Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 30.9.-2.10.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 02.10.2017 um 15:33:19

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 30.9.-2.10.2017

Verkehrslage
 
29.09.2017, 17:07 Uhr
Auf der B6 aus Richtung Bernburg kommend kam am es auf Höhe der Ampelanlage Lelitzer Straße zu einem Verkehrsunfall, als sich ein 56jähriger polnischer LKW-Fahrer, der auf der Linksabbiegerspur stand, im Reißverschlussverfahren wieder in den Geradeausverkehr eingliedern wollte. Dabei unterschätzte er die Länge des geradeaus fahrenden BMW mit Anhänger und streifte diesen. Geschätzt entstand ein Sachschaden von insgesamt 250€ an beiden Fahrzeugen.
 
 
 
29.09.2017, 17:27 Uhr
Zu einem Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person kam es auf der B 183 in Richtung Köthen auf Höhe des Abzweiges Arensdorf. Dort wollte ein PKW nach links in die Kreisstraße 2075 abbiegen, als er auf Grund des Gegenverkehrs zunächst warten musste. Zwei weitere Fahrzeuge hielten verkehrsbedingt hinter dem wartenden PKW, als ein 40jähriger BMW-Fahrer auf die Schlange der haltenden Fahrzeuge auffuhr. Durch den Aufprall wurde der als letztes wartende 29jährige Opel-Fahrer leicht verletzt. Gleichzeitig wurde sein Fahrzeug durch den Impuls des Aufpralls gegen den vor ihm haltenden Hyundai gestoßen. Es entstand Sachschaden an den drei Beteiligten Fahrzeugen in einer Höhe von insgesamt 8000€.
 
 
29.09.2017, 20:38 Uhr
Der 30jährige Fahrzeugführer befuhr mit seinem Seat die Landstraße 55 von Lindau in Richtung Zerbst, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Der Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Reh ließ sich an der Unfallstelle nicht mehr auffinden. Ein Jagdpächter wurde zur Suche des Tieres verständigt. 
 
 
 
29.09.2017, 21:30 Uhr
Ausgelöst durch einen Stau auf der BAB9 wurde die 29jährige Fahrzeugführerin durch ihr Navigationsgerät auf die B100 in Richtung Brehna und im weiteren Verlauf auf die Münchener Straße in Richtung Gewerbegebiet (Quetzdölsdorf) umleitet. Die in München heimische Fahrzeugführerin folgt mit ihrem Skoda der Fahrbahn, bis diese plötzlich endet. Im Versuch, ihr Fahrzeug noch zum Stehen zu bringen, kommt die Fahrerin nach links von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Werbeaufsteller des angrenzenden Gewerbegebietes. Das Ergebnis der Navigation: insgesamt 4000€ Sachschaden.
 
 
 
29.09.2017, 21:40 Uhr
Auf der B184 in Richtung Zerbst erschrak sich ein 38jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine, als plötzlich ein unbekannter Gegenstand an der Scheibe des Fahrzeugs vorbeiflog. Dadurch kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch das Abkommen wurde die Sattelzugmaschine nicht beschädigt, wohl aber zwei Leitpfosten, die der Maschine im Weg standen.
 
 
 
29.09.2017, 23:46 Uhr
Ein 33jähriger LKW-Fahrer befuhr die Landstraße 143 in Richtung Quetzdölsdorf als ein Reh plötzlich die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Der Fahrer erschreckte sich so sehr, dass er das Lenkrad nach rechts riss und in die Leitplanke fuhr. Wie hoch sich der Sachschaden insgesamt belaufen wird, ist mit jetzigem Zeitpunkt noch nicht bekannt.
 
 
 
30.09.2017, 01:20 Uhr
Ein 19jähriger befuhr die Möster Hauptstraße in der Ortslage Möst in Richtung Dessau, als ein Reh plötzlich und unerwartet die Fahrbahn von rechts nach links kreuzte. In Folge der Kollision kam es zu 4000€ Sachschaden.
 
 
30.09.2017, 04:20 Uhr
Die 38jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Mitsubishi die Landstraße 149 als plötzlich und unerwartet ein Waschbär die Straße überquerte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier, wobei am PKW Sachschaden entstand und der Waschbär an der Unfallstelle verendete.
 
 
30.09.2017, 14:50 Uhr
Ein 84jähriger Fahrzeugführer eines PKW Audi befand sich mit seinem Fahrzeug in Bitterfeld, Kreuzung Stadtwerke, mit der Absicht, die Kreuzung in Jeßnitz zu befahren. Zeitgleich befuhr ein 5-jähriger Opelfahrer die Kreuzung und beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich, wobei der Fahrer des PKW Audi sowie eine Insassin leicht verletzt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000€ und die Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen.
 
 
30.09.2017, 17:49 Uhr
Der 34-jährige Fahrer eines PKW VW, sowie ein 27-jähriger Fahrer eines VW-Transporters befuhren die L 148 aus Richtung Kleinwülknitz in Richtung Großpaschleben. Der 34jährige Fahrzeugführer beabsichtigte den vor ihm fahrenden Transporter zu überholen, wobei es zur Kollision beider Fahrzeuge während des Überholvorganges kam, in deren Folge beide Fahrzeuge beschädigt wurden.
 
 
30.09.2017, 18:30 Uhr
Ein unbekanntes Fahrzeug kollidierte in Bitterfeld, B 183 Säurekreuzung, aus Richtung Sandersdorf kommend mit einem Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel und der verantwortliche Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Maßnahmen konnte ein PKW Mitsubishi mit unfalltypischen Spuren im Bereich der Zörbiger Straße festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter vorläufiger Atemalkoholtest beim 40jährigen Fahrzeugführer ergab einen Wert von 3,13‰. Bei der weiteren Abarbeitung wurde festgestellt, dass gegen den Fahrzeugführer schon Haftbefehle bestehen und er wurde nach der erfolgten Blutprobenentnahme zur erneuten Straftat einer Justizvollzugsanstalt  zur Strafverbüßung zugeführt. Im Fahrzeug befand sich noch eine 37jährige Person, welche ebenfalls bereits mit Haftbefehl gesucht wurde.
Die Beseitigung der im Stadtgebiet von Bitterfeld entstandenen Ölspur wurde veranlasst.
 
 
30.09.2017, 22:05 Uhr
Der 43-jährige Fahrer eines PKW Opel befuhr in Bitterfeld die Walter-Rathenau-Straße in Richtung Ratswall.
Auf Höhe der Binnengärtenstraße beabsichtigte er zu wenden und schlug zunächst nach rechts ein. Als er im weiteren Verlauf wieder nach links fuhr, kollidierte er mit dem 16-jährigen Fahrer eines Leichtkraftrades, welcher die Walter-Rathenau-Straße aus selber Richtung befuhr und sich bereits auf Höhe des PKW Opel befand.
Im Zuge der Kollision verletzte sich der 16-Jährige schwer und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500,-€.
 
 
01.10.2017, 09:05 Uhr
Die 56-jährige Fahrerin eines PKW Daewoo befuhr in Bitterfeld die Bundesstraße 100/ Friedensstraße aus Richtung Innernstadt kommend.
An der Kreuzung Friedensstraße / Wittenberger Str. / Am Gelben Wasser beabsichtigte die 56-Jäghrige geradeaus zu fahren. Dabei beachtete sie den auf der Wittenberger Straße, in Richtung Innenstadt fahrenden 80-jährigen Fahrer eines PKW VW nicht und kollidiert mit diesem im Kreuzungsbereich.
Die 70-jährige Beifahrerin im PKW VW wurde leicht verletzt und in Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000,-€. Beide mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.
 
 
01.10.2017 – Geschwindigkeitskontrollen
In Zebst, Dobritzer Straße wurden in der Zeit von 11:45 Uhr und 12:45 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Hierbei konnten fünf Verstöße gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h festgestellt werden. Der höchste, gemessene Wert betrug dabei 79km/h.
 
 
Kriminalitätslage
 
Aufbruch von PKW
Auf dem Parkplatz des Fashion Outlet Center am Thiemendorfer Mark in Brehna wurde am 29.09.2017 ein VW gewaltsam aufgebrochen. Die Täter entwendeten sowohl einen Damen- als auch einen Herrenanzug im Wert von insgesamt 500€, die sich im Fahrzeug befanden. Durch den Aufbruch entstand ein Sachschaden von weiteren 500€ am PKW.
 
 
Cannabisfund bei Verkehrskontrolle
Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde eine 32jährige Person in der Nacht vom 29.09.2017 zum 30.09.2017 in Köthen, Plötzkauer Ring kontrolliert. Als dieser die Fahrertür öffnete bemerkten die Beamten einen starken Cannabisgeruch. Darauf angesprochen gab der Fahrer zu, im Besitz von Betäubungsmitteln zu sein, welche im weiteren Verlauf durch die Beamten beschlagnahmt wurden. Ein durchgeführter Drogentest beim Fahrzeugführer verlief negativ.
 
Fahrraddiebstahl
In der Zeit vom 10.09.207 bis 30.09.2019 wurde in Bitterfeld, Gartenstraße, aus einem Fahrradraum eines Mehrfamilienhauses ein Fahrrad entwendet. 
 
 
Körperverletzung nach Akener Wiesnfest
Im Zuge des 18. Akener Wiesnfestes kam es in der Nacht zum 30.09.2017, etwa gegen 03:00 Uhr, bereits nach Beendigung der Festlichkeit Am Russendamm zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf dem Vorplatz des Festzeltes.
 
Auslöser für die Streitigkeiten war ersten Angaben nach die augenscheinliche Belästigung mehrerer Frauen durch einen 25-jährigen, sowie einen 36-jährigen Tatverdächtigen.
Außenstehende bemerkten die Situation und versuchten verbal einzuschreiten. Im Zuge des daraus resultierenden Streits kam es zu einer Rangelei, bei der drei männliche Personen durch die zwei Tatverdächtigen unter anderem durch das Nutzen eines Messers verletzt wurden.

Die beiden Täter flüchteten im Anschluss in Richtung Fährstraße. Eine sofortige Absuche des Nahbereiches führte schließlich zur Ergreifung der beiden mutmaßlichen Täter.
Nach der Durchsuchung der beidem Männer und der Absuche des Ereignisortes konnten Messer aufgefunden und beschlagnahmt werden, welche als Tatmittel in Frage kommen. Gegen die beiden Männer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zwei der drei verletzten Beteiligten wurden mittels eines Rettungswagens zur weiteren medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus verbracht.
 
 
 
Gefährliche Körperverletzung in Köthen – Zeugenaufruf
In der Nacht zum 01.10.2017 wird der Polizei um 04:45 Uhr mitgeteilt, dass mehrere Unbekannte Täter einen 22-jährigen Mann vor dem Tanzschloss in Köthen, Bahnhofsplatz körperlich mittels Schlägen und Fußtritten schädigten. Der Grund für den Angriff sei nicht bekannt. Als dem 22-Jährigen daraufhin die Flucht in Richtung Dr.-Krause-Straße gelang, folgten ihm die, den ersten Angaben nach fünf unbekannten Täter und griffen den Geschädigten auf Höhe des Raiffeisenmarktes erneut körperlich an; Diesmal unter Verwendung eines Messers, wodurch die Bekleidung des 22-Jährigen beschädigt wurde. Eine Personenbeschreibung der Täter, sowie Hinweise zu deren Abgangsrichtung sind nicht bekannt.
Der Geschädigte wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Und ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
 
Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Aufklärung der Tat und zur Ergreifung der Täter führten, bittet die Polizei diesbezüglich um Hinweise aus der Bevölkerung.
 
Wer hielt sich am Morgen des 01.10.2017, in der Zeit von 04:30 Uhr bis etwa 05:00 Uhr im Bereich des Bahnhofsplatzes oder der Dr.-Krause-Straße auf und kann Hinweise zu dem Sachverhalt oder möglichen, beteiligten Personen geben?
 
Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
 
 
Sachbeschädigung an Schaufensterscheibe
In der Zeit vom 30.09.2017 zum 02.10.2017 beschädigten unbekannte Täter die Schaufensterscheibe eines Kaufhauses in Zerbst, Alte Brücke und verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 500,-€.
 
 
 
Sachbeschädigung an PKW
Im selben Zeitraum beschädigten Unbekannte die hintere amtliche Kennzeichentafel eines PKW Renault, welcher in Zerbst, Am Krimmling abgeparkt wurde.
 
Sonstiges
 
Brand von PKW
Zu einem Einsatz der Polizei und Freiwilligen Feuerwehr kam es am Abend des 29.09.2017 gegen 19:25 Uhr, weil ein Audi  in Flammen stand. Der 39jährige Fahrzeugführer befuhr die Kreisstraße 2058 in der Nähe von Glebitzsch, als plötzlich Rauch aus dem Handschuhfach des PKW kam. Als er den Wagen zum Stehen bringen und verlassen konnte, hatte dieser bereits angefangen zu brennen. Der PKW konnte durch die FFW abgelöscht werden, brannte aber dennoch vollständig aus und musste abgeschleppt werden. Ursache für den Brand war dabei vermutlich ein technischer Defekt des PKW. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt.
 
 
 
 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt