Arbeitsamt
Arbeitsamt
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 30.12.2017 - 2.01.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 02.01.2018 um 16:11:48

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 30.12.2017 - 2.01.2018

Verkehrslage
 
Am 29.12.17 gegen 16:50 Uhr befuhr der 41jährige Fahrzeugführer eines PKW Audi die Bundesstraße 184 von Zerbst in Richtung Schora. Auf Höhe Töppel querte Rehwild die Fahrbahn, eine Kollision konnte der Verkehrsteilnehmer trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung nicht mehr verhindern. Das Reh verendete am Unfallort, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500€.
 
Am 29.12.17 gegen 17:55 Uhr befuhr der 30jährige Fahrzeugführer eines PKW VW Fox die B 183 aus Bitterfeld kommend in Richtung Köthen. Auf Höhe des Solar Valley querte Rehwild die Fahrbahn sodass eine Kollision nicht vermieden werden konnte. Die 37jährige Fahrzeugführerin eines PKW VW Golf befand sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls am Unfallort in entgegengesetzter Fahrtrichtung und kollidierte in der Folge auch mit dem Reh. Das Wildtier verendete am Unfallort, es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 2000€.
 
Am 30.12.17 gegen 06:07 Uhr fuhr eine 60jährige Fahrerin mit dem PKW Kia in Köthen, Prosigker Kreisstraße stadteinwärts. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Zaun. Nach Angaben der Fahrerin soll ein Wildtier die Fahrbahn überquerte haben. Der Sachschaden wird auf 8000€ geschätzt.
 
Am 30.12.17 gegen 15:30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den 20jährigen Fahrzeugführer eines PKW Ford in Köthen, Bärteichpromenade. Während der Kontrolle konnten Anzeichen für den Konsum von berauschenden Mitteln festgestellt werden, ein Vortest verlief positiv auf Abbauprodukte von Betäubungsmitteln. Im Fahrzeug des 20jährigen Verkehrsteilnehmers wurden außerdem Betäubungsmittel sowie unerlaubte Feuerwerkskörper aufgefunden und beschlagnahmt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
 
 
Am 30.12.17 gegen 23:20 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Köthen, Lohmannstraße einen durch eine unsichere Fahrweise auffälligen 36jährigen Fahrradfahrer. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch in der Atemluft des Verkehrsteilnehmers wahrgenommen, ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,13‰. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
 
Am 30.12.17 gegen 19:10 Uhr befuhr der 33jährige Fahrzeugführer eines PKW VW die B 100 von Bitterfeld in Richtung Halle(Saale). Auf Höhe der Ortslage Roitzsch querte ein Wildschein die Fahrbahn, es kam zur Kollision zwischen dem Wildtier und dem PKW VW. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2000€ geschätzt, das Wildschein flüchtete.
 
Am 30.12.17 gegen 22:03 Uhr beabsichtigte die 31jährige Fahrzeugführerin eines PKW Opel in Köthen, Hallesche Str. die Kreuzung August-Bebel-Str./Lohmannstr. geradeaus in Richtung Edderitzer Str. zu überqueren. Hierbei übersah die Verkehrsteilnehmerin den vorfahrtsberechtigten 36jährigen Fahrzeugführer eines PKW VW, dieser hatte die Absicht die Kreuzung aus Richtung August-Bebel-Str. in Richtung Lohmannstr. zu überqueren. Durch die Kollision wurde der PKW Opel auf den Fußweg in der Edderitzer Str. geschleudert und kam dort zum Stehen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 8000€.

31.12.2017; 08:40 Uhr; 06779 Raguhn-Jeßnitz, Kreisstraße 2050
Die Fahrzeugführerin eines PKW Ford befuhr die K2050 aus Richtung Schierau kommend in Richtung Priorau. Der PKW erfasste zwei Rehe, welche die Straße überquerten. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden; es musste abgeschleppt werden. Die Tiere verendeten an der Unfallstelle.
 
31.12.2017; 14:05 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Lohmannstraße
Die Fahrzeugführerin eines Kleinkraftrades Peugeot befuhr die Lohmannstraße aus Richtung Leipziger Straße kommen in Richtung Rüsternbreite. An der Kreuzung Baasdorfer Straße bremste sie ab und stürzte. Dabei zog sie sich Verletzungen zu. Am KKR entstand Sachschaden.
 
31.12.2017; 20:25 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Fasanierieallee
Die Fahrzeugführerin eines PKW VW befuhr die Fasanierieallee in Richtung Zentrum. In Höhe Einmündung Hubertus versuchte sie einem Tier auszuweichen. Dabei kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden; es musste abgeschleppt werden.
 
31.12.2017; 22:00 Uhr; 06386 Aken (Elbe), Kreisstraße 2080
Der Fahrzeugführer eines PKW Seat befuhr die K2080 aus Richtung Aken kommend in Richtung Kleinzerbst. Der PKW erfasste ein Reh, welches die  Straße überquerte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
31.12.2017; 22:10 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Bundesstraße 183
Der Fahrzeugführer eines PKW Hyundai befuhr die B183 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Zörbig. In Höhe Thalheim erfasste der PKW ein Wildschwein, welches die  Straße überquerte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.


01.01.2018, 01:28 Uhr
In der Fuhrstraße in Zerbst bemerkten Polizeibeamte des zuständigen Revierkommissariats einen Fahrradfahrer, welcher auf Grund seiner unsicheren Fahrweise, sowie erkennbar leerer Bierflaschen im Fahrradkorb auffiel.
Nachdem der 26-Jährige angehalten und kontrolliert wurde, ergab ein durchgeführter, vorläufiger Atemalkoholtest einen Wert von 1,7‰.
Zum Zwecke der Beweissicherung wurde er einer Blutprobenentnahme unterzogen und ein Strafverfahren eingeleitet.
 
 
 
01.01.2018, 18:25 Uhr
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde der 35-jährige Fahrer eines PKW Skoda in der Mühlenbreite in Köthen fahrenderweise festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Ein während der Kontrolle mit positivem Ergebnis durchgeführter Drogenschnelltest, als auch körperliche Auffälligkeiten des Fahrzeugführers erregten den Verdacht, er stehe unter dem Einfluss betäubender Mittel.
Daher wurde eine Blutprobenentnahme bei dem 35-Jährigen durchgeführt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Des Weiteren fanden die Beamten bei dem Fahrer augenscheinlich geringe Mengen an Betäubungsmitteln auf, welche beschlagnahmt wurden und ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz nach sich zogen.

 

Kriminalitätslage
 
Im Tagesverlauf des 29.12.17 zerstörten bislang Unbekannte in Görzig, Lindenstraße eine Fensterscheibe eines ordnungsgemäß abgeparkten PKW Ford. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 300€, die Kriminalpolizei ermittelt.
 
In der Zeit vom 28.12.17 zum 29.12.17 drangen bislang unbekannte Täter auf dem Gelände eines Kleingartenvereins in Glebitzsch, Großzöberitzer Straße in insgesamt 4 Gartenlauben ein. Eine Schadenshöhe sowie Angaben zu Art und Umfang des Stehlgutes stehen noch aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
In der Nacht vom 29.12.17 zum 30.12.17 wurde in Bitterfeld sowohl in der Dessauer Str. als auch in der Parkstr. jeweils ein brennender Müllcontainer gemeldet. Eine unverzügliche Brandbekämpfung durch die Einsatzkräfte verhinderte eine Ausbreitung der beiden Feuer. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Brandursachen aufgenommen. Die Schadenshöhen stehen aus.
 
In den Morgenstunden des 30.12.17 kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Merzien und Großbadegast zu einem Brand. Nach ersten Ermittlungen wurde ein alter Monitor in Brand gesetzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Merzien und Köthen gelöscht. Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wird geprüft. Ein Schaden ist gegenwärtig nicht entstanden.
 
In der Zeit vom 29.12.17 zum 30.12.17 in Zerbst, Am Kux Winkel haben unbekannte Täter den Zaun zu einem Firmengelände durchtrennt. Es wurden dann Fenster zum Bürogebäude aufgehebelt. Das Bürogebäude und eine Lagehalle wurden durchsucht. Aus der Firma wurden mehrere elektrische Werkzeuge entwendet. Der Schaden wird auf 10.000€ geschätzt.
 
In der Zeit vom 27.12.17 bis 30.12.17 in Bitterfeld, Ratswall haben unbekannte Täter versucht mehrere Fenster zu Geschäftsräumen aufzuhebeln. Die Fenster konnten nicht geöffnet werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
 
In der Nacht vom 29.12.17 zum 30.12.17 in Bitterfeld, Bahnhofstraße wurde von einem PKW Opel eine Kennzeichentaffel entwendet. Der Sachschaden wird auf 100€ geschätzt.
 
In der Nacht vom 29.12.17 zum 30.12.17 in Wolfen, Wilhelm-Schneider-Straße wurde durch unbekannte Täter ein Keller in einem Wohnhaus aufgehebelt und 2 Fahrräder entwendet. Der Sachschaden wird auf 3200€ geschätzt.
 
In den Abendstunden des 30.12.17 beschädigten bislang Unbekannte in Köthen, Edderitzer Str. einen Außenspiegel eines dort ordnungsgemäß abgeparkten PKW Mercedes-Benz. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100€, die Kriminalpolizei ermittelt.
 
In der Nacht vom 30.12.17 zum 31.12.17 wurden durch unbekannte Täter in Köthen, Frederikenstraße und Zimmerstraße an fünf Fahrzeugen (PKW) die Außenspiegel beschädigt.  Der Gesamtschaden wird auf 1000€ geschätzt.

31.12.2017; 09:55 Uhr; 06780 Zörbig, Hallesche Allee
Die Fahrzeugführerin eines PKW Renault parkte gegen 09:05 Uhr ihr Fahrzeug in der Halleschen Allee ab. Als sie gegen 09:55 Uhr zum PKW zurückkehrte, stellte sie fest, dass unbekannte Täter eine Seitenscheibe am PKW eingeschlagen hatten und aus einem auf der Rücksitzbank vorgefundenen Einkaufskorb eine Geldbörse entwendeten. Darin befanden sich unter anderem ein Personalausweis, ein Führerschein, eine EC-Karte, eine Versichertenkarte einer Krankenkasse sowie eine geringe Menge Bargeld.


Einbruch in ein Wohnhaus
Am Abend des 01.01.2018 wurde angezeigt, dass unbekannte Täter in Greppin, Äußere Waldstraße gewaltsam in ein Wohnhaus eindrangen, indem sie ein Fenster zerstörten. Im Anschluss durchsuchten sie die Räumlichkeiten einer Etage und entwendeten einen Fernseher, eine Spielkonsole, als auch Bargeld im dreistelligen Bereich. Der Tatzeitraum beschränkt sich auf die Zeit zwischen dem 29.12.2017 und dem 01.01.2018.
 
 
Einbruch in Lagerhalle
In der Biaser Straße in Zerbst drangen Unbekannte in der Zeit zwischen dem 22.12.2017 zum 02.01.2018 gewaltsam in eine Firmenlagerhalle ein. Im Zuge dessen verschafften sie sich zunächst durch das Beschädigen eines Maschendrahtzaunes Zutritt zu dem Firmengelände und gelangten im Anschluss in die Lagerhalle, indem sie eine Wand dieser mittels eines unbekannten Hilfsmittels beschädigten. Aus den Räumlichkeiten wurden mehrere hochwertige Fahrräder entwendet. Der Gesamtschaden wird ersten Erkenntnissen nach auf rund 20.000,-€ beziffert. 
 
 
Einbruch in Einkaufsmarkt
In Köthen, Dessauer Straße wurde in der Zeit vom 27.12.2017, 18:00 Uhr zum 02.02.2018, 08:00 Uhr in ein Büro, ein Lager, als auch in Aufenthaltsräume einer Verkaufseinrichtung eingebrochen. Im Zuge dessen wurden mehrere Eingangstüren des Marktes gewaltsam geöffnet und die Räumlichkeiten durchsucht. Zum Diebesgut konnten zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch keine Angaben gemacht werden. Jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.
 
 
Garageneinbruch
Vom 28.12.2017 zum 01.01.2017 brachen unbekannte Täter in eine Garage in der Hohenköthener Straße in Köthen ein, beschädigten dadurch das Garagentor und entwendeten aus der Garage ein Kraftrad der Marke Yamaha und mehrere elektrische Werkzeuge.
 
Am 02.01.2018 wurde eine weitere Strafanzeige erstattet - ebenfalls wegen eines Garageneinbruchs in selbiger Straße. Entwendet wurde hier augenscheinlich nichts; Jedoch wurde das Garagentor derart beschädigt, dass ein Sachschaden in Höhe von rund 500,-€ entstand.
 
 
Sachbeschädigung an Vogelhäuschen und Verkehrszeichen
Etwa in der Zeit zwischen 00:00 Uhr bis 00:15 Uhr des 01.01.2018 zerstörten Unbekannte in Zerbst, Vordamm ein Vogelhäuschen durch Verwendung pyrotechnischer Erzeugnisse.  
Des Weiteren wurde ein Verkehrszeichen 205 (Vorfahrt gewähren) aus der Verankerung gerissen und wenige Meter entfernt von dem eigentlichen Standort abgelegt.
 
Personen, welche Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Revierkommissariat Zerbst, Heide 7, Tel.: 03923/ 716-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
 
 
Kellereinbrüche
In der Hauptstraße in Sandersdorf, als auch der Poststraße wurden in den Morgenstunden des 01.01.2018 in insgesamt etwa 20 Kellerparzellen eingebrochen.
Neben dem entstandenen Sachschaden, welcher auf über 3.500,-€ beziffert wird, ist nach derzeitigem Kenntnisstand jedoch nichts entwendet worden.
 
 
Sachbeschädigung an PKW
In Bitterfeld, Am Leineufer beschädigten Unbekannte innerhalb der vergangenen drei Tage einen PKW Nissan, indem sie die Heckscheibe des Fahrzeugs zerstörten und dadurch einen Sachschaden in Höhe von rund 250,-€ verursachten. Angezeigt wurde der Sachverhalt am Morgen des 02.01.2018.

 
 
Brände
 
31.12.2017; 21:10 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße
Auf einem Containerstellplatz geriet vermutlich durch das Entsorgen abgebrannter Pyrotechnik ein Restmüllcontainer in Brand. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.
 
01.01.2018; 01:45 Uhr; 06774 Muldestausee, Äußere Dübener Straße
Vermutlich durch den unsachgemäßen Umgang mit Pyrotechnik gerieten zwei Mülltonnen in Brand. Das Feuer griff auf zwei weitere Mülltonnen über. Ein geparkter PKW wurde durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.
 
01.01.2018; 03:00 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Melwitzer Weg
Vermutlich durch das unsachgemäße Entsorgen abgebrannter Pyrotechnik geriet eine Mülltonne in Brand. Das Feuer griff auf eine Hecke und eine Gartenlaube über. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.
 
 
Sonstiges

 
Vom 31.12.2017; 14:00 Uhr bis zum 01.01.2018; 14:00 Uhr
wurden u.a. mehrere Sachschäden durch Pyrotechnik angezeigt:
 
06366 Köthen (Anhalt), Bärteichpromenade: Briefkasten eines Wohnhauses zerstört
06792 Sandersdorf-Brehna, Feldstraße:  Briefkastenanlage eines Wohnhauses beschädigt
39261 Zerbst / Anhalt, Heide: Eingangsbereich eines Gebäudes beschädigt
39261 Zerbst / Anhalt, Prignitz: Briefkasten eines Wohnhauses beschädigt
06366 Köthen (Anhalt), Augustenstraße: sechs Briefkästen eines Wohnhauses beschädigt
 

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt