Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 15.11.2016
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 15.11.2016 um 14:09:30

Polizeireport Landkreis Wittenberg 15.11.2016

Kriminalitätslage:
 
Unbekannte beschädigten Türschloss
Der Polizei wurde angezeigt, dass unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 06.11.2016 bis zum 14.11.2016 / 14.48 Uhr in Jessen, Alte Herzberger Straße, das Schloss einer Haustür mittels Acryl oder Silicon zugeschmiert und dadurch beschädigt haben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
 
Einbruch in Einfamilienhaus gelang nicht
Im Tatzeitraum vom 10.11.2016 / 18.00 Uhr bis zum 14.11.2016 / 15.56 Uhr versuchten unbekannte Täter, gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Hans-Lufft-Straße in Wittenberg einzudringen. Dies gelang jedoch nicht. Dennoch entstand Sachschaden, der nicht näher beziffert wurde.
 
Diebstahl eines Transporters
Wie der Polizei angezeigt wurde sollen unbekannte Täter am 15.11.2016 zwischen 00.30 Uhr und 10.30 Uhr in der Straße der Völkerfreundschaft in Wittenberg einen VW Transporter entwendet haben. Das Fahrzeug war auf der Straße vor einem Wohnblock abgestellt. Im Fahrzeug sollen sich mehrere CDs sowie Bekleidungsgegenstände befunden haben. Der Schaden soll sich im mittleren vierstelligen Bereich belaufen.
 
Verkehrslage:
 
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radfahrerin
Am 14.11.2016 befuhr eine 52jährige Radfahrerin um 14.10 Uhr in Jessen den Baderhag in Richtung Rosa-Luxemburg-Straße. An der Einmündung zur B 187 war sie eigenen Angaben zufolge der Annahme, dass die Bahnschrankenanlagen noch geschlossen sind und überquerte unmittelbar hinter einem haltenden LKW die B 187, um so auf den gegenüberliegenden Radweg zu gelangen. Da sich zwischenzeitlich die Schranken jedoch geöffnet hatten, kollidierte sie mit dem ersten von rechts ankommenden Fahrzeug, einem Opel. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.
 
Wildunfälle
Der 22jährige Fahrer eines Daimler-Benz befuhr am 14.11.2016 um 17.00 Uhr die L 123 aus Richtung Kropstädt kommend in Richtung Wüstemark, als plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. Er bremste sein Fahrzeug auf etwa 30 km/h ab und konnte den Zusammenstoß mit diesem Tier abwenden. Jedoch folgte plötzlich ein weiteres Reh. Mit diesem kam es in der Folge zur Kollision. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.
 
Um 18.15 Uhr befuhr der 39jährige Fahrer eines Renault Trafic die L 111 aus Richtung Oehna kommend in Richtung Mügeln, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Dachs oder ähnlichem Tier kam, welches von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. Das Tier entfernte sich anschließend nach rechts in den dortigen Wald.
 
Ein 61jähriger Toyota-Fahrer befuhr am 15.11.2016 um 06.52 Uhr die B 100 / B 107 aus Richtung Strohwalde kommend in Richtung Jüdenberg. In Höhe Stadtbalkon sprang plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn und direkt ins Fahrzeug. An diesem entstand Sachschaden. Das Tier verendete in der Nähe des Unfallortes.
 
Aufgefahren
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 61jähriger Daimlerchrysler-Fahrer am 14.11.2016 um 18.55 Uhr die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Berlin. In Höhe der Tankstelleneinfahrt in Kropstädt bemerkte er einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Proton zu spät und fuhr auf diesen trotz noch eingeleiteter Gefahrenbremsung auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt