Skyscraper
Feuer und Flamme  für die Feuerwehr
Im Bitterfelder Stadthafen wartet zum 12. Kreisjugendfeuerwehrtag auf die Gäste ein umfangreiches Programm und natürlich jede Menge Technik rund um das Thema „Brandbekämpfung“.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 30.09.2017 um 15:33:30

Feuer und Flamme für die Feuerwehr

Bitterfeld-Wolfen (stj/red). Die Brandbekämpfer von Morgen bereiten sich bereits fleißig auf den 12. Kreisjugendfeuerwehrtag vor, der traditionell am 3. Oktober in der Zeit von 9.30 bis etwa 14.30 Uhr im Bitterfelder Hafen stattfindet.

Eingeladen sind an dem Tag neben den 90 Kinder- und 86 Jugendfeuerwehren des Landkreises Anhalt-Bitterfeld natürlich auch die kleinen und großen Besucher. Diese können sich an dem Tag ein Bild von der Arbeit der Jugendfeuerwehr machen. Ein aufwendig, bereits seit Januar geplantes Programm, wird für Unterhaltung sorgen.

Claudia Elze, Kreisjugendfeuerwehrwartin des Landkreises Anhalt-Bitterfeld seit 1992, hat mit ihren vielen Helfern den Kreisjugendfeuerwehrtag bereits im Jahr 2005 aus der Taufe gehoben. Für sie ist dieser Tag eine absolute Herzensangelegenheit. „Unsere Kinder- und  Jugendfeuerwehren des Landkreises sollen einfach einen schönen und besinnlichen Tag ganz ohne Stress genießen, wo wir ihnen damit natürlich auch für ihr ehrenamtliches Engagement danken“, sagt Claudia Elze.

„Der Kreisjugendfeuerwehrtag ist natürlich wie in jedem Jahr auch mit einem hohen organisatorischen Aufwand verbunden. Unser zwölfköpfiges „Ur-Team“ steckte bereits am Jahresanfang die Köpfe zusammen, um den Tag zu organisieren. Dieses Zusammenkommen einmal im Jahr wurde zur festen Tradition in unserem Landkreis“, erklärt Kreisjugendfeuerwehrwartin Claudia Elze.

„Zum 12. Kreisjugendfeuerwehrtag im Bitterfelder Stadthafen an der Goitzsche wartet auf die Gäste natürlich Altbewährtes. Neben den Präsentationen der Feuerwehren des Landkreises, sind die Polizei Sachsen-Anhalts mit Hundestaffel und Tauchergruppe, die Bundeswehr, das THW und zahlreiche weitere Institutionen und Vereine mit im Stadthafen.  Neu ist in diesem Jahr unter anderem die Teilnahme vom Ost-Berliner Löschzug mit drei Traditionslöschfahrzeugen und eine polnische Delegation von Feuerwehrleuten sowie ein Feuerwehrfanshop. Außerdem wird ein Moderator durch den Tag führen“, sagt Kreisjugendfeuerwehrwartin Elze.
Kinder- und  
Jugendfeuerwehr
Der Fokus liegt hierbei auf der Kinder-, und Jugendarbeit der Feuerwehr. Ab dem sechsten Lebensjahr können Mädchen und Jungen bei der Kinderfeuerwehr einsteigen, um hier, vor allem, auf spielerische Art und Weise in das Wirken der Feuerwehr reinzuschnuppern. Werden die Kinder zehn Jahre, haben Sie die Chance, in die Jugendfeuerwehr einzutreten.

Hier kommen die jungen Heranwachsenden in Kontakt mit den Geräten der Brandbekämpfer, auch sind Unfallschutz und Fahrzeugkunde Teile der Tätigkeit in der Jugendfeuerwehr.

Haben die jungen Leute einmal Blut geleckt für die Tätigkeit bei der Feuerwehr, bleiben sie in der Regel auch dabei - auch wenn ein Umzug in eine andere Region ansteht. Meist treten sie einer örtlichen Feuerwehr bei. „Daher ist es für uns besonders wichtig, an die Kinder und Jugendlichen heranzutreten und sie für unser Schaffen zu interessieren“, so Claudia Elze abschließend.

Information
Weitere Informationen gibt es zu diesem Thema im Internet unter www.bitterfeld-wolfen-112.de.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt