Skyscraper
Farkhunda Mohammadi (15, links) von der Sekundarschule „Helene Lange“ in Bitterfeld, Vivien Stiebig (16, Mitte) von der Sekundarschule „A. Diesterweg“ in Roitzsch und IHK-Präsidentin Carola Schaar (2. V. rechts) erhielten von Figaro Geschäftsführerin Silvana Walter (2. v. links) und Azubi Sophie Marek (rechts) im Ausbildungssalon der Figaro Bitterfeld GmbH einen groben Einblick in das Friseurhandwerk.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 27.04.2018 um 16:10:38

Den Traumberuf entdecken

Bitterfeld-Wolfen/Region (red). Werben für eine Ausbildung im Handwerk und  somit dem Fachkräftemangel entgegen wirken – unter dem Aspekt  veranstalteten am 25. April 2018 die Handwerkskammer Halle und die Kreishandwerkerschaft Anhalt-Bitterfeld unter dem Motto „Hände hoch fürs Handwerk“ einen Aktionstag zur Berufsorientierung im
Handwerk.

An diesem Tag besuchten Teams aus ein bis vier Schülern und einem Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Medien und Sport einen Betrieb in und um Bitterfeld-Wolfen.

Zu den Tageshandwerkern gehörten in diesem Jahr unter anderem Landtagsabgeordnete wie Cornelia Lüddemann, Angela Kolb-Janssen, Lars-Jörn Zimmer und Sebastian Striegel. Auch Bitterfeld-Wolfens Oberbürgermeister Armin Schenk und IHK-Präsidentin Carola Schaar waren in Handwerksbetrieben anzutreffen.

Daneben waren auch Vertreter aus Medien und Sport wie Raimund Fichtenberger, MDR-Sputnik-Moderator, Lutz Schweigel, Darsteller von Berlin Tag und Nacht, und Hendrik Starostzik vom Halleschen FC dabei. Gemeinsam lernten sie verschiedene Berufsfelder kennen und erhielten einen Einblick in den Arbeitsalltag so wie zum Beispiel IHK-Präsidentin Carola Schaar im Ausbildungssalon der Figaro Bitterfeld GmbH in der Zörbiger Straße 20 in Bitterfeld.
Den Traumberuf entdecken
Fabian Wolf (16) von der Sekundarschule 1 in Wolfen und Stephan Spehr von der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld mbH (EWG)  produzierten gemeinsam mit Fleischermeister Klaus-Dieter Kohlmann in der Fleischerei Kohlmann in Greppin die bekannten „Greppiner Nackje“ des Fleischermeisters. Aber auch die Zerlegung  eines halben Schweins und die Erkennung von Fleischteilen standen auf dem Plan.
Florian Pfeiffer (16) durfte sich in der Autolackiererei & Karosseriebau Gräfe GmbH in Jeßnitz vor den Augen von Volker Becherer, Abteilungsleiter Berufliche Bildung  der Handwerkskammer Halle, mit der Lackierpistole an einem Übungsblech  ausprobieren.
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Den Traumberuf entdecken
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt