Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.-11.12.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 11.12.2017 um 15:12:00

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.-11.12.2017

Verkehrslage
 
Am 08.12.2017, gegen 13:55 Uhr kam es in Bitterfeld-Wolfen, Pasevallstraße zu einem Verkehrsunfall
Nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen ereignete sich der Verkehrsunfall wie folgt: 32jähriger und ein 53jähriger Fahrzeugführer  fuhren auf der Parsevalstraße in Richtung- Farbenstraße. An der Kreuzung Parsevalstraße-Salegaster Str.- Farbenstr., ordneten sich beide auf die Rechtsabbiegespur ein. Der 53jährige Fahrzeugführer mußte auf der Rechtsabbiegespur Verkehrsbedingt halten um die Vorfahrt zu gewähren. Hierbei fuhr der 32jährige Fahrzeugführer auf das stehende Fahrzeug des 53jährigen auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000,- Euro.
 
 
Am 08.12.2017, gegen 16:55 Uhr kam es auf der L 145 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und Wild. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ereignete sich der Verkehrsunfall wie folgt: Der 36jährige Fahrzeugführer befuhr die L145 zwischen Frößnitz und Nehlitz i.R. Nehlitz, als im Kurvenbereich plötzlich und unerwartet ein Rotwild die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Am Pkw befanden sich zum Zeitpunkt der Protokollaufnahme noch eine Vielzahl von Wildhaaren an der Schadensstelle.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 450 Euro.
 
Am 09.12.2017, gegen 4 Uhr kam es auf der K 2080 zu einem Verkehrsunfall alleinbeteiligt mit einem PKW. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ereignet sich der Unfall wie folgt.
Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit einem nicht bekannten Kfz die K2080 aus Richtung Kleinzerbst in Richtung Aken. Ca. 1 km vor der Ortslage Aken kam dieser nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal auf dem angrenzenden Grünstreifen mit einem Telefonmast. Dieser wurde zerstört. Die Leitung selbst wurde nicht unterbrochen. Der Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Das Umfeld wurde ergebnislos abgesucht.  
 
 
 
Am 09.12.2017, gegen 11:17 Uhr kam es in Bitterfeld-Wolfen, Brehnaer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Rad. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ereignete sich der Verkehrsunfall wie folgt:
Ein 66jähriger befährt mit seinem Fahrrad die B 100/Brehnaer Straße in Bitterfeld in Richtung Stadtzentrum auf der entgegengesetzten Fahrbahnseite. Ein 39jähriger PKW fahrer möchte von der Ausfahrt OBI-Markt in Bitterfeld nach rechts auf die B 100/Brehnaer Straße nach rechts auffahren und übersieht den rechts kommenden Radfahrer. Es kommt zum Verkehrsunfall mit Sach- und Personenschaden. Der Radfahrer ist nach dem Aufprall nicht gestürzt und hat sich die Hand an seinem Lenker verletzt. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Am 09.12.2017, gegen 13:40  Uhr kam es auf der B 183a, Brehna  zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs. Hierbei wurden ein 1jähriges Kind und eine 40jährige Frau leicht verletzt. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ereignete sich der Verkehrsunfall wie folgt: Eine 54jährige Fahrerin eines BMW befährt die K2060 aus Richtung Brehna in Richtung B100. Der 42jährige Fahrer eines VW‘s befährt die B183 aus Richtung Delitzsch in Richtung B100/ Halle/ Saale. Im Kreuzungsbereich B183a / K2060 kommt es zum Unfall mit Personen- und Sachschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 9000 Euro.
 
Am 09.12.2017, gegen 22:25 Uhr kam es auf der K 2071 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und Wild. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ereignete sich der Verkehrsunfall wie folgt: Eine 41jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr die K 2071 von Radegast Richtung Cösitz. Plötzlich überquert ein Wildschwein von rechts die Fahrbahn. Es kommt zum Unfall mit Sachschaden. Das Wildschwein verendet an der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca.: 1000,- Euro
 
Fahren unter berauschenden Mitteln
Am 10.12.2017 wurde in Zerbst, Friedensallee eine Fahrzeugkontrolle durchgeführt, hierei wurde bei dem 43jährigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Gegen den 43jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
 
Auf Grund der Witterungsverhältnisse kam es am Nachmittag und am Abend des 10.12.2017 verstärkt zu Verkehrsunfällen mit Sachschaden.
 
 
10.12.2017, 16:25 Uhr
In Bitterfeld, Ratswall fuhr der 18-jährige Fahrer eines PKW VW auf einen verkehrsbedingt an der Haltestelle haltenden Kraftomnibus eines 53-jährigen Fahrzeugführers auf, welchen er auf Grund des starken Schneefalls zu spät bemerkte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300,-€.
 
 
10.12.2017, 16:31 Uhr
Der 62-jährige Fahrer eines PKW VW geriet in der Prosigker Lindenstraße nach dem Durchfahren einer Kurve  auf Grund unangepasster Geschwindigkeit  an die Witterungsverhältnisse auf die linke Fahrbahnhälfte und streifte dabei dem im Gegenverkehr befindlichen PKW BMW eines 31-jährigen Fahrzeugführers. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000,-€.
 
 
10.12.2017, 16:31 Uhr
Die 18-jährige Fahrerin eines PKW Mazda befuhr die Straße der Chemiearbeiter in Wolfen aus Richtung Kreisverkehr in Richtung Paracelsusstraße. Im Zuge des Abbiegevorgangs nach links in die Straße Ring der Bauarbeiter rutschte das Fahrzeug auf der schneeglatten Fahrbahn geradeaus weiter und stieß mit einem Lichtmast zusammen.
Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.000,-€.
 
 
10.12.2017, 17:25 Uhr
Der 55-jährige Fahrer eines PKW Audi befuhr die Jeversche Straße in Zerbst in Richtung Fritz- Brandt- Straße. Auf Grund von nicht an die Witterungs- und Straßenverhältnisse angepasster Geschwindigkeit kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzvorrichtung eines Baums, welche im Erdreich eingelassen war. Dabei entstand ein etwaiger Sachschaden in Höhe von 3.000,-€.
 
 
11.12.2017, 07:40 Uhr
In Köthen kam es am Morgen zu einem Verkehrsunfall zwischen dem 60-jährigen Fahrer eines PKW Fiat und einem fahrradfahrenden Kind. Im Zuge dessen befuhr der Fiat-Fahrer die August-Bebel-Straße aus Richtung Lohmannstraße, in Richtung An der Rüsternbreite und beabsichtigte nach rechts in die Siebenbrünnenpromenade abzubiegen. Dabei übersah er den 11-jährigen Fahrer eines Fahrrades, welcher ohne eingeschaltete Beleuchtung und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung den Radweg der August-Bebel-Straße in Richtung Lohmannstraße befuhr und kollidierte mit diesem. In Folge dessen stürzte der 11-jährige und verletzte sich, sodass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht und stationär aufgenommen werden musste. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000,-€.
 
 
 
Kriminalitätslage
 
In der Zeit vom 07.12.2017 bis zum 08.12.2017 ereignete sich mehrere Sachbeschädigungen an PKWs in der Straße am Mühlenweg in Osternienbeurg. Hierbei wurden durch unbekannte Täter ein Fahrzeug am Kotflügel hinten links und die Fahrertür mittels unbekannten, spitzen Gegenstands zerkratzt. An einen weiteren PKW wurden die Außenspiegel gewaltsam entfernt. Hinweise auf die unbekannten Täter ergaben sich vor Ort nicht. Schadenshöhe zurzeit unbekannt.
 
In der Zeit vom 07.12.2017 bis zum 08.12.2017 entwendeten unbekannte Täter 40 Weihnachtsbäume aus dem Real-Markt in Bitterfeld. Hierzu überwandten die Täter einen Bauzaun durch das Durchschneiden der Verbindungsstücke. Hinweise auf die Täter sind bislang nicht bekannt.
 
Am 07.12.2017 im Zeitraum von 15:00 Uhr – 16:30 Uhr entwendeten unbekannter Täter in Bitterfeld, Flämingufer ein hochwertiges Damenrad. Hinweise auf den Täter sind nicht bekannt.
 
Am 08.12.2017, im Zeitraum von 06:30 Uhr – 17:00 Uhr wurde in Wolfen Wittener Straße an einem PKW die hintere amtliche Kennzeichentafel entwendet. Hinweise auf den Täter konnten nicht bekannt gemacht werden.
 
Am 08.12.2017, im Zeitraum von 08:30 Uhr – 13:30 Uhr wurde in Wolfen, Otto-Schmidt-Straße an einem PKW die hintere amtliche Kennzeichentafel entwendet. Hinweise auf den Täter konnten nicht bekannt gemacht werden.
 
 
In der Nacht vom 08.12.2017 auf den 09.12.2017 drangen unbekannte Täter in Sandersdorf, Ring der Chemiearbeiter in einen Keller ein. Hierbei entwendeten die Täter Lebensmittel und ein Damenrad. Hinweise auf die Täter konnten bislang nicht bekannt gemacht werden.
 
In der Nacht vom 08.12.2017 auf den 09.12.2017 wurden in der Ortslage Brehna, Untere Schwemme 2 Reifen eines PKWs zerstochen. Hinweise auf den Täter sind nicht bekannt.
 
Am 08.12.2017 im Zeitraum von 07:25 Uhr – 13:30 Uhr entwendeten unbekannter Täter in Bitterfeld, Binnengärtenstraße ein hochwertiges Damenrad. Hinweise auf den Täter sind nicht bekannt.
 
In der Nacht vom 09.12.2017 auf 10.12.2017 wurde durch unbekannte Täter eine Zigarettenautomat mittels eines Sprengkörpers (Böller) in Köthen, Sebastian-Bach-Straße beschädigt. Ein Öffnen des Automaten erfolgte nicht. Es entstand erheblicher Sachschaden wobei die genaue Höhe noch nicht bekannt gemacht werden konnte. Auch Hinweise auf die Täter sind bislang nicht bekannt.
 
Sachbeschädigung an PKW
 
Am 10.12.2017 beschädigten Unbekannte einen PKW BMW in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr, welcher in der Burgstraße in Aken abgeparkt worden war. An dem Fahrzeug ist ein Außenspiegel mittels grober Gewalteinwirkung von dem Fahrzeug entfernt und ein Sachschaden in Höhe von rund 300,-€ verursacht worden.
 
 
Gebäudebrand
 
Auf einem Grundstück in Wörbzig, Am Rittergut kam es am 10.12.2017 gegen 12:45 Uhr zum Einsatz von Polizei und Feuerwehr auf Grund eines durch die Rettungsleitstelle gemeldeten Brandausbruchs in einem Nebengebäude. Bei Eintreffen der Polizei vor Ort brannte das Nebengebäude bereits in voller Ausdehnung. Die Eigentümer waren während des Brandes nicht vor Ort. Das Feuer konnte durch die eigesetzten Feuerwehren liqidiert werden, bevor es auf das Wohngebäude übergriff. Personen wurden nicht verletzt. Jedoch entstand ersten Schätzungen nach ein Schaden in Höhe von mehreren 10.000,-€.
Es wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung eingeleitet. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Gegen 01:00 Uhr des 11.12.2017 stellten Polizeibeamte des Polizeireviers in Köthen bei einer Kontrolle des besagten Objekt fest, dass sich aus bestehenden Glutnestern wiederum ein Brand auf dem Grundstück entwickelte, welcher  durch die Gröbziger Feuerwehr gelöscht wurde.
 
 
Einbruch in Firmengebäude
Firmengelände, samt darauf befindlichem Gebäude in der Bismarckstraße in Bitterfeld.
Aus einer in den Räumlichkeiten befindlichen Werkstatt wurden mehrere elektrische Geräte und Kabeltrommeln im Wert von rund 2.000,- € entwendet. Der Sachverhalt wurde am 11.12.2017, gegen 07:30 Uhr bei der Polizei angezeigt.
 
 
Kennzeichendiebstahl
Von einem LKW, welcher in der Zeit vom 09.12.2017, 16:00 Uhr bis zum 11.12.2017, 07:00 Uhr in Wolfen,  Erich-Weinert-Ring abgeparkt worden ist, wurde die hintere amtliche Kennzeichentafel entwendet.
 
 
Diebstahl von Tannenbäumen
Ebenfalls im Laufe des vergangenen Wochenendes entwendeten unbekannte Täter rund 25 potentielle Weihnachtsbäume von einer mittels Bauzäunen umfriedeten Verkaufsfläche in der Ortslage Bobbau, Siebenhausener Straße. Der Stehlschaden beziffert sich auf mehrere Hundert Euro. Gegen 08:30 Uhr des 11.12.2017 wurde der Diebstahl festgestellt und der Polizei gemeldet.