Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 16.-18.6.2018
aktualisiert am 18.06.2018 um 16:04:34

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 16.-18.6.2018

Verkehrslage

15.06.2018; 14:45 Uhr; 06369 Köthen (Anhalt), Quellendorfer Straße
Der Fahrzeugführer einer Sattelzugmaschine MAN mit Auflieger befuhr die Quellendorfer Straße aus Richtung Damaschkeweg kommend in Richtung Am Holländer Weg. In Höhe Reupziger Straße musste er verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrzeugführer eines nachfolgenden PKW VW beabsichtigte, den LKW zu überholen. Nach Erkennen eines entgegenkommenden PKW bremste der VW-Fahrer sein Fahrzeug ab und der VW kollidierte mit dem Auflieger. Der Beifahrer des VW musste medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Der PKW musste abgeschleppt werden.

15.06.2018; 16:45 Uhr; 06774 Muldestausee, Kreisstraße 2037
Der Fahrzeugführer einer Sattelzugmaschine MAN mit Auflieger befuhr die K2037 aus Richtung Muldenstein kommend in Richtung Burgkemnitz. Der LKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte mit dem mit Holzstämmen beladenen Auflieger auf die rechte Fahrzeugseite. Der LKW-Fahrer zog sich Verletzungen zu und musste medizinisch versorgt werden. An der Fahrzeugkombination entstand erheblicher Sachschaden. Die Ber-gungsmaßnahmen dauerten bis zu den frühen Abendstunden an. Die Ermittlungen zur Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.

16.06.2018; 15:30 Uhr; 06773 Gräfenhainichen, Bundesstraße 100
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die B100 aus Richtung Gröbern kommend in Richtung Gräfenhainichen. Der Fahrzeugführer eines PKW BMW beabsichtigte, von einem Feldweg kommend, nach links auf die B100 aufzufahren. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der VW-Fahrer und dessen Beifahrerin zogen sich Verletzungen zu und mussten medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der VW musste abgeschleppt werden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte des Revierkommissariates Bitterfeld-Wolfen.

16.06.2018; 21:20 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Turmstraße
Die Fahrzeugführerin eines PKW BMW befuhr die Turmstraße aus Richtung Siebenhausener Straße kommend in Richtung Pestalozzistraße. In Höhe Neuer Weg geriet sie beim Durchfahren einer Rechtskurve mit ihrem PKW auf die Gegenfahrbahn, fuhr gegen eine Bordsteinkante und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Kleinbus Mercedes. Der Mercedes-Fahrer konnte sein Fahrzeug noch abbremsen, einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge jedoch nicht mehr verhindern. Die BMW-Fahrerin sowie vier Insassen des Kleinbusses zogen sich Verletzungen zu und mussten medizinisch versorgt werden. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die BMW-Fahrerin erheblich unter Alkoholeinfluss stand, so dass eine Blutprobenentnahme veranlasst wurde. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

17.06.2018; 01:55 Uhr; 06779 Raguhn-Jeßnitz, Landesstraße 136
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die L136 aus Richtung Hinsdorf kommend in Richtung Thurland. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Straße überquerte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

27.06.2018; 02:40 Uhr; 06800 Raguhn-Jeßnitz, Vor dem Halleschen Tor
Ein Radfahrer befuhr die Straße Am Halleschen Tor und wurde aufgrund seiner auffälligen Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass die Person erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

17.06.2018; 05:50 Uhr; 06386 Südliches Anhalt, Landesstraße 136
Die Fahrzeugführerin eines PKW Dacia befuhr die L136 aus Richtung Hinsdorf kommend in Richtung Tornau vor der Heide. Der PKW erfasste einen Hasen, welcher die Straße überquerte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

In der Ortslage Aken kam es am 17.06.2018 gegen 18:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 63jährige Fahrerin eines PKW Citroen befuhr die Weberstraße mit der Absicht, an der Kreuzung (Regelung Rechts vor Links) nach links auf die Köthener Straße abzubiegen. Dabei übersah sie eine 56jährige Fahrradfahrerin welche die Köthener Straße befuhr und beabsichtigte, nach links in die Weberstraße abzubiegen. Es kam zur Kollision bei der sich die Radfahrerin leicht verletzte. Sie wurde in das Krankenhaus nach Köthen verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 1.350 Euro geschätzt.

Ein Zeuge meldete am 17.06.2018 gegen 23:55 Uhr der Polizei einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in der Ortslage Zerbst. Ein 55jähriger Fahrer befuhr mit seinem PKW Mazda den Boneschen Weg in Richtung Wothen. Dabei kam er mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Brückengeländer. Anschließend entfernte er sich fahrenderweise unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizeibeamten konnten den PKW An der Fohlenweide stehend feststellen. Der Fahrzeugführer befand sich im PKW auf dem Fahrersitz. Während der Kontrolle und Befragung des 55 Jährigen, stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst, sein Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mit einem Reh kollidierte eine 46jährige Fahrerin als sie am 17.06.2018 gegen 22:50 Uhr mit ihrem PKW Opel die Kreisstraße 2083 aus Richtung Zehringen kommend in Richtung  Landstraße 136 befuhr. Das Tier entfernte sich in unbekannte Richtung. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 38jähriger Fahrer als er am 18.06.2018 gegen 00:50 Uhr mit seinem PKW Audi die Landstraße 140 aus Richtung B184 kommend in Richtung Salzfurtkapelle befuhr. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.


Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person  kam es am 18.06.2018 gegen 07:15 Uhr in der Ortslage Zörbig. Ein 29jähriger Fahrer eines PKW Hyundai befuhr die Lindenstraße mit der Absicht, nach links auf die Radegaster Straße in Richtung Halle abzubiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Radfahrer welcher, von links kommend, die Radegaster Straße in Richtung B183 befuhr. Es kam zur Kollision bei der sich der 60jährige Radfahrer schwer verletzte. Durch den Rettungsdienst wurde er zu medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.250 Euro geschätzt.


Sachschaden in Höhe von ca. 27.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am 18.06.2018 gegen 10:00 Uhr auf der Bundesstraße 6. Der 67jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr die Landstraße 148 aus Richtung Wülknitz kommend mit der Absicht, die Kreuzung geradeaus in Richtung Köthen zu überqueren. Dabei beachtete er den vorfahrtsberechtigten PKW Chevrolet eines 61jährigen Fahrers nicht, welcher die B6 in Richtung Bernburg befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Die beiden Fahrzeugführer sowie eine Insassin des PKW Chevrolet wurde verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenheus verbracht. Die Fahrzeuge (Totalschaden) mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Feuerwehr wurde zur Beseitigung von ausgelaufenen Kraft- und anderer Betriebsstoffe auf der Fahrbahn benötigt.

Fahren unter berauschenden Mitteln
Am 17.06.2018 gegen 18:10 Uhr wurde in der Ortslage Großzöberitz im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit ein PKW VW angehalten und die Fahrzeugführerin kontrolliert. Während der Kontrolle und Befragung wurde bekannt, dass die 32 Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nachdem sich ein Verdacht des Konsums illegaler Betäubungsmittel ergab, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Amphethamine. Daraufhin wurde eine freiwillige Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen die 32jährige Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


Fahren unter Alkoholeinfluss
In Zerbst stellten die Beamten am 17.06.2018 gegen 19:30 Uhr einen Fahrradfahrer fest, welcher in Schlangenlinien die Dr.-Martin-Luther-Straße befuhr. Dieser wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,80 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 28jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Kriminalitätslage

15.06.2018; 10:20 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Friedensstraße
Eine 82-jährige Fußgängerin schob ihr Fahrrad und hatte die Absicht, die Friedensstraße zu überqueren. Ein Radfahrer näherte sich ihr von hinten und entnahm im Vorbeifahren aus dem vorderen Fahrradkorb des Fahrrades der Seniorin eine Handtasche. Der Radfahrer entfernte sich in Richtung Am Anger. Hier ließ er sein mitgeführtes Fahrrad und die entwendete Handtasche zurück und flüchtete weiter zu Fuß. Zum Täter liegt folgende Beschreibung vor: ca. 25-30 Jahre alt, ca. 1,70-1,80 m groß, blonde Haare, Jeanshose, graublaues Kapuzen-Shirt. Die eingeleitete Fahndung unter Hinzuziehung eines Suchhundes führte bisher nicht zum Ergreifen des Täters.

15.06.2018; 11:00 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, An der Kuschelburg
In der Zeit von Donnerstag, 18:00 Uhr bis Freitag, 08:30 Uhr schlugen unbekannte Täter eine Scheibe eines geparkten PKW Fiat ein und entwendeten aus dem Innenraum ein Navigationsgerät Garmin und ein Handy Nokia.

16.06.2018; 09:15 Uhr; 06800 Raguhn-Jeßnitz, An der Aue
In der Zeit von Freitag, 21:00 Uhr bis Samstag, 07:30 entwendeten unbekannte Täter von ei-nem umfriedeten Grundstück ein Krad Yamaha, Farbe: blau. Dabei handelte es sich um eine nicht fahrbereite Crossmaschine. Der Schaden wird mit ca. 500,- Euro angegeben.

16.06.2018; 09:15 Uhr; 06369 Südliches Anhalt, Dorfstraße
Am Freitag, in der Zeit von 18:00 bis 24:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter von einem im OT Gnetsch geparkten PKW Mercedes beide amtlichen Kennzeichentafeln.

16.06.2018; 10:15 Uhr; 06774 Muldestausee, Ufergasse
In der Zeit von Freitag, 23:00 Uhr bis Samstag, 07:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter von einem im OT Pouch geparkten PKW Skoda beide amtlichen Kennzeichentafeln.

16.06.2018; 12:05 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Sandersdorfer Straße
In der Zeit von Freitag, 17:30 Uhr bis Samstag, 10:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter im OT Thalheim aus einem Gartenteich in einer Gartenanlage mehrere Koi-Karpfen. Der Schaden wird mit ca. 3.000,- Euro angegeben.

16.06.2018; 12:20 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Bärteichpromenade
In der Zeit von Freitag, 19:30 Uhr bis Samstag, 12:00 entwendeten unbekannte Täter einen in der Bärteichpromende geparkten PKW Honda Civic, Farbe: weiß. Der Schaden wird mit ca. 10.000,- Euro angegeben.

Diebstahl aus Transporter
In den Nachtstunden zum 18.06.2018 brachen Unbekannte in Zerbst, in der Dessauer Straße, einen VW Kleintransporter auf und entwendeten aus den Innenraum, diverse elektrische Werkzeuge. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.

17.06.2018; 11:05 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Am Berge
Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Brand auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses. Dabei wurde die Hausfassade, ein Balkon sowie Balkonmöbel in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand wurde durch Kräfte der Ortsfeuerwehr gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden. Eine Schadenssumme steht noch nicht fest. Die Brandursachenermittlung wurde eingeleitet. Als Brandausbruchsstelle wird eine Steckdose vermutet.


Brandereignis
Am 18.06.2018 kam es gegen 01:45 Uhr in Bitterfeld, Guts-Muths-Straße, aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand eines Carport. Durch die Flammen und die hohe Wärmeentwicklung wurden einige Koniferen sowie drei Abfalltonnen in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand wurde durch die Bitterfelder Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen vor Ort war, gelöscht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Einbruchsdiebstahl
Im Zeitraum vom 16.06.2018 bis zum 18.06.2018, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu einer Lagerhalle eines Wertstoffhandels in Zerbst, in der Kirschallee. Nach Inaugenscheinnahme durch den Geschädigten, entwendeten die Täter eine unbestimmte Menge an Kupferkabelstücken. Der entstandene Schaden wird mit ca. 500 Euro angegeben.

Sonstiges
In Köthen wurde am 16.06.2018 in der Windmühlenstraße durch eine aufmerksame Passantin ein neuwertiger Rollstuhl aufgefunden.
Die Polizei sucht die Eigentümerin/ Eigentümer des abgebildeten Rollstuhls.
Die Person wird gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 mit einem Eigentumsnachweis zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.


Zeugenaufruf

Am Freitag, den 15.06.2018 gegen 10:21 Uhr kam es in Bitterfeld auf Höhe Kreuzung Friedensstraße/Wittenberger Straße zu einem Raub bei der einer 82-jährigen die Handtasche entrissen wurde. Der Täter flüchtete durch die Anlage des dortigen Gartenvereins.
Personenbeschreibung:
-              männlich, scheinbares Alter 25-30 Jahre
-              sehr schlank
-              ca. 170 cm groß,
-              blondes kurzes Haar,
-              braunes bis khakifarbenes Kapuzenshirt und Jeans.

Vom Täter wurde ein Fahrrad mitgeführt, welches er vor der benannten Gartenanlage am Eingang zurück ließ. Als Besonderheit ist die Sicherung des Fahrradständers zu nennen.
Wer hat Wahrnehmungen zu der Straftat oder zu der beschriebenen Person in der Nähe der Gartenanlage gemacht? Wer kann Angaben zum Nutzer des Fahrrades machen?

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.