Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 25.7.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 25.07.2018 um 15:51:23

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 25.7.2018

Verkehrslage

Zeugenaufruf
In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 24.07.2018 gegen 15:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 28jähriger Fahrer eines Kraftrades Suzuki befuhr die Kreisstraße 2069 aus Richtung Sandersdorf in Richtung Bitterfeld. Ein unbekannter Fahrer eines VW Transporters befuhr die Bundesstraße 183 aus Richtung Bitterfeld und bog nach links in die Friedensstraße ab. Im Kreuzungsbereich kam es trotz des Versuches eines Ausweichmanövers des Kradfahrers zur Kollision der Fahrzeuge. Der Kradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Fahrer des VW Transporters verließ unerlaubt die Unfallstelle. Am 25.07.2018 meldete sich der Fahrer des VW Transporters bei der Polizei und machte seine Person und Beteiligung an dem Verkehrsunfall bekannt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe. Wir suchen Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Verkehrsunfall geben können. Die Personen werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E-Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.



In Köthen kam es am 24.07.2018 gegen 22:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 33jähriger Fahrradfahrer befuhr die Fasanerieallee. Hierbei kam er zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Während der polizeilichen Ermittlungen am Unfallort wurde bei dem Fahrradfahrer starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Aufgrund der Verletzungen und dem allgemeinen Zustand des Radlers war es vor Ort nicht möglich, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Daraufhin wurde er zur weiteren Behandlung sowie zur Durchführung einer Blutprobenentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. Gegen den 33 Jährigen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.


In Raguhn-Jeßnitz ereignete sich am 25.07.2018 gegen 03:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 34jährige Fahrerin eines Pkw Fiat befuhr die Wittenberger Straße in Richtung Retzau. Hierbei kam die Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Grundstückszaun und einem Laternenmast. Die Kraftfahrzeugführerin blieb unverletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei der Fahrzeugführerin ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,14 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen die 34 Jährige eingeleitet


Zeugenaufruf
In Bitterfeld-Wolfen wurde der Polizei am 25.07.2018 gegen 03:15 Uhr ein neben der Fahrbahn in der Halleschen Straße stehende Pkw Audi ohne Fahrzeugführer mitgeteilt. Im näheren Umfeld konnte dann eine männliche Person, welche vermutlich unter  berauschenden Mitteln stand, festgestellt und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Hier wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und anschließend entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den Zeitungsausträger, welcher mit einem Fahrrad am Ereignisort unterwegs war. Der Zeuge wird gebeten sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E-Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


In Köthen ereignete sich am 25.07.2018 gegen 09:50 Uhr auf einem Parkplatz in der Anhaltischen Straße ein Verkehrsunfall. Eine 76jährige Fahrerin eines Pkw Daimlerchrysler  verwechselte beim Einparken das Bremspedal mit dem Gaspedal und kollidierte mit einem geparkten VW Transporter eines 50jährigen Fahrzeugführers und einem Baum. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.


Kriminalitätslage

Grünflächenbrand
In Bitterfeld-Wolfen kam es am 24.07.2018 gegen 16:00 Uhr zu einem Brand von Ödland und Buschwerk am Maler Platz. Die FFW konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit nicht bezifferbar.


Waldbrand
Am 24.07.2018 gegen 18:00 Uhr kam es in der Steinlausigker Straße in Muldenstein zu einem Brand eines Waldstücks. Die Kameraden der FFW Muldenstein, Friedersdorf, Mühlbeck, Burgkemnitz, Schlaitz und Pouch konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern auch hier an. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro beziffert.


Einbruch in Einkaufsmarkt
In Zerbst drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 24.07.2018 zum 25.07.2018 gewaltsam in einen Einkaufsmarkt in der Straße Fischmarkt ein. Derzeit liegen keine Angaben zum Diebesgut sowie zur Schadenshöhe vor.


Containerbrand
In Bitterfeld-Wolfen kam es am 24.07.2018 gegen 23:15 Uhr zu einem Brand eines Papiercontainers in der Straße Am Plan. Durch die eingesetzten Kameraden der FFW konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro beziffert.


Verkohlte Pizza
In Bitterfeld-Wolfen konnte am 25.07.2018 gegen 00:15 Uhr durch einen aufmerksamen Passanten ein Wohnungsbrand in der Straße Töpferwall verhindert werden. Der Passant bemerkte Qualm aus dem gekippten Fenster der betroffenen Wohnung, reagierte geistesgegenwärtig, rief Rettungskräfte hinzu, verschaffte sich Zutritt zur Wohnung und weckte den auf der Couch eingeschlafenen Mieter. Die eingesetzten Kameraden der FFW entnahmen eine auf dem Rost im Backofen verkohlte Pizza. Der 33jährige Bewohner konnte nach der Untersuchung im Krankenhaus und Lüftung seiner Wohnung in diese zurückkehren.


Einbruch in Garagen
In Bobbau drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 24.07.2018 zum 25.07.2018 gewaltsam in mehrere Garagen eines Garagenkomplexes in der Turmstraße ein. Aus einer der Garagen wurde unter anderem ein Fernseher entwendet. Derzeit liegen keine weiteren Angaben zum Diebesgut sowie zur Höhe des Gesamtschadens vor.


Diebstahl eines Rollators
In Bitterfeld-Wolfen entwendeten unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 24.07.2018 zum 25.07.2018 einen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Dessauer Allee abgestellten und gesicherten Rollator. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 350 Euro beziffert.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt