bekommen die Besucher durch zahlreiche Exponate aus den Köthener Fachrichtungen.

Was gibt es zu erleben? Algen – Rohstoffe für die Gesundheit, Bier – ein kulinarisches Experiment, Spieleentwicklung – von den Anfängen bis heute, MINT- Cube, Ecogon, Denkfabrik Medien 4.0, Schmuckpavillion, intelligente Straßenbeleuchtung und vieles mehr.

Auch werden die vielen internationalen Studierenden wieder Geschichten aus ihren Heimatländern darbieten. In einem Zelt kann man das Gespräch mit ihnen suchen. Auf der Bühne präsentieren sie außerdem Musik und Tanz aus aller Welt. Das Bühnenprogramm wird durch zwei Bands sowie dem bekannten Prolästerrat Kabarett aus Magdeburg ergänzt. Es finden außerdem Talkrunden mit verschiedenen Persönlichkeiten der Hochschule und der Region statt.

Einer der Höhepunkte der Campusnacht ist der Fassadenzauber, der zum Sachsen-Anhalt-Tag 2015 hunderte von Menschen begeisterte. Die bewegte Bildprojektion, die von Studierenden des Studiengangs Medientechnik in mühevoller Kleinarbeit erarbeitet wurde, wird ab 21 Uhr immer zur vollen Stunden die Fassade des Roten Gebäudes zum Strahlen bringen.

Weitere Informationen gibt es zum Thema im Internet unter www.hs-anhalt.de.