Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.6.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 08.06.2018 um 16:30:29

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.6.2018

Verkehrslage

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 07.06.2018 gegen 16:00 Uhr in Köthen. Ein 45jähriger Fahrer eines PKW Citroen befuhr, von der B6 kommend, die Landstraße 145 in Richtung Kreisverkehr. Vor der Einfahrt zum Kreisverkehr hielt er verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 59jähriger Fahrer eines Mercedes LKW erkannte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


Im Ortsteil Raguhn ereignete sich am 07.06.2018 gegen 17:05 Uhr ein Verkehrsunfall. Der 18jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die Gartenstraße in Richtung Hallesche Straße mit der Absicht, auf diese aufzufahren. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten PKW Skoda einer 58jährigen Fahrerin, welche die Hallesche Straße aus Richtung Jeßnitz kommend befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider PKW. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.


Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kind kam es am 07.06.2018 gegen 18:20 Uhr in Zerbst. Eine 13jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die DR.-Martin-Luther-Promenade in Richtung Wegeberg. Hier hatte sie die Absicht an einem parkenden PKW links vorbei zu fahren. Da sich aber im Gegenverkehr ein Fahrzeug befand, konnte sie nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr gegen den parkenden PKW. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte die 13 Jährige in die Zerbster Klinik. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.


Am 07.06.2018 gegen 14:15 Uhr befuhr ein 59jähriger Radfahrer in Bitterfeld den Radweg in der Anhaltstraße in Richtung REAL, wo er aus bisher noch ungeklärter Ursache stürzte und sich schwer verletzte. Da die Beamten Alkoholgeruch feststellten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,08 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Der 59 Jährige wurde zur Behandlung in das Gesundheitszentrum verbracht.


Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 07.06.2018 gegen 22:05 Uhr teilte ein Bürger telefonisch der Polizei mit, dass in Köthen in der Bahnhofstraße eine betrunkene männliche Person mit dem Fahrrad fuhr und dieses dann auf den Bahnhofsvorplatz warf. Polizeibeamte konnten die Person in unmittelbarer Nähe feststellen und kontrollieren. Bei dem 43jährigen Mann wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,84 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Das Fahrrad stellten die Beamten sicher.


Am 08.06.2018 gegen 00:30 Uhr wurde von Polizeibeamten in Zerbst, in der Bahnhofstraße ein Radfahrer fahrend festgestellt. Dieser wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,59 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Am 08.06.2018 gegen 00:55 Uhr wurde in Köthen, in der Leopoldstraße im Rahmen der Streifentätigkeit ein Radfahrer festgestellt, welcher die komplette Fahrbahnbreite in Schlangenlinien befuhr. Dieser wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten stellten einen starken Atemalkohol fest. Einen Atemalkoholtest vor Ort lehnte er ab.     Da sich der Mann nicht ausweisen wollte wurde er zum Zwecke der Identitätsfeststellung durchsucht. Gegen diese Maßnahme leistete der 23 Jährige Widerstand, so dass er durch die Beamten fixiert werden musste. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten Betäubungsmittel fest, welcher beschlagnahmt wurden. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Im Ortsteil Greppin stellten die Beamten am 08.06.2018 gegen 03:35 Uhr einen Fahrradfahrer fest, welcher in Schlangenlinien die Flurgrenze befuhr. Dieser wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,20 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 59jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Kriminalitätslage

Sachbeschädigung
Am Morgen des 08.06.2018 stellte der Geschädigte fest, das sich unbekannte Täter Zutritt zu seinen Markt in Bitterfeld, in der Anhaltstraße verschaffen wollten. Ein Eindringen in das Objekt gelang zum Glück nicht. Dennoch hinterließen die Unbekannten an den Glasschiebetüren Sachschäden.  Die Höhe des Gesamtschadens konnte noch nicht beziffert werden.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt