Arbeitsamt
Arbeitsamt
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 13.7.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 13.07.2018 um 15:19:26

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 13.7.2018

Verkehrslage
 
Auf der Bundesstraße 183 kam es am 12.07.2018 gegen 12:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 65-jährige Fahrerin eines PKW Peugeot befuhr die Auffahrt zur Kreuzung B183 vom Rasthof Köckern aus in der Absicht, diese geradeaus auf die BAB 9 in Richtung Berlin zu überqueren. Die Lichtzeichenanlage, welche „Rot“ zeigte, beachtete die Fahrerin nicht und kollidierte in der Folge mit einem LKW Iveco eines 55-jährigen Fahrers, welcher die Kreuzung bei „Grün“ in Richtung Bitterfeld befuhr. Die 65-Jährige kollidierte anschließend noch mit der gegenüberliegenden Lichtzeichenanlage. Ihr 13-jähriger Insasse wurde dabei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8.500 Euro geschätzt. 
 
 
Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person  kam es am 12.07.2018 gegen 12:23 Uhr auf der Landstraße 135. Ein 70-jähriger Fahrer eines Kraftrades BMW befuhr in Roßdorf die L135, Altjeßnitzer Straße aus Richtung Muldenstein kommend. In der dortigen Linkskurve rutschte er auf Grund regennasser Fahrbahn weg, kam zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Durch den Rettungsdienst wurde er zu medizinischen Behandlung in das Krankenhaus nach Bitterfeld verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.
 
 
Mit einem Reh kollidierte ein 37-jähriger Fahrer als er am 13.07.2018 gegen 01:20 Uhr mit seinem PKW Opel, die Bundesstraße 184 aus Richtung Delitzsch kommend in Richtung Bitterfeld befuhr. Das Tier verschwand in unbekannte Richtung von der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro.
 
 
Im Ortsteil Cösitz kam es am 13.07.2018 gegen 09:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr den land- und forstwirtschaftlichen Weg aus Richtung Weißandt-Gölzau kommend in Richtung Cösitz mit der Absicht, die Priesdorfer Straße in Richtung Vorwall zu überqueren. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten PKW VW eines 61-jährigen Fahrers welcher die Priesdorfer Straße in Richtung B183 befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider PKW bei dem sich der 61-jährige Fahrer leicht verletzte. Während der Unfallaufnahme teilte der 32-jährige Fahrer den Beamten mit, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein im Anschluss freiwillig durchgeführter Drogentest schlug positiv an. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Verfahren gegen den 29-Jährigen eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Ein 19-Jähriger befuhr am 12.07.2018 gegen 20:30 Uhr, mit seinem Fahrrad den Fußweg zwischen einem Baumarkt und der Lelitzer Straße in Köthen. Dabei fuhr er gegen einen neben dem Fußweg stehenden Fahnenmast und stürzte. Beim Eintreffen des Rettungswagens war er sehr unkooperativ gegenüber den Rettungssanitätern so dass die Polizei angefordert werden musste. Die eingetroffenen Beamten führten bei dem 19-Jährigen einen freiwilligen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,06 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Nach ambulanter Behandlung konnte er aus dem Krankenhaus wieder entlassen werden.
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am Vormittag des 13.07.2018 wurde in der Ortslage Pouch, Seedammweg eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Hierbei konnten dreizehn Fahrzeugführer festgestellt und angehalten werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h nachweislich überschritten. Trauriger Spitzenreiter war ein PKW Fahrer der mit 81 km/h gemessen wurde.
 
Kriminalitätslage
 
Zeugenaufruf zum Taschendiebstahl
Am 10.07.2018, gegen 17:15 Uhr befand sich die 72-jährige Frau im Ortsteil Wolfen, fußläufig in der August-Bebelstraße wo sie ihren zweirädrigen Einkaufsroller, auf dem ihre Handtasche lag, hinter sich zog. Plötzlich erschien eine, ihr unbekannte, männliche Person von hinten mit einem Fahrrad und bat um Geld. Dies verneinte die Frau und lief weiter. Der Unbekannte hielt schließlich den Einkaufsroller an, entnahm aus der Handtasche ein schwarzes Lederportemonnaie samt Bargeld und persönlichen Dokumenten und fuhr mit seinem 26er oder 28er Fahrrad zurück in Richtung Damaschkestraße.
Der unbekannte Täter wurde von der 72-Jährigen als männlich, Alter Anfang bis Mitte 30
Jahre, ca. 1,75-1,85 groß, sportlich schlanke Gestalt, dunkelblondes ca. 2cm langes Haar,  beschrieben. Er trug eine dunkle lange Hose, ein dunkles Sweetshirt sowie schwarze Schuhe.

Zeugen, die Angaben zur Identität des Täters bzw. zum Tatablauf machen können, werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.   
 
Diebstahl
Dreiste Diebe waren in der Nacht zum 13.07.2018 an zwei Fahrräder, die in der Straße Am Gelben Wasser in Bitterfeld in einem Fahrradständer gesichert wurden, interessiert. Die Geschädigten hatten die Vorderräder noch zusätzlich miteinander gesichert. Als sie am frühen Morgen ihre Fahrräder wieder nutzen wollten, stellten sie fest, dass nur noch die Vorderräder samt Schloss im Fahrradständer standen. Der entstandene Stehlschaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.
 
Diebstahl aus Kraftfahrzeug
Vermutlich in der Nacht zum 13.07.2018  zerstörten Unbekannte die Heckscheibe eines PKW VW Caddy, welcher in der Gartenstraße in Zerbst parkte und entwendeten mehrere elektrische Werkzeuge. Dabei wurde ein Gesamtschaden in Höhe von rund 2.800 Euro verursacht.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt