Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 31.5.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 31.05.2017 um 16:21:47

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 31.5.2017

Verkehrslage

Zeugenaufruf
Am 30.05.2017 gegen 12:00 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Bitterfeld- Wolfen eine Frau schwer verletzt.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr eine 61jährige Frau mit einem E- Bike auf der Brehnaer Straße und wollte einen vor ihr fahrenden Radfahrer überholen. Sie kündigte das mit der Klingel an. Der Radfahrer behinderte sie beim Überholvorgang und dadurch kam sie zu Fall. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der beteiligte Radfahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.

Personen, die Hinweise zum Unfallhergang bzw. zum bisher unbekannten Radfahrer machen können, werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0, oder unter der E- Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Am 30.05.2017 16:30 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.
Die 29jährige Fahrerin eines PKW Renault befuhr die Friedrichstraße und bog in der Folge an der Kreuzung zur Kastanienstraße nach rechts in Richtung Bahnhof ab. Die Ampel zeigte dabei „rot“ an, sie nutzte aber den „Grünen Pfeil“. Dabei übersah sie einen PKW Fiat. Die 18jährige Fahrerin dieses Fahrzeugs befuhr die Kastanienstraße aus Richtung Kreisverkehr und beabsichtigte, die Kreuzung in gerader Richtung zu überqueren. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 8000,- €.

Am 30.05.2017 gegen 17:30 Uhr kam es in Sandersdorf- Brehna, OT Roitzsch zu einem Verkehrsunfall.
Im Kreuzungsbereich Paul- Schiebel- Str./ Am Sportplatz kollidierten der 44jährige Fahrer eines PKW VW und die 27jährige Fahrerin eines PKW Audi. Es entstand Sachschaden.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Am 30.05.2017 20:30 Uhr wurde in der Gemeinde Südliches Anhalt, OT Weißandt- Gölzau, in der Lindenstraße ein PKW angehalten und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den 36jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mehrere Unfälle mit Wildbeteiligung
Am 30.05.2017 gegen 22:45 Uhr kollidierte auf der L 73 im Bereich Kleinpaschleben die 23jährige Fahrerin eines PKW VW mit Rehwild. Das Tier konnte nicht aufgefunden werden, der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 3000,- €.
Ebenfalls zu einem Wildunfall kam es am 30.05.2017 23:20 Uhr. Die 24jährige Fahrerin eines PKW Citroen befuhr die B 187a zwischen Osternienburg und Aken. Als ein Wildschwein die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier wurde verletzt und musste von einem Jagdpächter von seinen Leiden erlöst werden. Der Sachschaden am PKW beläuft sich auf ca. 3000,- €.
Am 31.05.2017 gegen 01:15 Uhr kollidierte in Sandersdorf Brehna, auf der K 2058 zwischen der B 100 und Glebitzsch, der 27jährige Fahrer eines PKW Ford mit einem Reh. Das Tier verendete, der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 2000,- €.
Am 31.05.2017 05:15 Uhr entstand in Raguhn- Jeßnitz bei einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung ein Sachschaden von etwa 2000,- €. Der 61jährige Fahrer eines PKW Skoda kollidierte auf der B 184 in Richtung BAB 9 mit einem Hirsch. Das Tier wurde nicht aufgefunden.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 31.05.2017 00:05 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen ein auffällig fahrender Radfahrer von einer Polizeistreife festgestellt. Er war ohne Beleuchtung unterwegs und fuhr in Schlängellinien.
Der Fahrer wurde angehalten und kontrolliert. Nachdem Alkoholgeruch bei ihm wahrgenommen wurde, wurde ein Atemalkoholtest vorgenommen. Dieser ergab einen Wert von 1,72 Promille. Zur Beweismittelsicherung wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst. Gegen den 54jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kriminalitätslage

Brand
Am 30.05.2017 gegen 11:15 Uhr kam es in Zerbst, Blumenweg, zum Brand eines Radladers.
Beim Betreiben der Baumaschine entzündete sich austretender Kraftstoff. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird von einer technischen Brandursache ausgegangen. Das Feuer konnte von den vor Ort arbeitenden Personen gelöscht werden. Die herbeigerufene FFW nahm eine Restablöschung vor und sicherte austretenden Kraftstoff. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt.

Einbruch in Gartengrundstück
In den Nachtstunden zum 30.05.2017 drangen Unbekannte in Bitterfeld- Wolfen, OT Reuden, Fuhnetalweg, gewaltsam in einen Geräteschuppen eines Gartens ein. Es wurde ein Rasenmäher gestohlen. Der Schaden wird auf 300,- € geschätzt.

Diebstahl einer Geldbörse
Am 30.05.2017 gegen 17:00 Uhr befand sich ein 30jähriger Mann in der Gemeinde Südliches Anhalt, OT Görzig, in einem Einkaufsmarkt. Er hatte kurzzeitig seine Geldbörse im Geschäft abgelegt und nicht mehr im Blickfeld. Dieses nutzte jemand aus und entwendete die Börse. Darin befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Der Schaden beläuft sich etwa 500,- €.
In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, sorgsam mit seinen Wertsachen umzugehen und diese nicht unbeaufsichtigt liegen zu lassen.

Diebstahl von metallischem Wertstoff
Am 31.05.2017 wurde der Diebstahl von Kupferkabel in Greppin, Feldstraße, festgestellt. Bislang unbekannte Täter gelangten auf eine mit einem Bauzaun gesicherte Baustelle und hatten bereits im Erdreich verlegtes Kabel wieder ausgegraben. Der Schaden wurde mit etwa 2000,- € angegeben.


 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt