Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 16.5.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 16.05.2017 um 16:19:47

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 16.5.2017

Verkehrslage
 
15.05.2017, 07:15 Uhr
Auf der B184 kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen dem 59jährigen Fahrer eines PKW Mitsubishi und dem 51jährigen Fahrzeugführer eines Rettungswagen Daimler-Benz. Der Fahrer des Rettungswagen befuhr hierbei, hinter dem Mitsubishi-Fahrer die B184 aus Richtung Magdeburg, in Richtung Zerbst. Auf Höhe der Kreuzung der B184 mit einem Feldweg, beabsichtigte der 59-Jährige nach rechts in den Feldweg abzubiegen, setzte den Fahrtrichtungsanzeiger und verlangsamte seine Geschwindigkeit.
Der Fahrer des Rettungswagens, welcher sich auf einer Dienstfahrt jedoch ohne eingeschaltete Sondersignale befand, war indes bereits dabei, den augenscheinlich nach rechts abbiegenden Mitsubishi-Fahrer zu überholen.
Im selben Moment entschied sich der Fahrer des PKW Mitsubishi kurzfristig um und bog unvermittelt in den Feldweg nach links ab. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich.
Verletzt wurde dabei niemand. Jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000,-€.
 
 
15.05.2017, 08:30 Uhr
In Sandersdorf befuhr der 73jährige Fahrer eines PKW VW eine die Bahnhofstraße aus Richtung Straße der Jungend kommend, in Richtung  Hauptstraße. Am Einmündungsbereich der Paul-Schiebel-Straße missachtete der VW-Fahrer den von rechts aus der Paul-Schiebel-Straße kommenden 53jährigen Fahrer eines PKW Renault und kollidierte mit diesem. An den Fahrzeugen entstand dabei jeweils ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500,-€.
 
 
15.05.2017, 09:55 Uhr
Der Unbekannte Fahrer eines Transporters befuhr die Maxdorfer Straße aus Maxdorf kommend, in Richtung Drosa.
Als dieser ein, vor ihm befindliches Multicar überholte, welches in selber Richtung im Zuge von durchzuführenden Mäharbeiten die Maxdorfer Straße mit Schrittgeschwindigkeit befuhr, streifte der Transporter dieses und verursachte einen Sachschaden von 100,-€. Im Anschluss verließ der Unfallverursacher pflichtwidrig die Unfallstelle.
 
 
15.05.2017 – Verkehrskontrollen
Polizeibeamte des Revierkommissariats Bitterfeld-Wolfen führten der Zeit von 14:15 Uhr bis 16:35 Uhr stationäre Verkehrskontrollen auf dem Verbindungsweg zwischen der Reiner-Lemoine-Allee in Thalheim und dem Rasthof Bitterfeld/Wolfen durch.
Hierbei sollte die Einhaltung des Durchfahrtsverbotes kontrolliert werden, da der besagte Verbindungsweg lediglich für den Betriebs- Versorgungsdienst freigegen ist.

Im Zuge der Kontrollen konnten insgesamt über 50 Verstöße gegen das bestehende Durchfahrtverbot festgestellt werden. Die hierbei angetroffenen Fahrzeugführer können nun innerhalb des jeweils eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahrens mit einem Verwarngeldregelsatz in Höhe von 20,-€ rechnen.
 
Am 15.05.2017, in der Zeit von 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr wurden Geschwindigkeitskontrollen in der Ortslage Zerbst, Dobritzer Straße durchgeführt. Dabei konnten insgesamt vier Fahrzeugführer festgestellt und kontrolliert werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h nachweislich überschritten. Die schnellste gemessene Geschwindigkeit belief sich auf 72km/h.
 
 
15.05.2017, 15:20 Uhr
Die 24jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr in Köthen die Baasdorfer Straße aus Richtung Lohmannstraße, in Richtung Kreuzungsbereich Friedhofstraße/Mühlenstraße. Im Kreuzungsbereich missachtet sie die Vorfahrt einer 34jährigen Fahrzeugführerin eines PKW VW, welche den Kreuzungsbereich aus Richtung Friedhofstraße, in Richtung Mühlenstraße überquerte.
Im Zuge der Kollision wurde die 24jährige schwer verletzt und mittels eines Rettungswagens in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500,-€.
 
 
15.05.2017, 16:40 Uhr
In Zerbst, Coswiger Straße beschädigte eine 59jährige Ford-Fahrerin den PKW Opel eines 47-Jährigen, bei dem Versuch aus einer Parklücke an einem Einkaufsmarkt auszuparken. der Dadurch verursachte Sachschaden wird auf rund 1.300,-€ beziffert.
 
Fahren unter Alkohol-/Drogeneinfluss
Am 15.05.2017, 18:44 Uhr wurde ein 58-jähriger Fahrradfahrer von Polizeibeamten in der Bahnhofstraße in Görzig fahrend festgestellt, welcher augenscheinlich eine unsichere Fahrweise an den Tag legte. Aufgrund dessen wurde er angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnte Alkoholgeruch in der Atemluft des 58jährigen wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem einen Wert von 2,1 ‰. Daher wurde zum Zwecke der Beweissicherung eine Blutprobenentnahme realisiert und ein Strafverfahren eingeleitet.
 
 
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 15.05.2017, um 22:40 Uhr ein PKW Opel fahrend in Köthen, Lohmannstraße festgestellt, angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnte Atemalkoholgeruch bei dem 33jährigen Fahrer wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,9 ‰. Nach der Durchführung eines weiteren Atemalkoholtests an einem beweissicheren Messgerät im Polizeirevier in Köthen wurde gegen den Fahrer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und ihm anschließend die Weiterfahrt untersagt.
 
 
Kriminalitätslage
 
Kellereinbruch
In Bitterfeld, Bahnhofstraße drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Keller eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten Kabel elektrischer Werkzeuge in Höhe von rund 500,-€. Gegen 10:30 Uhr des 15.05.2017 wurde der diesbezüglich Anzeige bei der Polizei erstattet. Aus einem ebenfalls angegriffenen Keller des Hauses wurden neben alkoholischen Getränken, Lebensmittel entwendet. Der Schaden beläuft sich auch hier auf mehrere Hundert Euro.
 
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
Unbekannte beschädigten einen Container mittels des Auftragens von Farbe, welcher zur Tatzeit in Bitterfeld, Am Stadion stand. Angezeigt wurde der Sachverhalt am 15.05.2017 um 12:10 Uhr.
 
In der Ortslage Friedersdorf, Am Seeufer wurden mehrere Hausfassaden und Werbetafeln ebenfalls durch Graffitis beschädigt. Einige der betroffenen Werbetafeln wurde zusätzlich aus den Verankerungen gerissen. Angezeigt wurde der Sachverhalt am 16.05.2017, gegen 08:45 Uhr bei der Polizei. Die Höhe des Sachschadens wird auf rund 1000,-€ beziffert. Auch in der
Golpaer Straße wurden an einer Hausfassade augenscheinlich ähnliche Graffitis aufgefunden. Hier entstand ein Schaden in Höhe von rund 500,-€.
 
 
Einbruch in Gartenlaube
In Bitterfeld, Anhaltstraße öffneten unbekannte Täter in der Zeit vom 13.05.2017, 18:00 Uhr bis zum 15.05.2017, 15:50 Uhr gewaltsam die Tür einer Gartenlaube und entwendeten daraus mehrere Getränkeflaschen. Weiterhin betraten sie einen an der Laube angebauten Lagerraum und stahlen hieraus Gartengräte und Werkzeuge. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 300,-€.
 
 
Sachbeschädigung durch Einkaufswagen
Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht vom 14.05.2017 zum 15.05.2017 einen Grundstückszaun in der Lieselotte-Rückert-Straße in Zscherndorf, indem sie einen Einkaufswagen in den Zaun warfen. Der Schaden beträgt etwa 100,-€.
 
 
Einbruch in Nebengelass
In Zörbig, Ortsteil Prussendorf drangen unbekannte Täter in ein, im Garten des Grundstücks befindlichen Nebengelass gewaltsam ein und entwendeten hochwertige Werkzeuge und Kinderspielzeug. Der Gesamtschaden wird auf 1.280,-€ beziffert. 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt