Landkreis präsentiert sich mit Köstlichkeiten in Berlin
Foto: Sebastian Köhler
aktualisiert am 05.01.2017 um 15:37:13

Landkreis präsentiert sich mit Köstlichkeiten in Berlin

Köthen/Anhalt-Bitterfeld (red). Auch im Jahr 2017 organisieren der Landkreis Anhalt-Bitterfeld und die Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft (EWG) Anhalt-Bitterfeld mbH die Präsentation von Unternehmen aus dem Landkreis mit ihren Produkten und Neuigkeiten.

Die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. die Internationale Grüne Woche (IGW) macht den Anfang.

Sie findet vom 20. bis 29. Januar 2017 in Berlin statt. Auf dem Messegelände in der Halle 23b am Stand 135 finden Besucher Firmen der Tourismus- und Ernährungsbranche aus Anhalt-Bitterfeld.

Der Gemeinschaftsstand der Firmen will die Besucher zur IGW mit einem völlig neuen Konzept überraschen. „Erstmals betreiben wir neben dem klassischen Standkonzept auch das 1. Anhalt-Bitterfelder Bio-Café, welches die Besucher zum 'anhalten & genießen' vom Messemarathon einlädt“, teilt die EWG mit. Der Stand hält ein breites immer wechselndes Ausstellerspektrum bereit.

Täglich vor Ort sind die Kaffeerösterei Hannemann, die Molkerei Hof Pfaffendorf und die Eisdiele Matteo. Tageweise werden die Hochschule Anhalt, die Schafsmilchkäserei Jaare, die Imkerei Immenwohl, Ananastasya, Klecs – Probiotische Lebensmittel, die Regionalmarke Mittelelbe und ClausBrothers – Wandmalerei (mit eigener Ausstellung im Kaffeebereich) dabei sein.

Außerdem ist die tbottlers GmbH aus Raguhn wieder mit ihren Produkten vertreten. Sie möchte mit den Marken Libehna Fruchtsaft, Sirup Royale und Hessler und Herrmann die Messebesucher mit neuen innovativen Produktsorten begeistern.

Produktproben von der Köthener Fleisch- und Wurstwaren GmbH können an jedem Messetag verkostet werden.