Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 27.-29.5.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 29.05.2017 um 16:20:31

Polizeireport Landkreis Wittenberg 27.-29.5.2017

Kriminalitätslage
 
Sachbeschädigung in Zschornewitz:
Unbekannte Täter sollen in der Nacht zum Samstag, den 27.05.2017, einen  Außenspiegel eines PKW Opel beschädigt haben. Dieser war in der Georg-Friedrich-Händel-Straße abgestellt. Teile des beschädigten Spiegels wurden am Boden, neben dem PKW aufgefunden. Vor Ort konnte ermittelt werden, dass in der Nacht, zwischen 01:00 Uhr und 01:15 Uhr, mehrere Personen "gröhlend" die Straße entlang gelaufen sein sollen.
Weitere Ermittlungen wurden veranlasst.
 
Einbruch in eine Wittenberger Gaststätte:
Am 28.05.2017, gegen 04:20 Uhr, drang eine männliche Person, gewaltsam in eine Gaststätte in der Annendorfer Straße ein. In der Gaststätte öffnete er einen Sielautomaten. Hier konnte er von alarmierten Mitarbeitern der Gaststätte festgestellt und bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten werden. Bei dem Einbrecher handelt es sich um einen 37-jährigen Wittenberger.
Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.
 
Diebstahl von Kennzeichentafel
Der Polizei wurde am 29.05.2017 angezeigt, dass unbekannte Täter in der Zeit vom 26.05.2017 / 19.00 Uhr bis zum 27.05.2017 / 08.00 Uhr in der Sydower Straße in Seyda von einem Pkw Mitsubishi die vordere Kennzeichentafel entwendet haben. Das Fahrzeug war auf einen dortigen Parkplatz abgestellt.
 
Diebstahl von Dieselkraftstoff
Im Tatzeitraum vom 24.05.2017 / 17.00 Uhr bis zum 29.05.2017 / 07.05 Uhr sollen unbekannte Täter aus insgesamt vier Baumaschinen circa 600 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Die zwei Walzen und zwei Bagger befanden sich auf der Deichbaustelle entlang der Schwarzen Elster zwischen Löben und Schweinitz. Der Schaden soll sich im oberen dreistelligen Bereich belaufen.
 
Sachbeschädigung eines Transporters
Wie der Polizei am 29.05.2017 angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter in der Zeit vom 27.05.2017 / 21.00 Uhr bis zum 28.05.2017 / 08.00 Uhr in der Wittenberger Straße in Jessen von einem Transporter das Spiegelglas auf der Fahrerseite herausgerissen und beschädigt haben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
 
Diebstahl aus Bistro-Container
Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Montag in einen Bistro-Container in der Lutherstraße in Wittenberg ein. Nach ersten Erkenntnissen seien zwei Tablets sowie Bargeld entwendet worden. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen. Festgestellt wurde der Diebstahl am 29.05.2017 um 09.00 Uhr. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 

Verkehrslage
 
Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung bei Gräfenhainichen:
Am 27.05.2017, 16:25 Uhr, befuhr ein 35-jähriger VW-Fahrer die L 136, aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Zschornewitz. Im Kurvenbereich, Höhe Solarpark, kam er nach rechts, von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel und kam dahinter zum Stehen. Im Anschluss versuchte er die Unfallstelle zu verlassen und fuhr dabei rückwärts in den Straßengraben.
Der 35-jährige Fahrzeugführer stand augenscheinlich stark unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 3,42 Promille. Es wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und im Rahmen dessen eine Blutprobenentnahme veranlasst und durchgeführt. Der Führerschein des 35-Jährigen wurde beschlagnahmt.
 
 
Wildunfälle
Am 26.05.2017, um 21:10 Uhr, befuhr eine 39jährige Fahrerin mit ihrem PKW Mazda, die K 2232 aus Richtung Rade kommend in Richtung Klöden, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Rehbock kam, welcher über die Fahrbahn wechselte. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden.
 
Der 48-jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr am 26.05.2017, um 23:55 Uhr, die K 2011 aus Richtung Thießen kommend in Richtung B 2, als es zu einen Zusammenstoß mit einem Reh kam. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.
 
Am 27.05.2017, um 00:20 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Seat-Fahrer die L 128, aus Richtung Splau kommend in Richtung Bad Schmiedeberg. Plötzlich querte ein Dachs die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden.
 
Ein 66-jähriger Fahrzeugführer befuhr am 28.05.2017, um 01:20 Uhr, mit seinem PKW Opel, die K 2218 aus Annaburg kommend in Richtung Löben. Plötzlich betrat ein Wildschwein die Fahrbahn. Mit diesem kam es zum Zusammenstoß. Am PKW entstand Sachschaden. Das Wildschwein rannte weiter auf den angrenzenden Acker.
 
Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen
Nach Angaben des 39jährigen Ford-Fahrers befuhr er am 29.05.2017 um 06.35 Uhr die K 2024 von Merkwitz kommend in Richtung Trebitz. An der Kreuzung nach Schnellin / Österitz überquerte eine 44jährige VW-Fahrerin diese aus Richtung Schnellin kommend in Richtung Österitz. Dabei kam es zum Zusammenstoß des VW mit dem vorfahrtberechtigten Ford. In der weiteren Folge überschlug sich der VW. Sowohl die VW-Fahrerin als auch der Ford wurden verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Da bei der Meldung des Unfalles eine eingeklemmte Person gemeldet wurde, wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Kemberg und Bergwitz alarmiert. Insgesamt 16 Kameraden erschienen daraufhin mit vier Fahrzeugen am Unfallort. Die Fahrerin konnte sich zwischenzeitlich jedoch selbst aus ihrem Fahrzeug befreien. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
 
Beim Wenden zusammengestoßen
Am 29.05.2017 beabsichtigte der 52jährige Fahrer eines Fords um 09.20 Uhr in der Dobschützstraße in Wittenberg zu wenden. Dazu fuhr er auf eine Grundstückseinfahrt. Beim rückwärts Ausfahren kam es zum Zusammenstoß mit einem im fließenden Verkehr befindlichen Seat. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
 
 
sonstiges
 
Verkehrskontrollen in Wittenberg:
Am Samstag, den 27.05.2017, gegen 01:25 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte im Ortsteil Piesteritz, Dessauer Straße, einen Fahrradfahrer, welcher in Richtung Apollensdorf, auf der Fahrbahn in Schlangenlinien fuhr. Beim Kontrollgespräch nahmen die Beamten bei dem 41-jährigen Wittenberger starken Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Die Durchführung eines Atemalkoholtests lehnte er ab. Die daraufhin angeordnete Blutprobenentnahme wurde im Polizeirevier durchgeführt.
Eine Weiterfahrt wurde untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 27.05.2017, gegen 21:40 Uhr wurde in Jessen, Rehainer Straße, ein PKW Peugeot kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der 57-jährige Fahrzeugführer aus Wittenberg, den PKW vermutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke führte. Ein vor Ort von ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1, 28 Promille. Die daraufhin angeordnete Blutprobenentnahme wurde in der Jessener Dienststelle durchgeführt. Im Anschluss wurde der Führerschein sichergestellt, eine Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Eigentümerin überglücklich – die Schildkröte ist wieder da
Am 12.05.2017 wurde der Polizei in Gräfenhainichen der Diebstahl einer Maurischen Landschildkröte angezeigt. Das etwa vier Kilogramm schwere Tier befand sich bis zu diesem Zeitpunkt seit 1960 im Garten einer 80jährigen Frau aus Gräfenhainichen.
Am 28.05.2017 machte der Hausmeister des Gräfenhainichener Gymnasiums um 08.35 Uhr eine freudige Entdeckung. Er fand das Tier putzmunter spazierend auf dem Grundstück der Schule im Hainmühlenweg.
Gemeinsam mit der überglücklichen Eigentümerin wurde es wieder nach Hause in den Garten gebracht. Scheinbar konnte die Schildkröte durch das Übersteigen einiger Pflanzkübel von selbst ausbüxen. Wir wünschen der Frau noch viele glückliche Jahre mit diesem wunderschönen Tier!
 
Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Weil er den gemeinsamen Rad- und Gehweg der Wittenberger Straße von Griebo in Richtung Coswig am 29.05.2017 um 03.45 Uhr befuhr, wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung auf einen Radfahrer aufmerksam. Bei der folgenden Kontrolle bemerkten die Beamten, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,83 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt sowie eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gefertigt. Der 16jährige Teenager wurde an die vor Ort erschienende Mutter übergeben. 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt