Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 14.-18.4.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 18.04.2017 um 14:55:59

Polizeireport Landkreis Wittenberg 14.-18.4.2017

Kriminalitätslage:
 
Pkw-Türen aufgehebelt
Am 13.04.2017 gegen 20:00 Uhr stellte der Fahrzeughalter eines Opels fest, dass durch Unbekannte die Fahrer- und Beifahrertür des Pkw aufgehebelt wurden. Das Fahrzeug parkte für einige Tage in der Wallstraße. Aus dem Fahrzeug wurden das Autoradio und Glühbirnen der Innenleuchte des Pkw entwendet. Auch an einem weiteren Pkw Opel, welcher ebenfalls in der Wallstraße parkte, konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten Hebelspuren an der Fahrer- und Beifahrertür festgestellt werden. Ob aus dem Fahrzeug etwas entwendet wurde, konnte noch nicht bekannt gemacht werden.
 
Angegriffenes Fahrzeug Am Hauptbahnhof
In der Nacht vom 13. zum 14.04.2017 wurde der Pkw Citroen, welcher sich auf einem Parkplatz Am Hauptbahnhof in Wittenberg befand, durch unbekannte Täter angegriffen. Die Täter gelangten in den Pkw, indem sie die Heckscheibe einschlugen. Im Fahrzeug wurden Fahrzeugteile ausgebaut, ein Lenkstockhebel abgebrochen und weiterer Schaden an der Verkleidung und dem Innenraum verursacht. 
 
Randale im Grillimbiss
Durch eine Mitarbeiterin im Grillimbiss der U & K GmbH Dessau, welcher sich in Elster Am Gewerbepark befindet, wurde am Vormittag des 14.04.2017 Anzeige erstattet. Es wurde bekannt, dass unbekannte Täter in der Nacht vom 13. zum 14.04. in den Grillpavillon eindrangen und die Einrichtung beschädigten indem sie eine Schublade mit Gewalt heraus rissen sowie ein Waschbecken aus der Tischplatte hoben und dieses dabei zerstörten.
 
Versuchter Einbruch in die Pam-Oil Tankstelle
Am 15.04.2017 um 01:50 Uhr wurde durch den versuchten Einbruch unbekannter Täter die optische Alarmanlage der Pam-Oil Tankstelle bei Bergwitz ausgelöst. Der Eigentümer wurde durch die beauftragte Sicherheitsfirma informiert und alarmierte nach erster Inaugenscheinnahme die Polizei. Durch die unbekannten Täter wurde die elektrische Schiebetür des Haupteinganges sowie das dahinter liegende Rollgitter mittels unbekannten Gegenstandes gewaltsam geöffnet. Entwendet wurde jedoch nichts, da die unbekannten Täter nicht ins Objekt gelangten.
 
Sattelauflieger aufgebrochen
In der Zeit vom 14.04.2017 12:00 Uhr bis zum Vormittag des 15.04.2017 wurde das Vorhängeschloss, welches die Tür eines abgestellten Aufliegers sicherte, aufgebrochen. Der Auflieger, der sich auf einem Parkplatz in Buroer Feld in Buro befand, war mit Lebensmitteln unter anderem Pizzakäse und amerikanischer Ahornsirup beladen. Die unbekannten Täter rissen die Verpackungsfolie der Palettenstapel auf, durchwühlten die Ladung und entwendeten einen kleinen Teil. Auf Grund der aufgerissenen Verpackungen kann die Ware nicht mehr ausgeliefert werden, weshalb der entstandene Schaden noch nicht genannt werden kann.
 
Sachbeschädigung an mehreren Klingeleinrichtungen
Am 15.04.2017 zwischen 00:30 Uhr und 07:00 Uhr wurden im Poetenweg an mehreren Hauseingängen sowie in der Gremminer Straße die Klingelanlagen der Hauseingänge beschädigt. Die unbekannten Täter rissen mittels körperlicher Gewalt die Klingeln heraus und beschädigten das Klingelsystem. Durch Zeugen konnten Hinweise zu möglichen Tätern bekannt gemacht werden, welche in die laufenden Ermittlungen einfließen werden.
 
Unbekannte drangen in Einfamilienhaus ein
Unbekannte Täter drangen am 17.04.2017 zwischen 03.00 Uhr und 07.00 Uhr in der Wichernstraße in Wittenberg in ein Einfamilienhaus ein. Nach ersten Erkenntnissen seien aus dem Büro zwei Tablets entwendet worden.
 
Heckenbrand
Am 17.04.2017 wurde der Polizei um 11.50 Uhr ein Heckenbrand in der Bachstraße in Zahna gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen brannte ein circa drei Meter langer Teil eines Haufens aus getrocknetem Laub und Ästen, welcher in Form einer Grundstücksbegrenzung angelegt war. Das Feuer wurde durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zahna gelöscht. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Unbekannte brachen Zigarettenautomat auf
Im Tatzeitraum vom 14.04.2017 / 10.00 Uhr bis zum 17.04.2017 / 17.54 Uhr brachen unbekannte Täter einen Zigarettenautomat in der Berliner Straße in Schweinitz auf. Wie viele Zigaretten entwendet wurden, konnte noch nicht festgestellt werden. Der Automat wurde derart beschädigt, dass er nicht mehr funktionstüchtig ist.
 
Diebstahl aus Gemeinschaftsschuppen
Nach Zeugenangaben soll ein unbekannter männlicher Täter am 17.04.2017 gegen 22.46 Uhr in der Globiger Straße in Wartenburg gewaltsam in einen Gemeinschaftsschuppen eingedrungen sein und mehrere Flaschen eines alkoholischen Getränks entwendet haben. Der Täter, welcher 15 bis 18 Jahre alt und circa 170 Zentimeter groß sein soll, konnte in unbekannte Richtung entkommen. Er soll eine blau-orangefarbene Jacke sowie ein blaues Cap, welches vorn orange war, getragen haben.
 
Diebstahl von Kennzeichentafel
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 17.04.2017 / 18.00 Uhr bis zum 18.04.2017 / 05.00 Uhr in der Lindenstraße in Gräfenhainichen die hintere Kennzeichentafel eines VW Touran entwendet haben.
 
Sachbeschädigung zweier Türen
Durch unbekannte Täter wurde von einem Gebäude in der Wittenberger Straße in Gräfenhainichen von zwei Türen jeweils eine Scheibe beschädigt. Der Schaden soll sich im oberen dreistelligen Bereich belaufen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
 
Verkehrslage:
 
VU unter Alkohol
In Gräfenhainichen verursachte der Fahrzeugführer eines Pkw VW am 13.04.2017 um 22:25 Uhr in einen Verkehrsunfall. Der 31 jährige befuhr einen unbefestigten Weg hinter dem Wohnblock der Hausnummer 84 als er auf Höhe des Eingangs zum Park der Freundschaft, ungebremst und frontal gegen einen Baum fuhr. Der Fahrzeugführer verließ daraufhin sein Fahrzeug, welches in Folge des Zusammenstoßes einen Totalschaden erlitten hatte und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Während der Unfallaufnahme erschien der Beteiligte am Fahrzeug und gab seine Beteiligung bekannt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme einen Wert von 1,54 Promille.
 
Pkw fuhr gegen einen Baum
Am 15.04.2017 gegen 10:05 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der K 2040 zwischen Selbitz und Schleesen, bei welchem der alleinbeteiligte 82 jährige Fahrzeugführer schwer verletzt wurde. Der Unfallbeteiligte befuhr mit seinem Renault die Strecke in Richtung Schleesen als er ca. 1,5 km vor Schleesen beim Durchfahren einer Rechtskurve ins Schleudern kam. Im weiteren Verlauf kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Leitpfosten und schleuderte im Anschluss nach links über die gesamte Fahrbahn. Das Fahrzeug überschlug sich im Straßengraben, prallte mit dem Heck gegen einen Baum und kam in Folge dessen auf dem Dach liegend zum Stillstand. Zwei Fahrzeugführer, welche die Unfallstelle bemerkten, befreiten den Fahrzeugführer aus seinem Fahrzeug und versorgten ihn bis zum Eintreffen des Rettungswagens.
 
Fahrer mit Amphetaminen
Am 15.04.2017 um 13:45 wurde in der Wittenberger Straße in Mühlanger ein Pkw VW fahrend in Richtung Wittenberg festgestellt und einer Kontrolle unterzogen. Der 34 jährige Fahrzeugführer führte keinen Führerschein mit und es fehlten Nachweise für Bauartveränderungen des Pkw. Ein freiwillig durchgeführter BTM-Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Es folgte eine Blutproben Entnahme im Paul-Gerhardt-Stift.
 
Fahrer mit Alkohol im voll besetzten Pkw
Während der Streife am 16.04.2017 wurde um 06:00 Uhr in der Lutherstraße ein Pkw Audi in Richtung Neustraße fahrend festgestellt und einer Kontrolle unterzogen. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle wurde Alkoholgeruch bei dem 30 jährigen Fahrzeugführer wahrgenommen und ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,68 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde daraufhin der Tatvorwurf gemacht und er entsprechend belehrt. Im Anschluss wurde er zum Polizeirevier Wittenberg verbracht um dort den beweissicheren Atemalkoholtest durchzuführen, welcher die Ordnungswidrigkeit bestätigte.
 
Wildunfall
Am 17.04.2017 befuhr der 55jährige Fahrer eines Skodas um 18.10 Uhr in Labetz die Zahnaer Straße aus Richtung Abtsdorf kommend in Richtung B 187. In Höhe der Hausnummer 83  wechselte plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verließ anschließend die Unfallstelle.
 
Beim Rangieren angestoßen
Eine 63jährige Renault-Fahrerin rangierte am 18.04.2017 um 11.00 Uhr in der Kienbergstraße in Pratau im Bereich der Ausfahrt des Kreisverkehrs in Richtung B 2, wobei sie mit einem Verkehrszeichen kollidierte. Sowohl das Verkehrszeichen als auch der Pkw wurden beschädigt.
 
Im Vorbeifahren gestreift
Am 18.04.2017 befuhr ein 66jähriger Hyundai-Fahrer um 12.20 Uhr in Zschornewitz den Walther-Rathenau-Platz in Richtung Kraftwerksstraße. In Höhe der Hausnummer 4 streifte er einen parkenden Skoda. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
 
Sonstiges:
 
Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis
Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten die Beamten am 17.04.2017 um 21.28 Uhr in der Dresdener Straße in Wittenberg den Fahrer eines Pkw Honda. Dabei wurde festgestellt, dass er derzeitig nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den 27jährigen Mann aus dem Landkreis Wittenberg wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
 
 
 
 
 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt