Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 22.6.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 22.06.2018 um 13:47:04

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 22.6.2018

Verkehrslage

Im Ortsteil Großbadegast kam es am 21.06.2018 gegen 18:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 62-jähriger Fahrer eines PKW befuhr die Angergasse in Richtung Hauptstraße und hatte die Absicht nach links auf diese aufzufahren. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten PKW eines 59-jährigen Fahrers, welcher die Hauptstraße in Richtung Reupzig befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider PKW. Es entstand Sachschaden von geschätzten 8.000 Euro.

In Bitterfeld kam es am 21.06.2018 gegen 18:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 25-jähriger mit seinem PKW Seat den Parkplatz eines Einkaufcenters in der Anhaltstraße. In einer Linkskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Straßenlaterne. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Mit einem Reh kollidierte ein 29-jähriger Fahrer als er am 21.06.2018 gegen 22:10 Uhr mit seinem PKW VW die Bundesstraße 184 aus Richtung Zerbst kommend in Richtung Schora befuhr. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.


Ebenfalls mit einem Reh kollidierte eine 57-jährige Fahrerin als sie am 21.06.2018 gegen 22:48 Uhr mit ihrem PKW Opel die Landstraße 145 aus Richtung Piethen kommend in Richtung Kreisel befuhr. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.


Mit einem Damwild kollidierte ein 62-jähriger Fahrer als er am 22.06.2018 gegen 01:10 Uhr mit seinem PKW Opel die Straße aus Richtung Dobritz kommend in Richtung  Reuden/Süd befuhr. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Zeugen meldeten der Polizei am 21.06.2018 gegen 23:20 Uhr, das eine männliche Person alkoholisiert mit einem Kleintransporter in Richtung BAB 9 fährt. Der LKW Mercedes Sprinter fuhr von der Anschlussstelle Wolfen auf die BAB 9 in Richtung Bitterfeld, wo er durch die eingesetzten Beamten festgestellt und auf dem Standstreifen gestoppt werden konnte. Am LKW, welcher nicht zugelassen war, befanden sich keine Kennzeichen. Während der Überprüfung des Fahrers wurde bei ihm starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Zudem wurde bekannt, dass der 29-Jährige zur Festnahme ausgeschrieben ist. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht wo auch gleichzeitig eine Blutprobenentnahme realisiert wurde. Der Kleintransporter wurde sichergestellt. Der 29-Järige wurde im Anschluss in Polizeigewahrsam verbracht.    

Im Ortsteil Prosigk ereignete sich am 22.06.2018 gegen 08:27 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 43-jähriger Fahrer befuhr mit seiner Sattelzugmaschine die Lindenstraße/B183 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Weißandt-Gölzau. Kurz vor der ersten Linkskurve/Ecke Ringstraße betätigte der Fahrer auf regennasser Fahrbahn die Bremse. Dabei drückte der beladenen Anhänger die Zugmaschine nach links über den Gehweg sowie einem angrenzenden Ackerstück wo er dann zum Stehen kam. Verletzt wurde niemand. Die B183 wurde für die Zeit der Bergung zwischen der Hopfenstraße und Schulstraße vollgesperrt. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 80.000 Euro angegeben.

Kriminalitätslage

Einbruch
Vermutlich in der Nacht zum 22.06.2018 drangen unbekannte Täter im Ortsteil Brehna, Serbitzer Ring, gewaltsam in ein Gerätehaus ein und entwendeten ein 28’er Fahrrad sowie einen Rasentrimmer samt Kabel. Vom Poolbereich entwendeten die Unbekannten noch eine Liege. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.

Unbekannte versuchten in den frühen Morgenstunden des 21.03.2018 in Aken, Am Magdalenenteich, einen PKW VW zu entwenden. Mittels eines unbekannten Gegenstandes wurde die Beifahrertür geöffnet, der Fahrzeuginnenraum durchsucht und anschließend wieder „verschlossen“. Aus dem Fahrzeug wurde augenscheinlich nichts entwendet. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.

Auf dem Gelände eines Sportvereines im Ortsteil Garitz, verschafften sich unbekannte Täter, vermutlich in der Nacht zum 22.06.2018, gewaltsamen Zutritt zum Vereinsgebäude. Nach erster Inaugenscheinnahme durch einen Verantwortlichen, entwendeten die Unbekannten drei Beregnungsanlagen mit Stativ und die dazugehörigen Gartenschläuche. Der Gesamtschaden wird mit ca. 1.500 Euro angegeben.