Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 13.-15.5.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 15.05.2017 um 16:04:11

Polizeireport Landkreis Wittenberg 13.-15.5.2017

Kriminalitätslage:
Diebstahl von Kennzeichentafel
In der Zeit vom 06.05. -12.05.2017 parkte der Geschädigte sein Fahrzeug, einen VW T4, auf dem Parkplatz des Elster-Centers in Jessen ab. In diesem Zeitraum entwendeten Unbekannte die hintere Kennzeichentafel des Fahrzeuges.
 
Einbruch in Vereinsgebäude
Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 11.05.-12.05.2017 in das Gebäude des Vereins „Hundefreunde Kemberg e.V.“ ein. Um in das Gebäude zu gelangen wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. Im Inneren des Hauses wurden sämtliche Schränke durchwühlt. Die Täter entwendeten nach ersten Erkenntnissen einen Werkzeugkoffer und Getränke. Der Schaden beläuft sich auf ca. 400 €.
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
In Gräfenhainichen im Bereich des EDEKA-Marktes in der Pfortenstraße sowie auf Wänden und einem Garagentor in der angrenzenden Mauergasse, wurden in der Nacht von Freitag, dem 12.05.2017 zum Samstag, dem 13.05.2017 mehrere Graffitis aufgebracht. Täterhinweise gibt es derzeit nicht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Kriminalpolizei ermittelt.
 
Einbruch auf der Motorcrossstrecke
Durch unbekannte Täter wurden in der Zeit vom 11.05.2017, 20:00 Uhr bis zum 13.05.2017, 09:00 Uhr mehrere Container auf der Motorcrossstrecke des MSC Oranienbaum, in Gräfenhainichen OT Jüdenberg, Bomsdorf aufgebrochen. Aus dem Aufenthaltscontainer wurde eine Kaffeemaschine entwendet. Ein weiterer Container, welcher als Werkstattlager dienst, wurde versucht zu öffnen, was jedoch nicht gelang.
 
Diebstahl aus gastronomischer Einrichtung
Unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum vom 13.05.2017 / 23.00 Uhr bis zum 14.05.2017 / 07.00 Uhr in der Angergasse in Wörlitz gewaltsam in eine gastronomische Einrichtung ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen seien Spirituosen entwendet worden. Der Schaden soll sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Ein eingesetzter Fährtensuchhund führte nicht zum Auffinden der unbekannten Täter.
 
Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung
Am 14.05.2017 soll es gegen 20.05 Uhr in der Paul-Gerhardt-Straße in Wittenberg aus einer Gruppe deutscher Personen heraus zu einer verbalen Ansprache gegen über einer Gruppe von syrischen Personen gekommen sein. In der weiteren Folge kam es zu einer Körperverletzung, bei der ein 20jähriger Syrer einem 28jährigen Wittenberger mit einem metallischen Gegenstand auf den Kopf geschlagen habe. Der junge Mann erlitt eine Kopfplatzwunde und musste medizinisch versorgt werden. Die Ermittlungen zu den genauen Tatumständen werden von der Kriminalpolizei geführt und dauern an.
 
Diebstahl aus Geschäft
Im Tatzeitraum vom 13.05.2017 / 12.00 Uhr bis zum 15.05.2017 / 05.25 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Geschäfts in der Rosa-Luxemburg-Straße in Jessen ein. Nach ersten Erkenntnissen seien Lebensmittel und Getränke entwendet worden. Der Schaden soll sich im unteren dreistelligen Bereich belaufen.
 
Unbekannte Täter schlugen Scheibe ein
Im Rahmen der Streifentätigkeit bemerkten die Beamten am 15.05.2017 um 07.25 Uhr in einem ehemaligen, derzeitig leerstehenden Autohaus in der Roßlauer Straße in Coswig, dass unbekannte Täter eine Scheibe mittels Steine eingeworfen haben und nach ersten Erkenntnissen auch in die Räumlichkeiten eingedrungen sind. In welchem Tatzeitraum die Tat sich ereignet hat, konnte noch nicht festgestellt werden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Diebstahl von Propangasflaschen
Am 15.05.2017 soll ein unbekannter Täter um 01.08 Uhr einen verschlossenen Unterstand auf dem Gelände einer Tankstelle in der Rosa-Luxemburg-Straße in Jessen gewaltsam geöffnet und daraus zwei 5-Liter Propangasflaschen entwendet haben. 
 
Diebstahl von Handy und Spielekonsole
Unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum vom 13.05.2017 / 16.00 Uhr bis zum 15.05.2017 / 09.20 Uhr gewaltsam in die Räumlichkeiten einer kommunalen Einrichtung in der August-Berger-Straße in Jessen ein und durchwühlten teilweise Schränke. Nach bisherigen Erkenntnissen seien eine Spielekonsole und ein Handy entwendet worden. Der Schaden wurde noch nicht beziffert.
 
 
Verkehrslage:

Am 13.05.2017 ereignete sich gegen 14:30 Uhr in der Ortslage Abtsdorf, Am Hang 4 ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Kleintransporters beachtete hier einen am Straßenrand abgeparkten PKW nicht und fuhr gegen dessen Außenspiegel. Dieser wurde dabei beschädigt.
 
Wildunfälle:
Am 13.05.2017 gegen 21:15 Uhr ereignete sich auf der L 114 zwischen Prettin und Großtreben ein Wildunfall. Hier überquerte ein Reh plötzlich die Fahrbahn und stieß mit einem heranfahrenden Fahrzeug zusammen. Am PKW entstand Sachschaden, das Reh verendete an der Unfallstelle.
 
Am 14.05.2017 ereignete sich gegen 03:47 Uhr auf der Belziger Chaussee in Wittenberg in Richtung Reinsdorf ein weiterer Wildunfall. Auch hier querte ein Reh die Fahrbahn und stieß mit einem PKW zusammen. Das Reh lief im Anschluss jedoch weiter. Der PKW wurde durch den Zusammenstoß jedoch beschädigt.
 
Kind stieß gegen parkendes Fahrzeug
Am 14.05.2017 fuhr ein achtjähriges Kind mit seinem Rad um 19.50 Uhr in der Straße der Befreiung in Wittenberg um eine Kurve und stieß dabei gegen einen parkenden Daimlerchrysler. Das Kind hatte Glück, es blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden. 
 
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person unter Alkoholeinwirkung
Ein 63jähriger Renault-Fahrer befuhr am 14.05.2017 um 23.35 Uhr in Wittenberg die Triftbrücke in Richtung Potsdamer Ring, als er plötzlich ins Schleudern und in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und gegen eine Stabmattenumzäunung sowie anschließend frontal gegen einen Baum stieß. Dabei wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Auf Grund seiner Verletzungen wurde vor Ort kein Atemalkoholtest durchgeführt. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung gefertigt. Es entstand zudem Sachschaden.
 
Beim rückwärts Ausparken angestoßen
Die 56jährige Fahrerin eines VWs parkte am 15.05.2017 um 07.02 Uhr in der Dorfstraße in Battin rückwärts aus und stieß dabei gegen einen hinter ihr stehenden Opel. Dabei entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt