Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 5.1.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 05.01.2017 um 14:43:46

Polizeireport Landkreis Wittenberg 5.1.2017

Kriminalitätslage:

Vorsicht vor Trickdiebe an der Haustür
Am 04.01.2017 kam es gegen 14.00 Uhr in der Geschwister-Scholl-Straße in Jessen zu einem versuchten Trickdiebstahl. Ein unbekannter Täter habe an der Haustür einer 92jährigen Dame geklingelt und angegeben, im Auftrag ihres Sohnes ihre EC-Karte abzuholen. Da sie dies verweigerte, sei der Unbekannte aufdringlich geworden und beabsichtigte, in der Wohnung nach der Karte zu suchen. Die ältere Dame reagierte sofort richtig und verschloss ihre Tür. Anschließend informierte sie Ihren Sohn, der diesen Vorfall umgehend der Polizei meldete.

Nicht so viel Glück hingegen hatte eine 89jährige Frau in der gleichen Straße. Auch hier habe offensichtlich der gleiche unbekannte Täter gegen 14.45 Uhr an der Tür geklingelt. Da die Dame jedoch einen Mitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft erwartete, habe sie gefragt, ob er derjenige sei. Diesen Umstand nutzte der Täter und er bejahte die Frage. Später bemerkte die Geschädigte, dass ihre EC und die dazugehörige PIN entwendet worden.

Der unbekannte Täter wurde von den älteren Damen wie folgt beschrieben:
-    Alter circa 30 – 40 Jahre
-    normale Figur
-    er soll deutsch ohne Dialekt gesprochen haben
Nach Angaben der jüngeren Dame sei er etwa 180 Zentimeter groß gewesen und habe einen dunkelblauen Pullover, welcher vorn bedruckt war, getragen. Die ältere Dame gab an, dass er dunkle Haare hatte.  

Diebstahl von Elektrokabel
Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das ehemalige Kesselhaus des Kraftwerkes in Vockerode ein und entwendeten eine unbekannte Menge Elektrokabel. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Zum genauen Tatzeitraum konnten ebenfalls keine Angaben gemacht werden. Festgestellt wurde der Diebstahl am 04.01.2017 um 14.30 Uhr.

Diebstahl eines Betonmischers
Wie der Polizei am 05.01.2017 angezeigt wurde, gelangten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch auf ein kleines umfriedetes Gelände in der Grünstraße in Zörnigall. Nach Angaben des Geschädigten sei ein Betonmischer entwendet worden. Der Schaden soll sich auf circa zweihundert Euro belaufen.

Verkehrslage:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Ein unbekannter Fahrzeugführer soll mit seinem Fahrzeug in der Alten Wittenberger Straße in Jessen gegen den Zaun eines Grundstückes gefahren sein und diesen dadurch beschädigt haben. Anschließend habe er sich vom Unfallort entfernt. Festgestellt wurde der Unfall am 04.01.2017 um 16.20 Uhr. Die Polizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfälle
Am 04.01.2017 befuhr ein 31jähriger BMW-Fahrer die L 124 aus Richtung Dobien kommend in Richtung Wittenberg. Kurz hinter dem Autohaus lief plötzlich ein Reh von rechts kommend direkt in das langsam fahrende Fahrzeug. Anschließend kehrte es um und lief wieder zurück.  Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Eine 66jährige Nissan-Fahrerin befuhr am 05.01.2017 um 06.40 Uhr die B 187 aus Richtung Klieken kommend in Richtung Roßlau, als plötzlich in Höhe der Firma Remondis eine Rotte Wildschweine über die Fahrbahn wechselte. Eines der Tiere wurde nachfolgend vom Nissan gestreift, wodurch es auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Dort streifte es ein weiteres Mal einen entgegenkommenden Chevrolet. Anschließend stand es auf und verschwand. An beiden Fahrzeugen entstand geringfügiger Sachschaden.

Von der Fahrbahn abgekommen
Nach eigenen Angaben befuhr der 40jährige Fahrer eines Toyotas am 05.01.2017 um 03.00 Uhr den Kreuzweg in Gräfenhainichen. Auf Grund der Schneemenge habe er den Fahrbahnrand nicht sehen können, sodass er kurzzeitig nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schlingern und rutschte nach links gegen den Maschendrahtzaun einer dortigen Firma. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden, der am Zaun wird mit etwa hundert Euro beziffert.

Stehengeblieben und weggerutscht
Ein 45jähriger Lkw-Fahrer befuhr am 05.01.2017 um 06.30 Uhr in Göritz die B 107 in Richtung Wiesenburg. An einer Steigung am Ortsausgang blieb das Fahrzeug auf Grund von Straßenglätte stehen, rutschte anschließend mit dem vorderen Fahrzeugbereich nach rechts und streifte leicht die rechte Leitplanke. Dabei entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Vier Fahrzeuge rutschten ineinander
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhren ein 26jähriger Renault-Fahrer, ein 59jähriger Ford-Fahrer, eine 29jährige VW-Fahrerin und eine 53jährige Fiat-Fahrerin am 05.01.2017 um 07.30 Uhr in Coswig die B 187 in Richtung Wittenberg. Der Renault-Fahrer fuhr in der weiteren Folge auf die Wittenberger Straße, wo er auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse ins Rutschen und nachdem er sich drehte zum Stehen kam. Der Ford-Fahrer, der hinter ihm fuhr, sah dies und versuchte daraufhin zu bremsen. Dabei drehte auch er sich und beide Fahrzeuge stießen mit dem Heck zusammen. Auch der 29jährigen VW-Fahrerin erging es so. Nachdem sie die beiden verunfallten Fahrzeuge bemerkte, bremste sie, kam ins Rutschen und stieß gegen die Fahrertür des Fords. Zuletzt endete auch der Bremsversuch der Fiat-Fahrerin durch anschließendes Rutschen im Heck des Renaults. An allen vier Fahrzeugen entstand zum Glück nur Blechschaden. Verletzt wurde niemand.

Ins Schleudern geraten
Der 53jährige Fahrer eines Mazdas befuhr um 08.00 Uhr die K 2029 von Söllichau kommend in Richtung Korgau. Vor dem Durchfahren einer Rechtskurve kam er auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. In der weiteren Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab und in dem angrenzenden Waldgebiet an einem Baum zum Stehen. Am Fahrzeug sowie an der Fahrbahnbankette entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfällen mit Unfallfluchten
Am 30.12.2016 befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer um 16.58 Uhr die Dörffurtstraße in Wittenberg aus Richtung Johann-Friedrich-Böttger-Straße kommend. In Höhe der Hausnummer 4 streifte er einen dort parkenden Audi. Anschließend fuhr er ohne anzuhalten weiter und sei nach rechts in die Breitscheidstraße abgebogen. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen Van gehandelt haben. Im Rahmen der Absuche nach dem flüchtigen PKW stellten die Beamten in der Johann-Friedrich-Böttger-Straße zwei parkende Pkw, einen VW und einen Honda fest, welche jeweils an den linken Außenspiegeln beschädigt waren. Ob diese ebenfalls von dem Fahrer des silbernen Vans beschädigt wurden, konnte noch nicht ermittelt werden. Diese zwei Unfälle könnten sich in der Zeit zwischen 16.50 Uhr und 18.05 Uhr ereignet haben.
Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den drei Verkehrsunfällen, insbesondere zum unbekannten Fahrzeugführer, geben können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden. Wo wurde seit dem 30.12.2016 ein silberner Van möglicherweise zur Reparatur abgegeben?

Sonstiges:

Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 04.01.2017 um 14.55 Uhr in der Wittenberger Nordstraße ein Opel angehalten und der Fahrer kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Cannabinoide und Methamphetamin / Amphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem befanden sich am Fahrzeug Kennzeichen, die für ein anderes Fahrzeug zugelassen waren. Eine Pflichtversicherung bestand für den Opel ebenfalls nicht. Gegen den 24jährigen Wittenberger wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt