Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 23.-27.12.2017
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 27.12.2017 um 15:30:26

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 23.-27.12.2017

Verkehrslage
 
Am 23.12.2017 gegen 00:30 Uhr wurde in Bitterfeld, in der Brehnaer Straße ein VW aufgrund eines technischen Defektes am Fahrzeug gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde durch die Polizeibeamten festgestellt, dass nicht nur das Rücklicht defekt ist, sondern der 33jährige Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss steht. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,77‰. Daraufhin erfolgte eine beweissichernde Blutprobenentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.
 
Am 22.12.2017 gegen 15:35 Uhr kollidierte in Köthen, in der Marktstraße ein 50jähriger Fahrer eines PKW Opel mit dem am Fahrzeug befindlichen Anhänger mit einem parkenden Fahrzeug. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800€.
 
Am 23.12.2017 in der Zeit von 08:30 Uhr bis 09:00 Uhr kollidierte in Zerbst, auf dem Parkplatz des E-Center ein unbekanntes Fahrzeug mit einem PKW Audi A6. Der Verursacher verlies in der Folge pflichtwidrig die Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 1500€ beziffert.
 
Am 23.12.2017 gegen 21:50 Uhr wurde in Bitterfeld, in der Brehnaer Straße der 27jährige Fahrer eines PKW Seat eine Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde durch die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Test bestätigte diesen Verdacht und erbrachte einen Wert von 1,25‰. Im Anschluss folgten eine Blutprobenentnahme bei dem Fahrzeugführer und die Sicherstellung seiner Fahrerlaubnis.
 
Am 24.12.2017 gegen 03:15 Uhr wurden die Polizeibeamten in Köthen, Dr.-Krause-Straße, auf einen sehr unsicher fahrenden Radfahrer aufmerksam. Der Grund war schnell ersichtlich, bei der erfolgten Kontrolle ergab ein freiwilliger Alkoholtest vor Ort einen Wert von 1,78‰. Es folgte eine Blutprobenentnahme und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
 
Am 23.12.2017 gegen 16:45 Uhr kollidierte in Zörbig, OT Großzöberitz ein 43jähriger Fahrer eines PKW Audi in der Rödgener Straße mit einem Reh. Dabei entstand geschätzter Schaden von 2000€ am PKW.
 
Am 24.12.2017 gegen 03:40 Uhr wurde in Bitterfeld, Bahnhofstraße der 42jährige Fahrer eines PKW Skoda kontrolliert. Dabei wurde erheblicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, was durch einen freiwilligen Test vor Ort bestätigt wurde. Dieser ergab einen Wert von 1,23‰. Im Anschluss erfolgten eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung der Fahrerlaubnis. 
 
Am 23.12.2017, gegen 13:00 Uhr ereignete sich auf der K 2069 zwischen Sandersdorf und Zörbig, auf Höhe des Schwimmbades Sandersdorf ein Wildunfall. Dabei kollidierte ein 52jähriger Fahrer eines PKW Dacia mit einem Reh. Am PKW entstand Sachschaden und das Reh verendete noch an der Unfallstelle.
 
Am 24.12.2017 gegen 20:50 Uhr kollidierte in Köthen, in der Windmühlenstraße ein 39jähriger Fahrer eines PKW Mazda beim Ausparken mit dem davor befindlichen PKW. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von ca. 100€.
 
Am 24.12.2017 gegen 09:55 Uhr wurde in Bitterfeld, Röhrenstraße ein 62jähriger Fahrzeugführer eines Kleinkraftrades einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt und durch einen vor Ort freiwillig durchgeführten Test mit einem Wert von 0,63‰ bestätigt. Es folgte eine beweissichere Atemalkoholmessung in der Dienststelle und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.
 
Am 25.12.2017 gegen 10:00 Uhr ereignete sich auf der B 184 im Bereich der Ortschaft Jütrichau ein Verkehrsunfall. Der 38jährige Fahrer eines Renault kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der weiteren Folge. Dabei wurden die drei im Fahrzeug befindlichen Kinder verletzt. Während der Bergungs-und Rettungsmaßnahmen wurde die Bundesstraße für 30 Minuten gesperrt. Die verletzten Kinder wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der total zerstörte PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.
 
Am 25.12.2017 gegen 22:55 Uhr ereignete sich auf der B184 im Bereich der Ortschaft Schora ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Person schwer verletzt wurde. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen versuchte der 22jährige Fahrer eines PKW Honda eine Kollision mit einem Reh zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Am PKW entstand Totalschaden.
 
Am 26.12.2017 gegen 05:25 Uhr kollidierte auf der K 1245 im Bereich der Ortschaft Strinum ein 30jähriger Fahrer eines PKW Seat mit einem Reh.
 
In Muldenstein ereignete sich am 26.12.2017 gegen 13:40 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 64jähriger Fahrer eines Pkw Hyundai befuhr die Bahnhofstraße und hatte die Absicht, nach links auf die Landstraße 138 abzubiegen. Ein 42jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Landstraße in Richtung der Straße Am Steinberg. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.
 
 
In Köthen kam es am 26.12.2017 gegen 14:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 45jährige Fahrerin eines Pkw Opel fuhr aus einer Grundstücksausfahrt und hatte die Absicht, nach links auf die Windmühlenstraße in Richtung Rosa-Luxemburg-Straße aufzufahren. Ein 46jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Windmühlenstraße aus Richtung Lohmannstraße. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.
 
 
Auf der Bundesstraße 187a ereignete sich am 26.12.2017 gegen 15:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 81jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Bundesstraße aus Richtung Köthen in Richtung Pißdorf und hatte die Absicht, nach rechts auf die Kreisstraße 2096 in Richtung Osternienburg abzubiegen. Hierbei überfuhr der Fahrzeugführer eine Verkehrsinsel, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Ortsausgangsschild. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.800 Euro.
 
 
Auf der Bundesstraße 187a kam es am 26.12.2017 gegen 18:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 52jährige Fahrerin eines Pkw Jaguar befuhr die Bundesstraße aus Richtung Aken in Richtung Osternienburg. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn wechselnden Reh. Das Wildtier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
 
 
Auf der Bundesstraße 187a kam es am 26.12.2017 gegen 18:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 46jähriger Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die Bundesstraße aus Richtung Bias in Richtung Zerbst. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn wechselnden Reh. Das Wildtier entfernte sich von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
 
 
In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 27.12.2017 gegen 08:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 31jähriger Fahrer eines Lkw befuhr die Heinrich-von-Kleist-Straße aus Richtung Fläminger Ufer und hatte die Absicht, nach links in die Schillerstraße einzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem geparkten Pkw. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.
 
 
 
In Spören ereignete sich am 27.12.2017 gegen 10:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 50jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Kastanienallee und hatte die Absicht, auf die Landstraße 143 in Richtung Zörbig abzubiegen. Ein 59jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Landstraße 143 aus Richtung Landsberg in Richtung Zörbig. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. In der weiteren Folge kamen beide Fahrzeuge nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierten mit einer Hecke und Grundstücksmauer. Die 50jährige Kraftfahrzeugführerin, eine 14jährige Fahrzeuginsassin und der 59jährige Kraftfahrzeugführer wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.
 
 
Kriminalitätslage
 
Am 22.12.2017 gegen 18:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Aken, ein angeschlossenes Fahrrad. Dabei handelte es sich um ein 29er MTB Rad im Wert von ca. 350€.
 
In der Zeit vom 22.12.2017, 15:00 Uhr bis 23.12.2017, 10:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Aken, in der Dessauer Chaussee beide amtlichen Kennzeichen von einem PKW Renault.
 
In der Zeit vom 22.12.2017, 17:00 Uhr bis 23.12.2017, 11:20 Uhr beschädigten in Bitterfeld, in der Nordstraße unbekannte Täter zwei Reifen eines PKW, welche hierdurch unbrauchbar wurden. Der Sachschaden beträgt ca. 200€.
 
In der Zeit vom 22.12.2017 bis 23.12.2017, 07:00 Uhr besprühten unbekannte Täter die Außenfassade von zwei Wohngrundstücken in Roitzsch, in der Kirchstraße. Der hierdurch entstandene Schaden wird auf 600€ geschätzt.
 
Am 24.12.2017 wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in Weißandt-Gölzau gewaltsam in das ehemalige Verwaltungs-und Bürogebäude in der Raffineriestraße eingedrungen sind. Hier wurden mehrere Türen beschädigt. Angaben zum Diebesgut und zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.
 
Am 24.12.2017 gegen 13:00 Uhr drangen unbekannte Täter in Köthen, Maxdorfer Straße gewaltsam in einen PKW ein und entwendeten aus diesem diverse persönliche Sachen.
 
Am 24.12.2017 gegen 14:15 Uhr wurde festgestellt, dass unbekannte Täter gewaltsam in drei Gartenlauben in Zerbst, Gartenanlage „Weizenberge“ eingedrungen sind und diese durchwühlt haben. Durch die Gewalteinwirkung entstand erheblicher Sachschaden. Angaben zu entwendeten Gegenständen liegen noch nicht vor.
 
Einbruch in Geräteschuppen
In Zerbst drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 25.12.2017 bis zum 26.12.2017 gewaltsam in einen Geräteschuppen eines Kleingartens der Gartenanlage im Amtsmühlenweg ein. Aus dem Schuppen entwendeten die Täter Elektrowerkzeug. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.
 
 
Versuchter Einbruch
In Zörbig versuchten unbekannte Täter am 26.12.2017 gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Straße Vor dem Leipziger Tor einzudringen. Der entstandene Sachschaden ist gegenwärtig nicht bezifferbar.
 
 
Versuchter Einbruch
In Bitterfeld-Wolfen versuchten unbekannte Täter im Zeitraum vom 24.12.2017 bis zum 27.12.2017 gewaltsam in eine Bäckerverkaufsstelle in einem Einkaufsmarkt in der Brehnaer Straße einzudringen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro beziffert.
 
 
Einbruch in Büroräume
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 24.12.2017 bis zum 27.12.2017 gewaltsam in die Büroräume einer Firma in der Thalheimer Straße ein. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Diebesgut und zur Gesamtschadenshöhe vor.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt