Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 20.7.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 20.07.2018 um 14:39:05

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 20.7.2018

Verkehrslage

Auf der Bundesstraße 183 kam es am 19.07.2018 gegen 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Fahrer befuhr mit seinem PKW Ford die B183 aus Richtung Gnetsch kommend in Richtung Prosigk. Zirka einen Kilometer hinter dem Ortsausgang Gnetsch scherte der Fahrer zum Überholen aus und beachtete dabei den bereits überholenden PKW VW eines 35-jährigen Fahrers nicht. Es kam zur seitlichen Kollision beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.


Am 19.07.2018 gegen 19:15 Uhr, befuhr eine 72-jährige Fahrerin mit ihrem PKW Mercedes in Wolfen, die Friedensallee mit der Absicht, an der Einmündung zur Reudener Straße nach links in diese einzufahren. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Omnibus eines 24-jährigen Fahrers, welcher die Reudener Straße aus Richtung Damaschkestraße befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.


In Bitterfeld kam es am 20.07.2018 gegen 06:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 69-jährige Fahrer eines PKW Audi befuhr die Straße Hinter dem Bahnhof und hatte die Absicht die Zörbiger Straße in Richtung Mühlenweg zu überqueren. Dabei übersah er einen 51-jährigen Radfahrer, welcher den linken Radweg aus Richtung Sandersdorf kommend befuhr. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf ca. 2.200 Euro geschätzt.


Im Ortsteil Weißandt-Gölzau kam es am 20.07.2018 gegen 07:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Die 28-jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr die B183/Lindenstraße in Richtung Köthen wo sie verkehrsbedingt anhielt. Eine nachfolgende 25-jährige Fahrerin eines PKW Suzuki erkannte die Situation zu spät, fuhr auf den PKW VW auf und verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.


Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung
Am 19.07.2018 gegen 22:30 Uhr ereignete sich auf der Gemeindestraße zwischen Güterglück und Flötz ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Der 71-jährige Fahrer eines PKW Dacia kollidierte, in Richtung Flötz fahrend, mit einem Reh. Der Schaden am PKW wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte eine 47-jährige Fahrerin als sie am 20.07.2018 gegen 00:15 Uhr mit ihrem PKW Mitsubishi die Kreisstraße 1239 aus Richtung Hohenlepte kommend in Richtung Kämeritz befuhr. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Ein Sachschaden von ca. 500 Euro entstand bei einem Unfall am 20.07.2018 gegen 03:38 Uhr auf der Landstraße 146a zwischen Gröbzig und Cörmigk. Ein 21-jähriger Fahrer eines PKW VW kollidierte hier mit einem wechselnden Reh. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.


Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 19.07.2018 gegen 19:05 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Köthen, Am Wasserwerk ein PKW VW angehalten und der Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,79 Promille. Es wurde eine freiwillige Blutprobenentnahme durchgeführt. Gegen den 44-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

In Köthen stellten die Beamten am 19.07.2018 gegen 23:37 Uhr einen Fahrradfahrer fest, welcher auf dem Radweg in der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Merzien fuhr. Dieser wurde auf Grund seiner unsicheren Fahrweise angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,24 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 33jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kriminalitätslage

Kennzeichendiebstahl
Vermutlich in der Nacht zum 19.07.2018 entwendeten Unbekannte die hintere amtliche Kennzeichentafel von einem PKW Citroen, welcher auf dem Parkplatz  in der Friedensallee in Wolfen abgestellt wurde. Der Sachschaden wird mit ca. 50 Euro angegeben.

In Bitterfeld entwendeten unbekannte Täter die vordere Kennzeichentafel von einem PKW Chevrolet, welcher in der Dessauer Straße abgestellt wurde. Der Sachschaden wird mit ca. 50 Euro angegeben.

Einbruch
Auf einer Baustelle in Köthen, am Hubertus, drangen unbekannte Täter, vermutlich in der Nacht zum 20.07.2018, gewaltsam in einen Baucontainer ein und entwendeten daraus diverse elektrische Werkzeuge sowie ein Messgerät. Die entstandene Schadenshöhe wird mit ca. 3.000 Euro angegeben.

Zeugenaufruf zum Diebstahl
Am 20.07.2018 wird durch die Geschädigte ein Diebstahl aus einem LKW angezeigt. Die Geschädigte befand sich mit einer Mitarbeiterin ab 06:30 Uhr, auf dem Gelände des Schwimmbades in Zerbst, in der Max-Sens-Straße und führte zur Tatzeit Grünflächenpflege durch. Als sie gegen 07:00 Uhr zu ihrem LKW VW zurückkehrten stellten sie fest, dass aus ihren persönlichen Behältnissen die Portemonnaies mit Bargeld und persönlichen Dokumenten entwendet wurden. Des Weiteren entwendeten die noch unbekannten Täter, eine Kettensäge sowie einen Laubbläser aus dem LKW. Der Stehlschaden wird mit ca. 1.300 Euro angegeben.
Zeugen die Angaben zu den unbekannten Tätern bzw. zum Tathergang machen können werden gebeten, sich im Revierkommissariat Zerbst, Heide 7, Tel.: 03923/ 716-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt