Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.3.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 07.03.2018 um 16:06:20

Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.3.2018

Kriminalitätslage:

Unbekannte drangen in Firmenräumlichkeiten ein
Unbekannte Täter drangen in den frühen Morgenstunden des 07.03.2018 gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Firma in der Lutherstraße in Wittenberg ein und durchsuchten diese. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien ein Aktenkoffer und eine Laptoptasche mit Inhalt entwendet worden. Des Weiteren seien aus dem Keller zwei Kettensägen gestohlen worden.

Verkehrslage:

Zwei verletzte Kinder bei Busunfall
Am 07.03.2018 kam es um 08.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Schulbus, bei welchen zwei Kindern verletzt wurden. Der 51jährige Busfahrer befuhr die L 113 aus Richtung Prettin kommend in Richtung Labrun / Annaburg. Zwischen den Ortschaften kam der Bus nach dem Durchfahren einer Doppelkurve nach rechts von der Fahrbahn ab, kippte um und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Im Bus, der zum Transport von bis zu 40 Personen geeignet ist, befanden sich neben dem Fahrer drei Schulkinder im Alter von 11 bis 16 Jahren. Zwei Kinder sind dabei verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Wenig später konnten sie dies bereits wieder verlassen. Es besteht nach bisherigem Ermittlungsstand keine Lebensgefahr. Die Eltern der Kinder sowie die Schule wurden informiert. Der Fahrer des Busses blieb unverletzt. Vor Ort waren Kräfte des Rettungsdienstes, der örtlichen Feuerwehren sowie der Polizei. Die Unfallermittlungen übernahm der Verkehrsunfalldienst des Polizeireviers Wittenberg.
Die Landstraße wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Busses gesperrt. Zum Unfallzeitpunkt herrschten auch im östlichen Teil des Landkreises Wittenberg winterliche Fahrbahnverhältnisse.
Ob und welchen Einfluss dies gleichwohl auf den Verkehrsunfall gehabt haben könnte, müssen die Ermittlungen ergeben.

Ins Rutschen gekommen
Eigenen Angaben zufolge befuhr die 48jährige Fahrerin eines Smart am 06.03.2018 um 18.20 Uhr die Schlossstraße in Oranienbaum aus Richtung Ampelkreuzung B 107 kommend mit der Absicht, nach rechts in die Friedrich-Graf-Straße abzubiegen. Auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse kam sie ins Rutschen und fuhr in der weiteren Folge gegen einen parkenden BMW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Von der Fahrbahn abgekommen
Am 06.03.2018 befuhr eine 31jährige Peugeot-Fahrerin um 18.35 Uhr die L 129 aus Bad Schmiedeberg kommend in Richtung Kemberg. Circa zweihundert Meter vor Ogkeln kam sie auf Grund unangepasster Geschwindigkeit und winterlichen Straßenverhältnissen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem kleinen neben der Fahrbahn stehenden Baum. Nach etwa fünfzehn Metern kam sie im Straßengraben zum Stehen. Die Frau blieb unverletzt.

Lkw samt Anhänger umgekippt
Der 37jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger, welcher mit Rundholz beladen war,  befuhr am 07.03.2018 um 02.40 Uhr die L 121 aus Richtung Hundeluft kommend in Richtung Düben. In einer Rechtskurve kam er bei winterlichen Straßenverhältnissen nach links von der Fahrbahn ab, streifte zwei größere Bäume und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Dabei wurde er leicht verletzt und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Landstraße war zeitweise voll gesperrt.

Beim Überholversuch auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten
Ein 20jähriger Skoda-Fahrer befuhr am 07.03.2018 um 06.50 Uhr die K 2218 aus Jessen kommend in Richtung Löben. Circa fünfhundert Meter vor dem Ortseingang Löben beabsichtigte er, einen langsam fahrenden Pkw zu überholen und scherte nach links aus. Dabei kam er auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte in der weiteren Folge mit einem entgegenkommenden VW. Der Skoda-Fahrer überfuhr weiterhin einen Leitpfosten und streifte einen Baum. Der junge Mann und auch die 40jährige Fahrerin des VWs blieben unverletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Die 19jährige Fahrerin eines Nissans befuhr am 07.03.2018 um 08.25 Uhr die K 2376 aus Richtung Wörpen kommend in Richtung Coswig. Auf Grund von Schneeglätte kam sie nach dem Befahren einer Linkskurve ins Schleudern und in der weiteren Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr sie einen Leitpfosten und stieß gegen einen kleinen Baum. Dabei entstand Sachschaden. Die junge Frau wurde leicht verletzt.


 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt