Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 4.5.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 04.05.2018 um 15:55:05

Polizeireport Landkreis Wittenberg 4.5.2018

Kriminalitätslage:
 
Diebstahl eines Versicherungskennzeichens
Am 03.05.2018 sollen unbekannte Täter zwischen 11.00 Uhr und 17.35 Uhr in der Wittenberger Bachstraße das Versicherungskennzeichen eines Mopeds abgebaut und entwendet haben.
 
Brand eines Pavillons
Am 03.05.2018 wurde der Polizei um 21.00 Uhr der Brand eines Pavillons im Park am Kurfürstenring in Wittenberg gemeldet. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brand eingeleitet.
 
Verkehrslage:
 
Beim aneinander Vorbeifahren gestreift
Eine 37jährige Opel-Fahrerin befuhr am 03.05.2018 um 15.00 Uhr die K 2230 aus Richtung Jessen kommend in Richtung Gerbisbach. In einem Kurvenbereich kam ihr ein 68jähriger Ford-Fahrer entgegen. Beim aneinander Vorbeifahren stießen sie mit den jeweils linken Außenspiegeln zusammen. Dabei entstand Sachschaden.
 
Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen
Nach eigenen Angaben befuhr ein 75jähriger Skoda-Fahrer am 03.05.2018 um 16.30 Uhr die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Kemberg. In Eutzsch habe er plötzlich bemerkt, dass das Fahrzeug vor ihm stand. Ein rechtzeitiges Bremsen war nicht mehr möglich, sodass er ungebremst auf den vor ihm stehenden VW eines 57jährigen Fahrers auffuhr. Dabei wurden die 81jährige Beifahrerin des Skodas sowie der VW-Fahrer leicht verletzt und zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand derartiger Sachschaden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.
 
Aufgefahren
Die 34jährige Fahrerin eines Skodas befuhr am 03.05.2018 um 17.30 Uhr in Wittenberg die Hafenbrücke in Richtung Amtsgericht. An der dortigen Ampelkreuzung musste sie aufgrund der roten Ampel anhalten. Als diese auf „Grün“ umschaltete, fuhr sie an und war dabei eigenen Angaben zufolge kurz abgelenkt. In der Folge fuhr sie auf den vor ihr befindlichen Opel auf. Der 68jährige Fahrer sei offensichtlich nicht sofort nach dem Umschalten der Ampel losgefahren. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
 
Seitlich zusammengestoßen
Am 03.05.2018 befuhr eine 49jährige VW-Fahrerin um 18.15 Uhr in Coswig die rechte Fahrspur der Puschkinstraße mit der Absicht, nach links in die Spiellücke abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 63jährigen VW-Fahrerin, welche die linke Fahrspur befuhr. Es entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
 
Wildunfälle
Der 53jährige Fahrer eines Toyotas befuhr am 04.05.2018 um 01.35 Uhr die L 132 aus Richtung Naderkau kommend in Richtung Goltewitz. Circa tausend Meter vor der Ortslage Goltewitz kam es zur Kollision mit einem Reh, welches über die Fahrbahn wechselte. Während das Tier anschließend vom Unfallort verschwand, entstand am Fahrzeug Sachschaden.
 
Um 06.25 Uhr befuhr eine 50jährige Mercedes-Benz-Fahrerin die L 37 aus Richtung Gentha kommend in Richtung Ruhlsdorf. Unmittelbar hinter dem Wäldchen wechselte plötzlich ein Fuchs über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Der Fuchs verschwand.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt