Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 22.11.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 22.11.2017 um 15:26:17

Polizeireport Landkreis Wittenberg 22.11.2017

Kriminalitätslage:

Im Tatzeitraum vom 18.11.2017 / 15.00 Uhr bis zum 21.11.2017 / 15.00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Gartenlaube in der Ochsenkopfstraße in Radis ein und durchsuchten diese sowie die darin befindlichen Schränke. Nach Angaben des Anzeigenerstatters konnte er noch keine Angaben zu eventuellem Diebesgut machen. Der entstandene Sachschaden soll sich auf circa zweihundert Euro belaufen. 
In einer weiteren Laube der Gartenanlage drangen unbekannte Täter in der Zeit vom 21.11.2017 / 16.45 Uhr bis zum 22.11.2017 / 07.10 Uhr ein. Auch hier wurde der Innenraum durchsucht. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei eine Kettensäge entwendet worden. 

Diebstahl von Baumaschinen
Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Mittwoch in die Räumlichkeiten einer Firma in der Dessauer Straße in Wittenberg ein. Nach ersten Erkenntnissen seien mehrere Baumaschinen sowie eine Schubkarre entwendet worden. Der Gesamtschaden soll sich auf etwa zweitausend Euro belaufen.

Verkehrslage:

Aufgefahren
Der 39jährige Fahrer eines Fiats  befuhr am 21.11.2017 um 16.55 Uhr die B 187 aus Richtung A9 kommend mit der Absicht, etwa fünfzig Meter hinter dem Abzweig Buro zu wenden. Der in gleicher Richtung dahinter fahrende 30jährige Seat-Fahrer bemerkte das zu spät und fuhr auf den Fiat auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Am 21.11.2017 befuhr der 36jährige Fahrer eines Skodas um 17.55 Uhr die B 2 aus Richtung Bad Düben kommend mit der Absicht, nach links in die Schmiedeberger Straße abzubiegen. Dazu musste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt wegen entgegenkommender Fahrzeuge abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 40jähriger VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

Gegen parkendes Fahrzeug gerollt
Nach Angaben der Unfallbeteiligten parkte ein 34jähriger Transporter-Fahrer am 21.11.2017 um 16.55 Uhr in Zahna, Am Rathaus, am linken Fahrbahnrand der Einbahnstraße. Dabei unterließ er es, das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern. In der Folge rollte es gegen einen parkenden Ford. Während an diesem Sachschaden entstand, konnte am Transporter augenscheinlich kein Schaden festgestellt werden. 

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Am 21.11.2017 befuhr eine 68jährige Radfahrerin um 22.24 Uhr in Wittenberg die Straße an der Elbe. Als sie nach links in die Hermann-Kürschner-Straße abbog, kam sie auf dem nassen Kopfsteinpflaster zu Fall und verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. 

Wildunfälle
Der 53jährige Fahrer eines Audis befuhr am 22.11.2017 um 06.40 Uhr die K 2003 aus Richtung Buko kommend in Richtung A9 Anschlussstelle Köselitz, als plötzlich ein Wildschwein von links nach rechts über die Straße wechselte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort.

Um 07.23 Uhr befuhr ein 52jähriger Ford-Fahrer die L 116 aus Richtung Annaburg kommend in Richtung Jessen, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam, welches von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.  

Zusammenstoß beim Wenden
Nach eigenen Angaben befuhr eine 35jährige Opel-Fahrerin am 22.11.2017 um 07.05 Uhr in Wittenberg die Rothemarkstraße in Richtung Zentrum, als plötzlich ein Tier die Straße überquerte. Da sie dachte, das Tier überfahren zu haben, drehte sie in Höhe des Schmetterlingsparks um, um nachzusehen. Als sie feststellte, dass kein Tier auf der Straße lag, bog sie in die Rothemarkstraße 122 – 127 leicht ein, um zu wenden  und wieder in Richtung Zentrum zu fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW eines 26jährigen Mannes. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

Von der Fahrbahn abgekommen
Ein 47jähriger VW-Fahrer kam am 22.11.2017 um 08.00 Uhr in Meltendorf aus Richtung Elster kommend nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß in der Folge gegen ein Verkehrszeichen und einen Stein. Dabei wurde die Ölwanne aufgerissen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Mit den Außenspiegeln gestreift
Am 22.11.2017 befuhr ein 50jähriger Lkw-Fahrer um 09.15 Uhr die L116 aus Richtung Jessen kommend in Richtung Annaburg. Im Verlauf der Fahrt kam ihm ein 39jähriger Lkw-Fahrer entgegen. Beim aneinander Vorbeifahren streiften sich beide linke Außenspiegel, welche dabei beschädigt wurden.  


Sonstiges:

Fahren unter Alkoholeinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel den Beamten am 21.11.2017 um 17.05 Uhr in der Berliner Chaussee in Wittenberg ein Pkw Toyota auf, dessen Fahrer das Licht nicht eingeschaltet hatte. Bei der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 51jährige Mann aus dem Landkreis Wittenberg unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Daraufhin wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.  

Bahnübergang trotz Rotlicht und schließender Schranke überquert
Weil er am 21.11.2017 um 22.05 Uhr in Jessen trotz des roten Signallichtes und der sich bereits schließenden Schranke den Bahnübergang in der Rosa-Luxemburg-Straße überquerte, wurde er von Polizeibeamten angehalten. Die Beamten befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf der gegenüberliegenden Seite des Bahnüberganges. Gegen den 28jährigen Skoda-Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Außerdem wurde er belehrt, solch ein gefährliches Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt