Skyscraper
Ein Mann für die Erste Hilfe
Sebastian Scholz engagiert sich im Deutschen Förderverein für Sanitätswesen, sichert Veranstaltungen ab und schult in Erster Hilfe.
Foto: Patrick Lange
aktualisiert am 24.11.2017 um 16:11:34

Ein Mann für die Erste Hilfe

Köthen (pl). Der Bitterfelder Spatz stellt Menschen vor, die ihr Leben für andere riskieren: Sebastian Scholz (26) aus Radegast ist Mobiler Altenpflege-Assistent und ehrenamtlich beim Deutschen Förderverein für Sanitätswesen e.V.

Was genau machst du in deiner Organisation?
Absicherung von Veranstaltungen, Durchführung von Erste-Hilfe-Schulungen und Einsatzsanitäter.

Wie bist du dazu gekommen?
Vor 13 Jahren hat mit ein Bekannter darauf aufmerksam gemacht und mich „mal“ mitgenommen, seit diesem Zeitpunkt bin ich dabeigeblieben.

Wie sieht deine Ausbildung für die Funktion aus?
Man muss verschiedene Kurse und Lehrgänge mitmachen, um einerseits selber Schulungen durchführen zu können, andererseits damit man immer auf den neuesten Stand ist.

Erinnerst du dich an deinen ersten Einsatz?
Das war 2004 zum Internationalen Roten-Kreuz-Treffen in Italien, wo wir nicht nur einen Stand hatten um den Verein vorzustellen, sondern auch  aktive Hilfe für die Besucher und Teilnehmer geleistet  haben. 

Warum machst du das?
Ich möchte Menschen helfen und weil mir diese Tätigkeit in dem Verein spaß macht.

Was war Dein bewegendster Moment?
2010, ein schweres Busunglück mit 13 Toten in der Nähe von Berlin. Wir waren auf der Autobahn unterwegs und sind dazugekommen, viele Einsatzkräfte waren schon vor Ort und haben unsere Hilfe dankbar angenommen. Durch die hohe Anzahl an Toten und Verletzen wurde jede helfende Hand dankbar angenommen, um die Überlebenden zu bergen und zu betreuen.

Wie gehst du mit Stress im Einsatz um?
Ich versuche den eventuell aufkommenden Stress zu unterdrücken und die Ruhe zu bewahren. Tief durchatmen und sich kurz sammeln, hilft auch. 

Wie verarbeitest du schwere Momente?
Beim Gespräch mit den Kollegen, Kameraden und Familie versuche ich das erlebte zu verarbeiten.

Wann sind die Einsätze, zu welchen Zeiten?
Am Wochenende finden meistens die Absicherungen von Veranstaltungen statt. An jedem 1. Samstag im Monat ist Erste Hilfe Schulung.

Gibt es Dankbarkeit? Wie äußert sich die?
Viele Menschen bedanken sich, entweder direkt oder dann auch später bei uns im Vereinssitz. 

Wie reagieren deine Mitmenschen/Freunde/Familie?
Sie unterstützen meine Arbeit und halten mir auch den Rücken frei.

Was können Bürger tun, um dir und deinen Mitstreitern die Arbeit zu erleichtern?
Bei einer Situation bei der Hilfe von Nöten ist, immer die Einsatzkräfte zur Hilfe rufen und wenn diese eingetroffen sind, auf die Anweisungen hören und nicht noch den Weg versperren.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt