Polizeireport Landkreis Wittenberg 6.03.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 06.03.2018 um 14:47:41

Polizeireport Landkreis Wittenberg 6.03.2018

Kriminalitätslage:
 
Scheibe eines Pkw eingeschlagen
Am 05.03.2018 schlugen unbekannte Täter zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr eine Scheibe eines VW Golf ein. Das Fahrzeug war in der Halleschen Straße in Wittenberg abgestellt. Aus dem Fahrzeug sei nichts entwendet worden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
 
Diebstahl eines Mopeds
Unbekannte Täter sollen am 05.03.2018 zwischen 10.00 Uhr und 20.50 Uhr in der Lindaer Bahnhofstraße in Linda ein schwarz / weißes  Moped der Marke S 51 entwendet haben. Das Fahrzeug sei am Bahnhof gesichert abgestellt gewesen.
 
Unbekannte drangen in Imbiss ein
Im Tatzeitraum vom 05.03.2018 / 19.00 Uhr bis zum 06.03.2018 / 07.00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Imbiss sowie einem dazugehörigen Lagerhaus in der Dessauer Straße in Wittenberg ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien unter anderem verschiedene Lebensmittel, Getränke, Schneidebretter und eine Kühltruhe entwendet worden.
 
Polizei sucht Zeugen zur Klärung der Identität eines flüchtenden Täters
Am 06.03.2018 wurde durch zwei Mitarbeiterinnen eines Drogeriemarktes zwischen 11.15 Uhr und 11.24 Uhr in der Dessauer Straße in Wittenberg eine unbekannte männliche Person dabei beobachtet, wie er einen Rasierapparat aus dem Warenregal entnahm und ohne zu bezahlen den Markt verlassen wollte. Als er im Kassenbereich daraufhin angesprochen wurde, habe er sich vor eine Mitarbeiterin gestellt. Daraufhin kam ihr ein anderer Kunde zu Hilfe. In der weiteren Folge kam es zwischen dem 64jährigen Kunden und dem unbekannten Täter zum Gerangel, woraufhin der Zeuge zu Boden gestoßen wurde. Der Täter soll ihn außerdem gegen den Körper getreten haben. Anschließend sei er ohne Beute in Richtung Erich-Mühsam-Straße geflüchtet. Der Geschädigte wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Eine sofortige Nahbereichsfahndung nach dem flüchtenden Täter blieb erfolglos. Die Polizei bittet deshalb die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat von dem Tatgeschehen etwas mitbekommen und kann Angaben zur Identität des Täters machen?
Nach Angaben der Zeugen soll er etwa 35 bis 45 Jahre alt und circa 175 Zentimeter groß gewesen sein. Er sei mit einer schwarzen Lederjacke, einem Käppi sowie einem dunkelgrünen Oberteil mit Kapuze bekleidet gewesen. Die Kapuze habe er über das Käppi getragen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690.
 
Sachbeschädigung an Pkw
In der Zeit vom 05.03.2018 / 22.30 Uhr bis zum 06.03.2018 / 11.25 Uhr wurde in der Moschwiger Straße in Bad Schmiedeberg durch unbekannte Täter ein Pkw Skoda beschädigt. Die Polizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Verkehrslage:
 
Wildunfälle
Am 05.03.2018 befuhr ein 79jähriger Renault-Fahrer um 18.35 Uhr die L 136 aus Richtung Ortsmitte Möhlau kommend in Richtung Zschornewitz. In Höhe des Hundeplatzes in Möhlau wechselte plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort.
 
Um 19.25 Uhr befuhr der 25jährige Fahrer eines BMW die L 126 ortseinwärts, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam, welches von rechts nach links über die Straße lief. Auch dieses Tier verendete am Unfallort.
 
Der 65jährige Fahrer eines Renaults befuhr am 06.03.2018 um 06.20 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Schöneicho kommend in Richtung Grabo, als plötzlich in Höhe des Grundstückes Nummer 10 mehrere Rehe von rechts nach links über die Fahrbahn wechselten. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden. 
 
Bus streifte Außenspiegel
Nach eigenen Angaben befuhr ein 59jähriger Busfahrer am 06.03.2018 um 07.15 Uhr den Heinrich-Heine-Weg in Reinsdorf in Richtung Grund- und Sekundarschule. Beim Vorbeifahren an einem am Straßenrand parkenden Renault streifte er den linken Außenspiegel. Dabei entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt circa 12 bis 15 Schulkinder.
 
Sonstiges:
 
Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 05.03.2018 um 20.30 Uhr in der Parkstraße in Wittenberg ein BMW angehalten. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass die Fahrerin offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen die 34jährige Wittenbergerin gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.