Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 31.1.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 31.01.2018 um 16:43:32

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 31.1.2018

Verkehrslage
 
Am 30.01.2018, 11.00 Uhr befuhr der 52-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine die L 135 aus Richtung Raguhn kommend in Richtung Retzau. Am Ausgang einer Linkskurve vor dem Ortseingang Retzau kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Versuch des Fahrers das Fahrzeug unter Kontrolle zu bekommen, kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit einem Baum. Das Fahrzeug stürzte um und blieb seitlich an der Straßenböschung liegen. Die Ladung Kies wurde im Straßengraben verteilt. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.
 
Die 46-jährige Fahrerin eines Skodas befuhr am 30.01.2018, 13.10 Uhr die Dessauer Chaussee in Aken in Richtung Dessau. Als sie in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte, bemerkte  eine hinter ihr fahrende 26-jährige Fahrerin eines VW Golf dies zu spät und fuhr auf den Skoda auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je. ca. 2000,-€.
 
In Wolfen, Andresenstraße hatte am 30.01.2018, 14.10 Uhr die 34-jährige Fahrerin eines Peugeot die Absicht von einer Supermarktmarkplatz nach rechts in Richtung Thalheimer Straße abzubiegen. Dabei beachtete sie nicht den 31-jährigen vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Skodas und kollidierte mit diesem Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100,-€ am Skoda und ca. 200,-€ am VW.
 
In Aken, Calber Landstraße musste am 30.01.2018, 16.05 Uhr der 56-jährige Fahrer eines Seat verkehrsbedingt an einer abbiegenden Hauptstraße halten, um einen Sattelzug die Vorfahrt zu gewähren. Da ihm der Abstand zur Sattelzugmaschine zu gering erschien, setzte er zurück. Dabei beachtete er nicht die hinter ihm stehende 31-jährige Fahrerin eines Fords und kollidierte mit dieser. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je ca. 100,-€.
 
Am 30.01.2018, 16.11 Uhr befuhr der 42-jährige Fahrer eines E-Bikes den kombinierten Geh-/ Radweg zwischen Gröbzig und Pfaffendorf in Richtung Pfaffendorf. Zeitgleich verließ der 38-jährige Fahrer eines VW den Parkplatz des Betonwerkes Klebl. Beim Überqueren des kombinierten Geh-/ Radweg übersah er den Radfahrer und kollidierte mit diesem. Der Radfahrer stürzte und wurde dabei leichtverletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800,-€ und am Fahrrad in Höhe von ca. 300,-€.
 
Die 18-jährige Fahrerin eines Mitsubishis Colt befuhr am 30.01.2018 die L 148 aus Richtung Kleinwülknitz kommend in Richtung Dohndorf. Ca. auf der halben Strecke zwischen den beiden Ortschaften lief plötzlich von rechts ein Wildschwein auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier wurde dabei tödlich verletzt. Die Fahrerin wurde leichtverletzt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden und war  nicht mehr fahrbereit.
 
Am 31.01.2018, 02.09 wurde in Köthen, Friedrichsplatz der 31-jährige Fahrer eines Mopeds angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins war und unter Alkoholeinfluss stand. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde zur Beweissicherung durchgeführt und eine Strafanzeige gefertigt.
 
 
Am 31.01.2018, 05.45 Uhr befuhr der 44-jährige Fahrer eines Nissan Qashqai in Zerbst den Parkweg mit der Absicht, an der Kreuzung nach links in die Biaser Straße abzubiegen. Da er sich auf einer Nebenstraße befand, lies er sich an die Kreuzung heranrollen. Als er keinen bevorrechteten Verkehr wahrnahm, bog er ab. In diesem Moment kam es zur Kollision mit einer 52-jährigen Radfahrerin. Diese befuhr die Biaser Straße in Richtung Bias und hatte die Radbeleuchtung eingeschaltet.  Die Radfahrerin wurde leichtverletzt. Am Nissan entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€ und am Fahrrad in Höhe von ca. 500,-€.
 
 
Kriminalitätslage
 
Zwischen dem 30.01 und 31.01.2018 griffen unbekannte Täter in Köthen, Anhaltische Straße in einem Garagenkomplex zwei Garagen an. Der oder die Täter versuchten die Schwingtore aufzuhebeln. Dies gelang aber nur an einer Garage. Augenscheinlich wurde aus der Garage nichts entwendet.
 
 Am 31.01.2018 wurde einer Frau in Wolfen, Comeniusstraße in einem Supermarkt aus ihrer am Einkaufswagen befindlichen Handtasche das Portemonnaie entwendet. Die Handtasche war halb geöffnet. Im Portemonnaie befanden sich 200,-€ Bargeld.
 
Ein weiterer Diebstahl ereignete sich in einem Supermarkt in Wolfen, Bahnhofstraße. Um 09.13 Uhr betrat eine Frau den Supermarkt und hängte ihre Handtasche an den Einkaufswagen. An der Kasse musste sie den Diebstahl ihres Portemonnaies feststellen. Als sie ihre EC Karte sperren lasse wollte, musste sie verkraften, dass der Dieb schon mehrere hundert Euro von ihrem Konto abgehoben hatte.
 
In dieser Woche wurden schon im Bereich Bitterfeld-Wolfen aus drei an Einkaufswagen hängenden und geöffneten Handtaschen Portemonnaies entwendet.Die Polizei weist darauf hin, Handtaschen immer bei sich zu tragen und unbedingt darauf zu achten, dass diese auch geschlossen sind.
 

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt